29.07.07 09:13 Uhr
 234
 

Niederlande: Audi gleich fünffach vorn beim Deutschen Tourenwagen Masters (DTM)

Wieder ein Erfolg für das Audi-Team in Zandvoort. Gleich fünf Piloten stehen ganz vorn beim Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und setzen damit ihren Erfolg von Migello fort. Timo Schneider fuhr Bestzeit und holte die Pole-Position.

Optimistisch meint er: "Es wird Sonntag ein hartes Rennen, aber erst mal bin ich happy." Der Führende aus Schweden belegte nur den zweiten Platz. Winkelhock aus dem Audi-Team erkor sich gleich zwei Unterlegene: Mika Häkinnen und den Titelverteidiger.

Dazu Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich: "Wir haben gehofft, dass es so geht. Jetzt müssen wir die Sache nur anders machen als in Mugello" und will damit den Startvorteil diesmal auch wirklich nutzen.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Audi, Niederlande, DTM, Masters, Tourenwagen
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2007 17:52 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte eine Sache verbessern: Das letzte rennen fand nicht in Migello, sondern in Mugello statt.
Kommentar ansehen
30.07.2007 17:48 Uhr von EnErGeTiCs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: scheiss auf audi :) alles ged0ped

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?