26.07.07 11:26 Uhr
 3.527
 

Berlin: Kriminalität von Jugendbanden erlebt ganz neue Dimensionen

Es ist erst zwei Wochen her, dass dutzende Jugendliche einen Supermarkt in Berlin stürmten (SN berichtete). Nun organisieren sich Jugendliche in feste Banden, die vornehmlich in Einkaufszentren "fette Beute" machen. Tätliche Angriffe gehören leider dazu.

Private Sicherheitsfirmen sollen für Ruhe und Ordnung sorgen. Mitarbeiter dieser Firmen berichteten, dass die Banden größtenteils nichtdeutscher Herkunft seien. Gerade in den Bezirken Mitte und Neukölln hätten sie es mit arabischen Mitgliedern zu tun.

Die Inhaber mehrerer Geschäfte bestätigten diese Aussagen. Sie erzählten von gezückten Messern und Schlägen, die sie einstecken mussten. Die dadurch entstandenen Schäden werden auf 114 Millionen Euro beziffert, wobei die Dunkelrate 90 Prozent sei.


WebReporter: wellenhuber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Jugend, Krimi, Kriminalität, Jugendbande
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2007 11:22 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Berlin werden wir wohl bald Zustände wie in den USA haben. Und solange es bei den Jugendlichen immer noch als "cool" gilt, in einer solchen Bande zu sein, wird sich nur schwer was ändern lassen können.
Kommentar ansehen
26.07.2007 11:36 Uhr von Nihilist1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gesellschaft selber schuld.: [edit, thekid]
Kommentar ansehen
26.07.2007 11:52 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt Nihilist die Volksstruktur hat sich geändert. Wachsende Unterschicht, schrumpfende Mittelschicht und ein kleiner Kreis einer immer reicher werdenden Oberschicht. Man sollte mal wieder für Umverteilung sorgen um auch dem "Prekariat" wieder eine Perspektive zu geben.

Oder wie meinst du das ?
Übrigens: Migrantenkinder, die in Deutschland geboren sind, sind durchaus echte Deutsche. Oder möchtest du gerne die Wiedereinführung des Ariernachweises ? ;)

Kommentar ansehen
26.07.2007 12:01 Uhr von MasterDogg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnewser: Echt benötigt Herkunft. Gehst du nach ihrem Lebensgefühl, sind sie weder das eine noch das andere.
Kommentar ansehen
26.07.2007 12:46 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
knallhart durchgreifen! warum schaut die stadt nur zu? es wird zeit, dass berlin eine vernünftige regierung bekommt! man muss einfach nur ein paar tausend schwerbewaffnete polizisten in den entsprechende stadtteilen stationieren und knallhart gegen solche aufständischen vorgehen - wenn es sein muss auch mit waffengewalt. nachdem man ein einige hundert weggesperrt oder getötet hat, kehrt schon wieder ruhe ein.
Kommentar ansehen
26.07.2007 13:16 Uhr von *prime*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: der meinung bin ich auch. diese jugendlichen müssen einfach richtig schiss haben in einer solche bande zu sein.
richtig fetten schiss...
Kommentar ansehen
26.07.2007 13:27 Uhr von alumion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: "...,nachdem man ein einige hundert weggesperrt oder getötet hat, kehrt schon wieder ruhe ein."

/ironie
Genau...am besten so lange auf alle schiessen, bis die nachfolgenden nicht mehr über den Leichenberg steigen können und dableiben, wo sie herkommen!
/ironie

Also manche User können einem echt Angst machen...wenn die was zu sagen hätten...
Kommentar ansehen
26.07.2007 13:27 Uhr von RDk1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry & prime: das könnte man doch auch gut mit dem Ariernachweis kombinieren!

Im Ernst, den ersten Kommentar fand ich schon lustig, aber prime´s zustimmung hat mir gezeigt, dass es um die Usergemeinde von ssn nicht gut bestellt ist.
Kommentar ansehen
26.07.2007 13:32 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da zeigt die Untätigkeit ihr hässliches Gesicht: Man hätte sicherlich vor Jahren schon etwas tun können, um die heutigen Zustände zu verhindern.
Bessere Integration der Migranten (das heißt in erster Linie: richtig Deutsch reden und schreiben lernen, bessere Zukunfstperspektiven schaffen und natürlich auch keine Scheu zu haben, Leute auszuweisen, die sich nicht integrieren wollen) und mehr Fairness der Bevölkerung ihnen gegenüber.
Da solche Maßnahmen aber nie -oder in zu schwachem Maße- durchgeführt wurden sind wir inzwischen so weit, dass Leute ohne Perspektive soweit auf den Boden gerückt wurden, dass sie jetzt das Rechtsgefühl haben, sich gegen diejenigen zu wehren, die -in ihren Augen- für ihre miserablen Perspektiven verantwortlich sind.

