30.07.07 18:57 Uhr
 2.105
 

YouTube will "digitale Fingerabdrücke" einführen

Am Rande einer Schadensersatzklage in Milliardenhöhe gegen die Google-Tochter YouTube vor dem New Yorker Bezirksgericht stellte der Anwalt von Google für den kommenden Herbst einen Copyright-Filter in Aussicht.

Bei der Video-Plattform sollen mehr als 100.000 Clips beispielsweise des Musiksenders MTV im Schnitt mehr als eine Milliarde Mal aufgerufen worden sein. YouTube hatte bereits mit CBS und NBC gleiche Probleme, die durch Lizenzvereinbarungen geregelt wurden.

Um künftig keinen Ärger mit den Urheberrechtsinhabern zu bekommen, möchte YouTube daher eine automatisierte Video-Identifizierung einführen. Allerdings befindet sich das Erkennungssystem derzeit in der Testphase.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dummes-Brot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Finger, Fingerabdruck
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2007 19:23 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat google mit youtube zu schaffen?
Kommentar ansehen
30.07.2007 19:28 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@L.Berto Google hat YouTube gekauft => YouTube gehört Google
Kommentar ansehen
30.07.2007 19:30 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmaler Grat: Klar muss sich Google gegen solche Rechtsstreitigkeiten wappnen, aber das dürfte nicht ganz einfach werden.

Wenn sie die Daumenschraube für die Content-Einlieferer zu fest stellen, verlieren sie Massenhaft Kunden. Der Erfolg solcher Angebote hängt auch mit der Einfachheit zusammen, mit der ich meine Videos publizieren kann.
Kommentar ansehen
30.07.2007 19:47 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit den alten medien! wenn sie ihr zeug nicht im internet sehen wollen sollen sie halt aussterben! Es gibt auch genug sehenswerte freie inhalte!
Kommentar ansehen
30.07.2007 20:18 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@L.Berto: Das steht doch im ersten Satz der News. Lesen hilft manchmal ;-)
Kommentar ansehen
31.07.2007 12:20 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bißchen kleinlich: Die Audio- und Video-Qualität der YouTube-Videos ist doch eh unter aller Kanone verglichen mit DVD-Clips/Filmen. Interessanterweise stand gerade MTV in der Vergangenheit auch mal in der Schußline der Kritik von Musikverbänden, weil MTV auch nur einfach so die Musikvideos unters Volk bringt und dadurch den DVD-Verkauf reduziert.

Und so sieht dann der CD-Verkauf im Jahre 2500 aus:
Man passiert den ersten Todesring aus Stacheldraht und Minen, vorbei an einer Kompanie Kampfroboter mit kleinen nuklearen Waffen. Dann geht man durch eine kleine Lücke in dem riesigen, tödlichen Kraftfeld. Danach wird ein Tor aus 6 Meter dickem Edelstahl geöffnet. Dahinter befindet sich ein Tresor aus diamanthartem Stoff. Und darin liegt endlich das Objekt der Begierde ... eine Flippers-CD ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?