24.07.07 09:30 Uhr
 35.161
 

Moskau: Nachtschwester prostituierte sich im Krankenhaus

In einem Moskauer Krankenhaus hatte eine 22-jährige Krankenschwester in der Nachtschicht einen lukrativen Nebenverdienst. Sie bot den Patienten Sex gegen Bezahlung an und hatte eine regelrechte Preisliste für ihre Dienstleistungen.

Seit zwei Jahren war sie auf diese Weise aktiv und hatte wohl über 500 Patienten als Kunden. Ihr letzter Kunde hatte gerade eine Blinddarmoperation hinter sich und die frische Narbe riss bei der Aktivität mit ihr auf. Eine Notoperation wurde eingeleitet.

Nachdem er am nächsten Tag von den nächtlichen Vorgängen erzählte, wurde die Schwester zur Rede gestellt und legte sofort ein Geständnis ab. Sie wurde sofort gekündigt und muss mit einer Anklage rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wellenhuber
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Nacht, Moskau
Quelle: www.dcrs.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2007 09:56 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grins wenn das mal kein "full service" war..

und wenn ich ehrlich bin wäre es mir egal was da nachts passiert.. es sind alles erwachsene leute.

aber der kerl mit dem blinddarm muss ja echt einen an der klatsche haben.. wie kann man nach der operation so schnell an sex denken?

naja, hauptsache er hats überlebt..
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:17 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wassss 22jahre: ich fühl mich irgendwie nicht gut ich glaub ich muss nach russland ins krankenhaus
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:37 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht schon: "aber der kerl mit dem blinddarm muss ja echt einen an der klatsche haben.. wie kann man nach der operation so schnell an sex denken?"

Naja, wenn man genug Androgene im Körper hat geht das recht schnell. Aber die hätten es ja wenigstens auf die sanfte Tour machen können...
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:54 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fördert Sex nicht die Heilung? hab doch irgendwo mal gelesen das Sex die heilung fördern soll...zumindest bei gutausehenden Krankenschwestern...aber ohweh die Nachtschwester kommt in Form eines alten Drachens daher muhaha ^^
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:09 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die war ja schweineteuer: "So verlangte sie für Handmassagen umgerechnet 20 Euro, für Oralverkehr 50 Euro und für tatsächlichen Geschlechtsverkehr mussten die Patienten 80 Euro bezahlen."


Welcher normale Russe konnte sich das denn leisten?
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:20 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das bei uns die Kassen einführen würde..? ich meine so eine
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:35 Uhr von MadDogX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Krankenhausaufenthalt Im Krankenhaus ist einem eh immer sau langweilig. Wenn man sich für nen Zwanni mal eben einen runterholen lassen kann, da macht das Rumliegen doch gleich viel mehr Spaß.

Außerdem, wenn man davon ausgeht, dass die das zwei Jahre lang 20 Tage im Monat gemacht hat, und am Abend - um mal vorsichtig zu schätzen - durchschnittlich 100€ aus den Patienten *herausgeholt* hat, kommt die fast auf 50.000€ allein davon. Nicht schlecht.
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:08 Uhr von My_Time_is_know_J.C
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na Klasse: und ich depp hab 1,5Jahre im Krankenhaus gelegen und hab da so ne " geile " Schwester echt vermisst!!^^
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:08 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privatpatient das gibt es nur für privatpatienten, als kassensterblicher legste selber hand an ;)
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:18 Uhr von BlackMcAllister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*träum*: Ich bitte euch. Krankenschwester!!!!!!!

Ich brech mir gleich das Bein. Hamma! ich mein:

KRANKENSCHWESTER!!!!! Will da hin.

ausserdem, wenn die das mit ihren Patienten macht, was macht die denn dann mit den Ärzten?!?!^^

Also ich als Patient wär da auch drauf eingegangen wenns für mich Lebensgefährlich wär. Warum? Weils ein Tabu ist.

und ausserdem: KrankenSchwester !!!!
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:23 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank, sie zu feuern! Wie kann man nur so krank sein, um sie zu feuern?
"Sie wurde sofort gekündigt und muss mit einer Anklage rechnen."
Es ist doch besser, wenn die Patienten (und die Krankenschwester) Spaß haben können und sie Geld verdient. Die Patienten können früher wieder nach Hause, weil Sex die Heilung fördert.
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:06 Uhr von abas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Russen 80 % schlampen :D
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:10 Uhr von thinktank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
foto foto foto foto...foto...foto...

hab ich schon gesagt dass ich ein foto sehen will bevor ich die dunkle seele dieses armen mädchens verurteile^^
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:20 Uhr von nostradannus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist das porblem? war ja schließlich alles freiwillig...

manche mögen das unmoralisch finden - aber sie deswegen zu entlassen?

es sei denn, sie hat sich mehr ihrem nebenverdienst gewidmet, als den übrigen patienten...dann wäre die reaktion der klinikleitung verständlich.
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:42 Uhr von K.I.T.T.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht? Also ich finde an der ganzen Sache nix verwerfliches. Ich meine gut, dass in einem Krankenhaus soetwas passiert ist vielleicht nicht gerade moralisch gut, aber wo liegt das Problem? Es kommt dabei keiner zu Schaden, es wurde keiner gezwungen, die Patienten hatten ihren Spaß und die Krankenschwester hatte ihren Nebenverdienst, was sicherlich als Krankenschwester nicht schlecht ist.

