28.07.07 16:12 Uhr
 354
 

Mikrobiologie: Etwa zehn Millionen Kleinlebewesen unter Badelaken am Strand

Wer der Ansicht ist, dass unter dem Badelaken, das er am Sandstrand auslegt, eine tote Zone herrscht, befindet sich im Irrtum, wie der Biologe Werner Armonies erläutert: Rund zehn Millionen Tierchen bewegen sich unter diesem Quadratmeter.

In Tiefen von bis zu zwei Metern tobt der Kampf ums Überleben: Fadenwürmer und Meeresmilben suchen sich beispielsweise ihre Nahrung und Bärtierchen gehen auf die Jagd nach Algen. Ein Liter Sand kann über 2.000 Ruderfußkrebse beherbergen.

Die Sandbewohner sind Hundertstelmillimeter bis einige Millimeter groß und können nur mit dem Mikroskop identifiziert werden. Werner Armonies geht davon aus, dass es im Bereich der Mikrobiologie noch Millionen von Arten zu entdecken gibt.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Klein, Strand
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2007 18:05 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha :): Danke an den Vorredner :) .... dito

Das nennt sich Natur - gelle :) Meine Silberfische bekommen jedenfalls "bibilische Namen", weil sie mir die Hausstaubmilben im Zaun halten *grins und meine liebevoll gemästeten Hausspinnen habe ich eh aus der alten Wohnung mitgebracht, weil die mir so ans Herz gewachsen sind :)

Wer auf klinisch-tote Sauberkeit steht, soll halt weiter ins öffentliche Hallenbad gehen und nach einer ausgiebigen Sagrotan-dusche im Chlor tauchen, plus dazugehörigen Urin-Wolken.

http://www.welt.de ist also auch im Sommerloch angekommen. **augen-roll**
Kommentar ansehen
28.07.2007 19:18 Uhr von lancelovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin schockiert: gehe nie wieder an den strand :D

wer hätte auch was anderes gedacht. überall gibts kleinstlebewesen. lieber nicht zuviel darüber nachdenken, sonst wird einem noch ganz mulmelig :)
Kommentar ansehen
30.07.2007 00:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt: überall milliarden von kleinstlebewesen.....wenn man sich alleine mal ansieht was in der matratze abgeht...hammer
Kommentar ansehen
30.07.2007 21:08 Uhr von Aktos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fang di Katz: danke, dass du meinen abend mit dieser humoristischen einlage so versüßt hast ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?