25.07.07 20:40 Uhr
 347
 

Britische Schulen sammeln biometrische Daten

Laut einem Bericht der britischen "DailyMail" werden an Schulen Großbritanniens biometrische Daten von Schülern gesammelt und gespeichert. Das Ganze geschieht zum Großteil ohne eine Einverständniserklärung der Eltern.

Eine Leitlinie britischer Minister ermöglicht es Schulleitern, unter anderem Fingerabdrücke und die Netzhaut einzuscannen sowie die Stimmen aufzunehmen. Der "Daily Mail" zufolge sind bereits an zirka 258 Schulen Fingerabdruck-Scanner vorhanden.

Ziel der Datensammlung soll eine Vereinfachung des Erstellens von Klassenlisten, Essensrechnungen und der Büchereinutzung sein. Alle gesammelten Daten müssen gelöscht werden, wenn die Schüler die Schule verlassen.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Daten, biometrische Daten
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple will biometrische Daten von Dieben erfassen
Ungarn: Gesichter aller Bürger sollen biometrisch gespeichert werden
Indien: 1,2 Milliarden Menschen werden biometrisch erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2007 00:06 Uhr von madferit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aaahjaaa Zum erstellen von Klassenlisten und Essensrechnungen braucht man natürlich auch einen Fingerabdruck, einen Netzhautscan und die Stimmen der Schüler.

Das klingt mehr nach einer präventiv Maßnahme um später kriminelle oder vemeintlich kriminelle Schüler bzw. dann Männer schneller zu finden.

Ich als Schüler würde mich dem verweigern.
Kommentar ansehen
26.07.2007 01:12 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt wie eine Ausrede Sich z.B. in der Schulspeisung (heißt das noch so ?) oder der Bücherei mit einem Fingerabdruck identifizieren zu können,mag ja vielleicht noch glaubhaft sein,sowas könnte die Abrechnungen wirklich vereinfachen. Aber Was bitte wollen die mit Stimmproben und Netzhautscan´s ? Dann gibts bald keine Phantombilder mehr vom Gesicht,sondern nur noch eins vom Auge :-) Ich stell mir dann die Täterbeschreibung vor: "Seine Augen schielten wie die von Christopher Lambert und er hatte eine Stimme wie Kermit".

Marco
Kommentar ansehen
28.07.2007 18:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: wir unterrichten unsere kinder zu hause also haben wir kein problem mit dem was die schulen unternehmen oder anordnen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple will biometrische Daten von Dieben erfassen
Ungarn: Gesichter aller Bürger sollen biometrisch gespeichert werden
Indien: 1,2 Milliarden Menschen werden biometrisch erfasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?