Und jetzt, wo sie zumindest endlich von besserer Intergration predigen, scheint es so, als ob nichts mehr helfen würde diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen.
Wie soll man nicht oder schlecht ausgebildeten Arbeitslosen eine ordentliche Zukunftsperspektive verschaffen, wenn selbst gut ausgebildete Leute nicht mal einen ordentlichen Job finden.

Es gibt immer mehr brodelnde Herde über die Erde verteilt, die ständig für mehr Hass und Gewaltbereitschft sorgen. Nicht zu letzt, weil der Kapitalismus auch dafür gesorgt hat. Ich bin kein Anhänger der Kommunismus, bei weitem nicht! Der Kapitalismus hat oft gezeigt, dass er genauso erfolglos ist wie der Kapitalismus.
Es klappt einfach nicht -vorallem wegen den Menschen, die in ihm Leben.

Aber gibt es nichts anderes ?
Kapitalismus oder Kommunismus, mehr nicht ?
Wo sind all die Dichter und Denker, wenn man sie braucht ?

Wenn sich die Banden organisieren, dann kann es ein sehr hässliches Erwachen für alle geben. Wie man anhand der USA sieht, sind solche Banden kaum zu stoppen, denn sobald die Idee der Bande steht ist sie schwer aufzulösen.

Überwachung, Bestrafung oder Tötung sind eindeutig keine Lösung.
All das würde die Situation nur verschlimmern, auch wenn es im ersten Moment helfen würde.
Auf lange Sicht hilft nur eins:
Bessere Zukunftsaussichten für hart-arbeitende anständige Menschen (wieso sollte man sonst so jemand werden wollen ?!?)
Umverteilung des Reichtums hin zu einem dominierenden Mittelstand und ein guter Ersatz für das derzeitige Denken und Handeln der Verwantwortlichen.

Scheint es nicht gradezu wie ein Witz, dass man jetzt noch mehr Leute aus dem Ausland nach Deutschland bringen will ?
Sie werden eine bessere Zukunftperspektive haben, als die früheren Migranten, da nicht Gastarbeiter, sondern Fachkräfte gesucht werden, aber ein Problem wird immer bleiben:
Das der Integration
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:18 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Weitgehende Zustimmung. Nur eines stimmt nicht ganz: Du schreibst von "nicht resozialisierbar". Es ist schlimmer: "REsozialisierbar" heißt ja, dass sie mal sozialisiert waren, bei diesen Berufskriminellen ist ja nicht mal das der Fall. Es gibt keine Sozialisation, in die man sie zurückführen könnte.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:23 Uhr von Trialnerror
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..auch ohne Ariernachweis: um erst einmal den "linksradikalen Gleichmachern" den Wind aus den Segeln zu nehmen...

Es kann nciht sein, dass HHorden unzivilisierter, respektloser Jugendlicher marodierend durch die Gegend ziehen, unabhängig von Herkunft und Hintergrund. Solche Schwemmen asozialem Gesindels sollte m. E. mit aller notwendigen Härte Einhalt geboten werden, egal ob Schlagstock oder Fallbeil. Einfach zum Schutz des Eigentums, des Lebens und der Zukunft eben der hart arbeitenden Menschen, die davon betroffen sind (wir alle i Übrigen, denn die Schäden werden auf die Preiskalkulation umgelegt und damit darf jeder seinen Beitrag leisten, wenn er einkauft)..

Es ist schon selten genug, dass in den allgemeinen Medien mal thematisiert wird, dass es sich um ein anscheinend "migrationsbedingtes" Problem handelt, von daher sollten all Diejenigen, die hier schon mit ihrem "..die Gesellschaft ist schuld, weil die armen, armen Kinderlein ja keine Zukunft haben und sowieso so schrecklich ausgegrenzt werden" am Besten entweder selbst aktiv werden und ihr Geld oder Wissen zur Zukunftsförderung abgeben, oder sich mal zurückhalten.

