24.07.07 11:08 Uhr
 976
 

Radsport: Sinkewitz will von Kronzeugenregelung profitieren

Der des Dopingmissbrauchs verdächtigte Patrick Sinkewitz will sich in den nächsten Tagen zu den Vorwürfen öffentlich äußern. Anscheinend will der ehemalige Fahrer des Teams T-Mobile von der sogenannten Kronzeugenregelung profitieren.

Wie sein Anwalt Michael Lehner weiter mitteilte, will Sinkewitz an der Klärung des Problems mitarbeiten. In der Zwischenzeit wurde bekannt, dass noch keine Entscheidung darüber getroffen wurde, wann die B-Probe geöffnet wird.

Sinkewitz wurde am 8. Juni bei einer Dopingkontrolle positiv getestet (SN berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Radsport
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2007 11:58 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Zuletzt hat er doch behauptet, dass er sich nichts vorzuwerfen hätte und jetzt will er die Kronzeugenregel in Anspruch nehmen?!?!
Wenn man hart mit ihm ist, kann man das ja wohl als Schuldeingeständnis betrachten. Aber ich warte dann doch lieber die B-Probe ab, bevor ich ihn vorverurteile.

Positiv rechne ich ihm allerdings an, dass er sich nicht wie sein Kollege Jan Ullrich in seine eigene Realität zurückzieht und jegliche Dopingvorwürfe als Lüge bezeichnet.
Das hat zumindest einen Teilrespekt verdient.
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:15 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Contador momentan zweiter der Gesamtwertung wurde ja von der
Fuentes-Liste gestrichen, wegen einer Kronzeugenregelung.
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:43 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sport hin - Recht her: Leider verstehe ich immer noch nicht die Strafrechtliche Relevanz von Doping. Bei den Sportverbänden ist mir das klar, weil es einfach Unsportlich ist und dem Sport schadet. Aber vielleicht könnt mir von euch mal jemand erklären wo beim Doping der Straftatbestand liegt - und ob solche Taten wirklich so schwer sind, dass es "Kronzeugen" usw geben muss - wäre nett - danke.
Kommentar ansehen
24.07.2007 17:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit durfte klar sein, daß Sinkewitz keine reine Weste hat; da braucht er sich eigentlich nicht mehr zu äußern....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?