02.08.07 20:50 Uhr
 168
 

Erschossener Braunbär "Bruno" soll in ein Museum

Der vor einem Jahr in Bayern erschossene Braunbär "Bruno" soll nun zum Jahresende in einem Museum ausgesetellt werden. Dazu gab der Direktor des Museums "Mensch und Natur" in München nun grünes Licht.

Unklar war bisher, ob "Bruno" rechtzeitig eingefroren worden war, um die Verwesung einzudämmen. Bis auf die zwei Einschusslöscher ist der Körper des Bären in gutem Zustand, so der Präparator. "Bruno" soll in sein Museum ins Schloss Nymphenburg kommen.

Aber auch andere haben Interesse angemeldet. So möchte der ehemalige Skistar Markus Wasmeier den Bären auf seinem Bauernhof aufstellen - als "Mahnmal für die Menschlichkeit". Die Entscheidung liegt bei Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf (CSU).


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2007 23:31 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Erst ein unschuldiges Tier abknallen und dann die Trophy auch noch ausstellen. Jaja, die Menschen hierzulande sind echt nicht mehr ganz dicht. Lieber ein Tier umbringen, als es irgendwo siedeln lassen.... Für alle "das Tier ist so gefährlich gewesen"-Deppen: DAS IST EIN BÄR UND KEIN MENSCHENFRESSENDES MONSTER AUS DEM WELTALL ODER IRGENDEIN KILLERBÄR AUS DEM FERNSEHEN!
Kommentar ansehen
03.08.2007 00:09 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunder: Mich wundert seit damals, das die wochenlange Betäubungsjagd gescheitert ist, der Todesschuß jedoch sofort klappte. Wer soll denn sowas glaube?
Kommentar ansehen
03.08.2007 00:59 Uhr von stalker_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 einschusslöcher? Amateurjäger? Das wird mit einem gezielten Genickschuss erledigt und nicht mit 2 Schuss..

@ masterdogg.. hab auch meine zweifel.. kann ja net schwer sein so ein riesenvieh zu treffen..
Kommentar ansehen
03.08.2007 01:01 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stalker_ch: Nun ja, nun ist der Bruno im Himmel und paßt auf, das der kleine Eisbärjunge Knut nicht zu dick wird.
Kommentar ansehen
03.08.2007 01:07 Uhr von fk1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Vielleicht haben sie ja ein Schrotgewehr genommen.
Da kommt´s auf Zielgenauigkeit nicht so an ;-)
Kommentar ansehen
03.08.2007 05:57 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Schrot: auf einen Bären schiessen?? auf was für abenteuerliche Ideen kommst denn du? dann hat man wirklich ne wütende Bestie, ein angeschossenes Tier geht dann nämlich richtig ab.

aber ausgerechnet den Bruno auszustopfen und auszustellen, naja erhoffen die sich dadurch mehr besucher ?
wenn der knut ausbüxt, können se ja das selbe mit ihm machn und ihn daneben stellen ...
Kommentar ansehen
03.08.2007 18:32 Uhr von Deichgraf17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich: Erst erschiessen diese scheinheiligen {enter Schimpfwort für Mischling here} das Tier und nun stellen sie es auch noch irgendwohin, damit es die noch widerlichere Masse begaffen kann.

In solchen Situationen könnte ich zum Menschenjäger werden.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?