24.07.07 16:20 Uhr
 236
 

Nun soll Kanzlerin Merkel den Tarifstreit der Lokführer beenden

Die Lokführer-Gewerkschaft GDL hat Angela Merkel klar aufgefordert, den Tarifstreit zu schlichten. Der Vorsitzende der GDL, Manfred Schell, ließ verlauten, dass die Bahn dem Bund gehöre und somit Merkel die Eigentümerin sei.

Ein Streik sei nicht das unbedingte Ziel sondern eine konstruktive Verhandlung. Das Resultat der bereits angelaufenen Urabstimmung wird am 6. August bekannt gegeben. Dies sei auch die Frist für den Bahn-Vorstand ein Angebot zu unterbreiten.

31 Prozent mehr Lohn und einen eigenen Tarifvertrag, das sind die hauptsächlichen Forderungen der GDL. Über inhaltliche Varianten, wie betriebliche Altersvorsorge oder kürzere Arbeitszeiten, könne gesprochen werden.


WebReporter: wellenhuber
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Kanzler, Tarif, Lokführer, Tarifstreit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2007 17:12 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie fordern nicht 31 Prozent mehr: Sondern nur 31 Prozent bei den sehr niedrigen Einstiegsgehältern für Lokführer, nicht als allgemeine Forderung für alle Lokführer. Irgendwann sollten die Newser es doch mal hinbekommen, das richtig wiederzugeben^^.
Kommentar ansehen
24.07.2007 17:29 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hosenanzug und die DB: Prinzipiell ist es eine gute Idee die Kanzlerin zur Schlichtung anzurufen, doch bei dieser Kanzlerin bin ich mir da nicht so sicher. Denn die wandelnde Knopfleiste ist dafür bekannt, das sie viel sagt, wenig meint und noch weniger umsetzt. Als bestes Beispiel dafür sollte man sich anschauen, was aufm G8 zum Klima sagte, was davon bei ihrer Rede vorm BDI übrigblieb und was bisher geschehen ist.
Davon abgesehen finde ich die Haltung der GDL sehr richtig, welche endlich eine angemessene Entlohnung für ihre Mitglieder fordert und nicht gewillt ist, den Preiskrieg der Bahn auf dem Rücken ihrer Angestellten austragen zu lassen.
Kommentar ansehen
24.07.2007 19:36 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel: sollte nach Russland auswandern.Putin braucht bestimmt
eine neue Beraterin
Kommentar ansehen
03.08.2007 17:08 Uhr von boga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GdL Tarifstreit: Jetzt soll auch noch die Kanzlerin den
Kommentar ansehen
03.08.2007 17:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranevo: "das ist nicht richtig so, wir sind der bund, also sind wir alle eigentümer ... "

Könntest Du das vielleicht mal Deiner Regierung verraten?

Zum Thema Schlichterin Merkel:
Dann könnte man auch die Chefetage des BDI zum Schlichten einladen!

Trotzdem hat sich das Thema wohl erledigt, weil die Arbeitsgerichte in Deutschland wohl das Streikrecht abschaffen wollen! (Scheiße, wenn der Arbeitsrichter mit der Bahn fährt!)
Kommentar ansehen
03.08.2007 23:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mad: Was soll Putin mit dieser Trutsche anfangen ... wenn er noch ne Laborratte braucht, dann evtl. ... aber als Beraterin?

Optisch gibt sie nix her,
die Fingernägel sind noch immer abgekaut (wie ich neulich sehen konnte)
naturwissenschaftlich evtl.
politisch null
Persönlichkeit null.

Was soll der mit der ... obgleich ich ihm sogar dankbar wäre, würde er sie irgendwo in seinem Reich auf Nimmerwiederkehr unterbringen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?