Ich finde man sollte in dt. Krankenhäusern auch sowas einführen, also so nen internen Krankenhauspuff, macht doch den Aufenthalt im KH net so langweilig und sorgt für ein besseres Klima^^. Aber ich denke dafür ist Deutschland zu spissig :-D
Kommentar ansehen
24.07.2007 13:48 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prostituierte im Krankenhaus Vielleicht sind nicht alle "Kunden" wegen einer Operation im Krankenhaus gewesen...
Die Wahrscheinlichkeit, sich einen Tripper zu holen ist doch garantiert schon bei normalen Prostituierten wahnsinnig hoch.
Wenn man dann mit einer Prostituierten zu gange ist, die nur mit Patienten "arbeitet"... na viel Spaß :D
Also der Heilung wird es sicherlich nicht helfen ;-)
Kondome werden hoffentliche in muss gewesen sein, aber auch die platzen und beim Oralverkehr besteht auch immer die Gefahr einer Infektion ...

Da können sich die Patienten dann wirklich zu tode f**ken.
Selbst Handanlegen ist da sicherlich die bessere Lösung ;)
Kommentar ansehen
24.07.2007 14:26 Uhr von Deichgraf17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prostitution: Die Wahrscheinlichkeit sich bei einer "echten" Prostituierten mit irgendwas anzustecken ist sehr, sehr gering, geringer als wenn man in eine Bar geht und dort was "aufreisst".
Immerhin werden unsere Mädchen hier regelmässig von Frauenärzten untersucht.

Andere Länder, andere Sitten, kann in Russland natürlich gefährlicher sein.

Wer weiss, ob sie das als "legalen" Nebenverdienst hätte anmelden können?

Erfinderisch war die Frau, dass muss man ihr lassen...
Kommentar ansehen
24.07.2007 15:09 Uhr von Teddybaer77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moskau: Wer meint , dass die Frau so teuer war ( zu teuer für Russland) vergisst eins (oder weiß es vielleicht nicht);Moskau ist einer der teuersten Orte überhaupt. fast alles ist dort teuerer als z.B. bei uns.
Ich denke ich würde sonen "Service" auch annehmen wenn ich längere Zeit im Krankenhaus wäre^^
Kommentar ansehen
24.07.2007 15:24 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm da kommt mir grad der Gedanken ein Privat-Krankenhaus aufzumachen.... ;-)
Das wäre bestimmt sehr rentabel!
Wer macht da mit?
Kommentar ansehen
24.07.2007 15:26 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: Wieso denn nicht?
In Russland soll man heute gut verdienen können... na gut, die Ausgaben sind natürlich in gleicher Region, ab wenn man da etwas mehr als sonst hat, geht das wohl schon.
Es würde auch hier viele Leute geben, die das zahlen!

Mir hat mal ein Russe erzählt, dass jemand aus seiner Familie in Moskau als Straßenfeger arbeitet. Jeden Tag vier Stunden (7x4Std.=28Std.), und dafür 1.500 Euro netto im Monat bekommt.

Dummerweise geht das Geld schon komplett für die Miete der Wohnung drauf...
Kommentar ansehen
24.07.2007 16:13 Uhr von zerobrain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autsch ich glaub ich hab mir den fuß gebrochen und muss ins karnkenhaus (scherz)
war doch klar das sowas irgendwann rauskommen muss
Kommentar ansehen
24.07.2007 16:50 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
regelrecht: Regelrecht oder Regelgerecht ?
Kommentar ansehen
24.07.2007 16:55 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nebenverdienst... wahrscheinlich verdient die Frau als Krankenschwester bitter wenig. In Russland werden Jobs im Gesundheitswesen nämlich elend schlecht bezahlt...
Und so lange die Patienten sonst noch einigermaßen fit waren...
im übrigen: man weiss natürlich nicht, was für ein Patientenstamm in diesem Krankenhaus betreut wurde - aber der Tarif, den sie genommen hat, ist durchaus normal....
Kommentar ansehen
24.07.2007 17:48 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Frau Krankenschwester mir tut die Leiste weh hätten Sie mir nicht eine Shmerztablette?... Nun ich könnte in dem Fall einen Blowjob anbieten... looooool
Kommentar ansehen
24.07.2007 18:45 Uhr von benitos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob die Krankenkasse die Extraleistungen übernommen hat? ;)

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?