Jeder hat hier nahezu gleiche Möglichkeiten, wer sich für das coole Bandendasein entscheidet, der soll dafür auch in den Bau .. einfache Konsequenz.
Diese Gejammer von wegen wir müssten deren Zukunft ermöglichen ist ehrlich gesagt für mcih zum Ko**en, denn die kümmern sich auch einen Dreck um die Zukunft derer, die sie zusammenprügeln oder ausrauben.

Die Idee der Abschiebung unterstütze ich vollkommen, denn :
- jugendliche Straftäter werden hier eh nur verhätschelt
- wenn man die in ihr Heimatland zurückschickt, lernen Sie`s ganz schnell... die Sharia wird`s ihnen austreiben (spätestens wenn die zweite Hand abgehackt wird)
- bin ich der Meinung, dass Probleme ursächlich gelöst werden sollten, also warum sollen wir`s bezahlen

Wer nun meint mich als Nazi beschimpfen zu müssen, dem sei sein Kleingeist verziehen.. ich bin "nur" ein Deutscher, der nach wie vor froh darüber ist und sich nicht in die Gruppe der "..weil vor über 60 Jahren..... Greueltaten.. nun müsst Ihr aber" einreihen lässt.
Was war, war schlimm, doch es war... war weit vor meiner Zeit.

Quintessenz : Mehr Konsequenz, mehr Härte speziell gegenüber diesen Zusammenrottungen und drakonische Strafen... wenn das nicht hilft, dann kommt der nächste Schritt
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:25 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sh0rtnewser: Du schreibst:
"Migrantenkinder, die in Deutschland geboren sind, sind durchaus echte Deutsche."

Vom Standpunkt her wo sie geboren sind hast du sicherlich recht, ABER leider haben viele von ihnen eine unser Gesellschaft gegenüber ablehnende Haltung, was in der Regel durch die Erziehung ( Eltern ) und Glaubenseinstellung herrührt. Traurig aber leider wahr.

Im übrigen hört bitte auf nachdem Staat zu rufen, oder ihm die Schuld für eine fehlerhafte Intergration zu geben. Es giebt genügend Möglichkeiten der Integration die der Staat anbietet. Was man mal ganz deutlich sagen sollte ist, daß die Integration keine Einbahnstrasse ist, auch derjenige der hier leben will hat die Pflicht sich um eine Integration zu kümmern. Nur immer schimpfen das der Staat nicht genug tut ist frech. Aber wie es bei einigen Bevölkerungsgruppen mit der Integrationwilligkeit ausschaut hat man ja beim letzten Gipfel in Berlin gesehen.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:27 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öööhm Gadeon: "Durch Geburt im Inland wird ein Kind Deutscher, wenn ein Elternteil zu diesem Zeitpunkt seit 8 Jahren seinen gewöhnlichen rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland hat und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht besitzt (§ 4 Abs. 3 StAG)."
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:30 Uhr von fullblownchaos91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das beiuns in der Schweiz: ähnlich schlimm wird (besonders hier in Wil SG sind die Zustände katastrophal), werde ich eine Waffentragbewilligung anfordern, nur um mich zu schützen.

Für Notfälle habe ich jetzt shcon am abend eine Co2-Druckluftpistole mit Cal. 4.5mm bei mir.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:36 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo und, meyerh ? Ich stehe diesem Staat auch ablehnend gegenüber. Muss ich jetzt ausreisen oder erst, kein Ausländer mehr zum abschieben übrig geblieben ist ?
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:37 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Importierte Kriminalität: nennt sich dies wohl...
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:49 Uhr von menschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unbenötigte Arbeitskraft entfernen man könnte doch die Menschen die für das funktionieren unser freien Marktwirtschaft nicht benötigt werden einfach von dieser Welt tilgen. Dann hätte jeder Arbeit & Einkommen und wäre zufrieden, und solche Verzweiflungstaten wie oben beschrieben würde es nicht mehr geben.

Gut für die Menschen, und gut für das beste Gesellschaftssystem das es bis jetzt gab.


Wir habens voll drauf.
Kommentar ansehen
26.07.2007 14:55 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fullblownclown91: wow, nen ganz gefährlicher - läuft abends mit ner 4,5 mm durch die gegend. ;-)

pass auf das du nicht mit dem co² das ganze abendland in den klimaabgrund stürzt.

umweltfreundlicher wäre ja ne zwille.
Kommentar ansehen
26.07.2007 15:06 Uhr von xposer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon lustig wie ein paar Jugendliche dem ganzen Staat auf der Nase herumtanzt. Wann wachen die Leute endlich auf und sehen ein das viele gar nicht integriert werden wollen? Gerade solche die fast ausschließlich in Moscheen erzogen werden - in der Schule lässt man sich ja nicht vom "Feind" erziehen - sind doch häufig darunter.

