29.07.07 09:06 Uhr
 359
 

Regensburg: Diebe entwenden Urne einer Frau vom Kirchhof

Wie die Polizei meldet, hatten unbekannte Täter bereits Mitte Juni die Urne einer Frau vom Unteren Katholischen Friedhof in Regensburg entwendet.

Das Grabgefäß wurde aus dem Urnenhaus gestohlen, obwohl es per Verschlussplatte gesichert war. Der materielle Schaden hält sich dabei relativ in Grenzen, der ideelle ist dafür umso höher.

Die Polizei appelliert daher an die Bevölkerung, die Urne wieder ihrem Ursprungsort zuzuleiten. Schließlich wäre dies auch im Interesse der Angehörigen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Regensburger Beamten entgegen.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Dieb, Regen, Regensburg, Wende
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2007 12:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: in deutschland darf man leider nicht alles tun, was man gerne möchte...vor allem nicht, wenn´s um verstorbene geht....das leider ist ernst gemeint...warum muss es ein friedhof sein, vor allem wenn´s nur eine urne ist....bei einem sarg kann ich noch ein wenig nachvollziehen, dass man den nicht überall wo man gerade will begraben darf, aber eine urne kann man doch überall vergraben oder sich, wenn man will, auf den kamin stellen.....wo ist das problem
Kommentar ansehen
30.07.2007 00:27 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schiffsmeldungen: an diesen Film fühle ich mich sehr erinnert, wenn ich das lese....in diesem Film hat die Schwester des Verstorbenen die Asche dazu verwendet, um sich an ihrem Vergewaltiger zu rächen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?