02.08.07 21:22 Uhr
 718
 

Frankreich: Wanzen sorgten für Probleme in Schlafwagen

In einem Nachtzug in Frankreich kam es zu einer unangenehmen Begebenheit für die Reisenden. Der Zug mit 450 Fahrgästen war von Ventimiglia (Italien) nach Paris unterwegs, als sich einige der Besucher über Ungeziefer beschwerten.

In Marseille wurde ein Zwischenstopp eingelegt und der Zug mehrere Stunden nach den unliebsamen Tierchen durchsucht. In drei Schlafwagen wurden Flöhe, Zecken und Wanzen gefunden. Die vom Ungeziefer befallenen Waggons wurden geräumt.

Nun sind die Kammerjäger gefragt. Die Waggons müssen einer Desinfektion unterzogen werden, da die Blutsauger während der warmen Jahreszeit einen besonders guten Nährboden für ihre Vermehrung haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Problem, Schlaf
Quelle: www.dermobilitaetsmanager.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2007 21:14 Uhr von Streetlegend
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bettwanzen, Flöhe und Zecken im Schlafwagen? Ekelhaft. Ich glaube, ich wäre nach der Inspektion des Zuges nicht mehr eingestiegen. Auch ist ja bekannt, dass diese Tierchen gefährliche Krankheiten übertragen können. Gute Reise! ;-)
Kommentar ansehen
04.08.2007 21:23 Uhr von Kopfschuß
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat: sich wohl jemand nen Scherz gemacht und die Tierchen dort ausgesetzt. ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?