Ich höre immer nur Integration. Aber was ist mit diesen denen eine Integration allein schon durch ihren Glauben verboten ist? Wenn eine Religion auf einen Räuber und Kinderschänder basiert, kann doch irgendwas nicht stimmen...

Und nun muss man in seinem Heimatland Angst vor diesem Gehirn-gewaschenen Gesindel haben...
Mal schauen bis den Leuten endlich mal ein Licht aufgeht uns sie endlich sehen was der Islam oder speziell der Islamismus der Welt wirklich bringt.

Gebracht hat es bisher nur eine Diktatur - gemischt aus Angst, leeren Zukunftsversprechen, Intoleranz, Unterdrückung und einer Menge Leid.

Vllt. als Einstieg in das Thema: http://www.presseportal.de/...

Religion sollte dem Menschen Schutz geben und nicht Angst machen.
Kommentar ansehen
26.07.2007 15:13 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gadeon: "Im Gegensatz zu dir ist jeder Ausländer auf freiwilliger Basis in Deutschland. Niemand hat ihn gezwungen hierherzukommen und er könnte in sein Heimatland zurückkehren. In welches Land sollte man dich denn Abschieben?"

Einen hier geborenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund hat auch niemand gezwungen herzukommen - hier ist sein Heimatland. Ich bin mir sicher, viele von ihnen könnten sich auch was besseres vorstellen als zwischen allen Stühlen zu sitzen.... hier gelten sie als Ausländer oder Deutsche zweiter Klasse, in den Heimatländern ihrer Eltern als Deutsche.

Interessant übrigens: 39% aller deutschen Kinder schaffen den Sprung aufs Gymnasium, aber nur 9% der Ausländerkinder. Werden die Ausländerkinder jedoch in deutsche Ganztageskindergärten geschickt, so steigt der Anteil der Migrantenkinder, die es auch aufs Gymnasium schaffen, auf ebenfalls 39% (Quelle: http://www.stern.de/... )

Das Problem ist also hausgemacht. Würde man mehr Geld in die Bildung un Erziehung stecken, sähe in Deutschland einiges anders aus. Aber auf den Migranten herumhacken ist ja soviel einfacher, als von Konzernen und Regierung einzufordern, was dem Volk zusteht.
Kommentar ansehen
26.07.2007 15:14 Uhr von odinwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin: selber mal in so eine Auseinandersetzung geraten. Das war nicht sehr schön. Und zu Frauen sind diese Halbwüchsigen besonders schlimm.
Kommentar ansehen
26.07.2007 15:22 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALL: Naja, mein Post wurde gelöscht.

Wie in der Gesellschaft allgemein so herrscht auch hier Meinungszensur (bzw Wahrheitszensur)

Über bestimmte dinge darf mal halt nicht offen reden...so bessert sich nichts!

Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen...hauptsache PC.
Kommentar ansehen
26.07.2007 17:34 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass dieser Artikel so viel Diskussionen ausgelöst hat. Das zeigt mir, dass ich mit dieser Einsendung doch mal was Gutes gefunden haben. Und dem Bösen, der mir, ich weiß nicht aus welchen Gründen, diese schlechte Bewertung gegeben hat, mag das hoffentlich auch zu denken geben. Freundlichen Gruß an ihn.
Der Autor
Kommentar ansehen
26.07.2007 17:41 Uhr von fullblownchaos91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Es geht nicht darum, Leute zu verletzen/erschiessen, sondern nur um abzuschrecken.

Und aus der Nähe tun die Geschosse schon verdammt weh, wir könnens ja mal an dir ausprobieren...
Kommentar ansehen
26.07.2007 17:52 Uhr von m-h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS PROBLEM LIEGT BEI DER LEUGNUNG DER WAHRHEIT: Das Volk und unsere Politiker wollen die Wahrheit über bestehende Probleme in Deutschland nicht erkennen. Klar, zu schnell ist man als Rechter abgestemmpelt und wer kann sich das noch leisten in einer Gesellschaft die sich nicht einmal traut stolz auf sich zu sein. Es sind vor einigen Jahren schlimme Dinge passiert in Deutschland, aber immer darauf herumzureiten wenn man jetzige und zukünftige Probleme in Deutschland LÖSEN möchte finde ich scheiße.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?