26.07.07 13:57 Uhr
 1.833
 

Doppelter Schicksalsschlag in Leiferde: Vater und Tochter schwer erkrankt

Die Familie Teichert aus Leiferde, die seit Januar dieses Jahres unter der Herzschwäche des Mannes leidet, musste vor einer Woche einen weiteren Schlag hinnehmen: bei der Tochter Inola wurde ebenfalls eine schwere Herzerkrankung diagnostiziert.

Seitdem liegt das Mädchen auf der Intensivstation. Der Vater ist seit einem halben Jahr nicht mehr arbeitsfähig und die Mutter musste sich nun beurlauben lassen, um bei ihrer Familie sein zu können. Finanzielle Engpässe sind da vorprogrammiert.

Der "Freundeskreis Familie Teichert" wurde nun gegründet um Spenden zu sammeln, die der Familie in dieser Zeit der Not weiterhelfen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MadDogX
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vater, Tochter, Schicksal
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2007 13:52 Uhr von MadDogX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig das ganze, vor allem wenn man bedenkt, dass sich die Situation der Familie innerhalb eines einzigen Jahres um hundertachzig Grad gewendet hat. Wer helfen kann, sollte das tun.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:10 Uhr von schnumbie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteht: das jetzt nicht falsch, aber was ist so besonders daran, das diese Familie Teichert extra deswegen eine News bekommt. Täglich streben mehr Menschen wie diese Familie Freunde und Bekannte hat. Und es gibt viel schlimmere Dramen täglich für die wird nicht so ein Aufriss gemacht.


Wer der Familie helfen will, soll das ruhig tun.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:16 Uhr von MadDogX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schnumbie: Natürlich kommt sowas oft vor, aber wenn einem das Schicksal anderer Menschen nicht vollkommen egal ist, dann nutzt man seine Möglichkeiten aus um denen zu helfen.

Ich sage nicht, dass ich mich für jede Tragödie auf der ganzen Welt einsetze, aber die Mutter des kleinen Mädchens ist zufällig eine Kollegin von mir, daher wollte ich etwas tun um der Familie zu helfen.
Kommentar ansehen
26.07.2007 15:28 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: sowas.
@MadDogX: ich finds gut dass du dich dafür einsetzt, wenns jemanden nicht interessiert ok, aber hoffentlich finden sich hier auch ein paar die Spenden. Dass die news angenommen wurde zeigt ja dass SN ein herz hat :D
Kommentar ansehen
28.07.2007 09:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sich da ein: "Freundeskreis" für die finanzielle Unterstützung zusammengefunden hat, find ich schon beachtenswert. Für welche -manchmal oaskure Vereinigungen - wird denn alles gesammelt.
Wenn es aus meiner Nachbarschaft wäre, würde ich, soweit möglich auch helfen.
Besser so eine News, als P.H oder Irakkrieg etc.
Kommentar ansehen
08.08.2007 14:37 Uhr von thisfeeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch ein Trubel: Was ist daran so dramatisch?

So geht es zig anderen Menschen auch! Allerdings rühren diese nicht die Werbetrommel und verkaufen ihr Kind für ein paar Fotos.

Ganz schlimm finde ich das!

Jeder der hier aufschreit ist doch nur sensationsgeil "iiich kenne diese arme arme Familie".

Warum spenden, für was denn?

Die finanzielle Situation ist völlig abgedeckt. Das Amt zahlt für den Unterhalt und die KK für die medizinische Versorgung.

Aber wenn man meint sich extra eine Wohnung mieten zu müssen, nur um keinen langen Fahrtweg zu haben, ist selber Schuld und verdient keine Spenden, sorry.

Wir haben auch genug Schicksalsschläge hinter uns, aber auf die Idee die Hand aufzuhalten o. mich von der Presse bezahlen zu lassen, sind wir noch nicht gekommen.

Und ja, wir kennen diese Familie auch, aber was hier betrieben wird kann ich absolut nicht für gut heißen.
Kommentar ansehen
16.08.2007 04:47 Uhr von solti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thisfeeling: Wenn ihr die Familie richtig kennen würdet, dann würdet ihr nicht so ein Schwachsinn schreiben.
Gott sei Dank gibt es nicht viele von eurer Sorte!!!

"Und ja, wir kennen diese Familie auch, aber was hier betrieben wird kann ich absolut nicht für gut heißen. "
Wenn ich sowas lese, dann krieg ich son Hals

Meldet sich extra an und schreibt dann auch noch son scheiß!
Hauptsache mal was geschrieben zu haben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?