25.07.07 20:03 Uhr
 233
 

US-Benzinbestände legen überraschend stark zu - Ölpreis gibt nach

Die Benzinlagervorräte in den USA haben überraschend stark zugelegt (plus 0,8 Mio. Barrel, erwartet hatte man lediglich 0,5 Mio.). Auch Heizöl- und Dieselbestände zogen an, die Rohölvorräte gaben dagegen nach.

Vor der Veröffentlichung der Daten notierte der Ölpreis bei 74,18 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate, danach gab der Ölpreis leicht auf 73,71 (gestern Abend: 73,56) US-Dollar nach.

Ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent (Septemberkontrakt) kostete zuletzt 74,77 (gestern Abend: 74,46) US-Dollar. OPEC-Öl notiert derzeit bei 72,00 (Dienstag: 73,01) US-Dollar pro Barrel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Benzin
Quelle: www.capital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2007 20:02 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach wie vor notiert der Ölpreis auf sehr hohem Niveau, auch wenn er im Moment etwas rückläufig ist, kann keine Entwarnung gegeben werden.
Kommentar ansehen
26.07.2007 19:41 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich eher ankotzt: sind die Typen, die künstlich unberechtigte Ängste schüren, um den Ölpreis oben zu halten. Denen sollte man alles damit verdiente Geld abnehmen.

Normalerweise müsste der Ölpreis ungefähr bei der Hälfte seines jetzigen Wertes liegen. Aber da muss ja nur mal einer einfach behaupten, die Amerikaner haben neue Angriffspläne gegen den Iran und schon geht der Preis wieder wie eine Rakete nach oben.

Man, wir müssen uns endlich unabhängig machen von diesem Teufelszeug!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?