02.08.07 13:48 Uhr
 530
 

Osama-Komödie spaltet Großbritannien

Gestern Abend wurde in Edinburgh (Schottland) erstmals die Musikkomödie "Dschihad - das Musical" aufgeführt. Gegner des Stückes wandten sich mit ihrer Kritik inzwischen bis an die britische Regierung.

Das Musical wird in der Petition an Premierminister Gordon Brown als "geschmacklos" bezeichnet. Es verletze vor allem die Opfer terroristischer Anschläge.

Das satirische Stück handelt von einem afghanischen Bauern, der von Islamisten umerzogen wird. Ein Lied aus dem Musical, der "Osama-Song", erzielt auf der Video-Internetseite "YouTube" zurzeit große Erfolge.


WebReporter: jan64
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Komödie
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2007 15:08 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: http://www.youtube.com/...

Ich weiss nicht, ob das jetzt mit dem Musical zu tun hat (das soll aus einem Film sein). Aber den Clip finde ich ganz schön lustig (schwarzer Humor ist halt Geschmackssache).
Kommentar ansehen
02.08.2007 15:38 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl! @artefaktum: dein link hat zwar nix mit dem musical zu tun, aber der film, aus dem der ausschnitt ist (postal), ist nur traum! mal gucken, wie lange der in den kinos bleiben wird :P

in der quelle gibt´s den osama-song.. hmm.. nya hab´s mir schlimmer vorgestellt.. aber ist schon ganz lustig.. hauptsache provokation.. bringt ja $
Kommentar ansehen
02.08.2007 16:09 Uhr von pastapizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht ja wohl nur wieder ums Geld machen, aber grundsätzlich muss man die Leute schon zum Nachdenken provozieren, von alleine schafft das eh bald kein Aas mehr
Kommentar ansehen
02.08.2007 17:53 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso denn nicht? diese spinner es wurde doch mittlerweile schon alles durch den kakao gezogen (bestes bsp.: das leben des brian", echt ein spitzen film, nur mal so nebenbei :-) ), denn das sorgte auch dafür, dass man dann über das thema freier diskutieren konnte, ohne fürchten zu müssen, dass man schief angeschaut wird....vor ca. 30 jahren war es verpönnt die kirche zu kritisieren.

heute kann kaum ein mensch vernünftig den islam analysieren oder gar kritisieren ohne gleich 100 morddrohungen am hals zu haben. gleiches trifft natürlich auch auf christen zu, ich brauche keinerlei belehrungen von "monkypunch" und co!!!!!!

das schlimme daran aber ist nicht das meist durchgeknallte, dumme und aufgehetzte pack im nahen osten, sondern diejenigen mitmenschen, die einem falschen verständnis von "political correctness" nacheifern bzw. selbsternannte "sitten-wächter" etc.

fakt ist, dass humor, solange nicht allzu sehr beleidigend, die gesellschaft zu freieren diskussionen angeregt hat und damit letztlich diese sehr bereichert hat.

wer versucht den leuten vorzuschreiben wann und über was gelacht werden soll und über was nicht, sollte sich verpissen, denn ich habe etwas zensur (und auch gegen "verletzung religiöser gefühle"; sind nicht-religiöse gefühle etwa weniger wert?)
Kommentar ansehen
02.08.2007 18:03 Uhr von pastapizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fallobst: du triffst mit deinem verbalisierten Frust wohl fast ins Schwarze, nur werden die meisten Leute das wohl nicht verstehen. Mann könnte sagen: egal. Aber weil die Leute Nichts verstehen, wird die Sache immer besch...ner
Kommentar ansehen
03.08.2007 15:21 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hier müsste der besagt Clip sein:

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?