24.07.07 08:23 Uhr
 16.330
 

Happy Slapping: 14-jährige Schülerin von Mitschülerinnen misshandelt und gefilmt

Was in vielen deutschen Schulen vermehrt zu beobachten ist, wurde nun auch im oberschwäbischen Pfullendorf (Baden-Württemberg) von der Polizei registriert. Dort wurde eine 14-Jährige von mehreren Schülerinnen im Alter von 11 bis 15 Jahren gequält.

Das Mädchen wurde aus "nichtigem Anlass" misshandelt und die Taten dabei auf Handyfilm gebannt. Sowohl mit einem Feuerzeug, als auch mit einer brennenden Zigarette wurden dem Mädchen Wunden zugefügt.

Die 14-Jährige sei außerdem gezwungen worden, sich auszuziehen. Weiter hatten die Mitschülerinnen ihr rohe Eier auf dem Kopf zerschlagen. Die Polizei ermittelt.


WebReporter: Scorpio1284
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, 14, Mitschüler, Slapping
Quelle: onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2007 23:50 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Nachrichten sind die Meldungen immer so weit entfernt. Jetzt ist es im eigenen Landkreis. Nachdenklich macht mich, dass die jüngeren - unter 14 Jahren - gar nicht belangt werden können. Mich würde die Schule interessieren, Gymnsium würde mich auch nicht wundern. Wann setzt man endlich die Grenze auf min 12 Jahre herunter? Eine andere Quelle weist darauf hin, dass "die Täterinnen sich darüber geärgert hatten, dass das Opfer eine Handynummer weitergegeben hatte." Die heutige Jugend....
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:33 Uhr von BK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Happy Slapping: Der Begriff ist geradezu eine Perversion ! Sowas von verniedlichung ! Wer hat sich den Begriff eigentlich ausgedacht.

Das ist die neue Generation von Kindern ! Wirklich Klasse gemacht die Erziehungsmethoden !
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:35 Uhr von voneineranderenwelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine höheren Strafen: für die Kinder, denn die sind sich ja gar net bewusst, was sie anrichten! Sondern: "Eltern haften für Ihre Kinder" - voll durchziehen...das könnte dazu beitragen, das die sich wieder mehr ihrer Brut widmen und ihnen "ordentliche" Werte vermitteln!
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:39 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht es mit der Nationalität des Opfers und der Quäler aus? Das ist schon wichtig zu wissen.
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:41 Uhr von deathcrush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich kann mir vorstellen das die auch vorm töten nicht zurückschrecken würden.
Wenn der Vater irgendwo in seinem ungesicherten Wandschrank seine Pistole liegen hat.

Im Fernsehn sieht man das doch oft genug.
Ich kann bestätigen das man allein durch zusehen im Fernsehn eine Waffe bedienen kann.
Nun ja.. die Eltern sollten sich da mal was einfallen lassen. Wenn das meine Tochter gewesen währe, dann würde die so schnell nicht mehr aus dem Haus kommen.
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:41 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Steuerzahler: Ob Ausländer oder Deutscher ? Was macht das für einen Unterschied ! Beiden gleich den Hinter versohlen !
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:46 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ steuerzahler: sch.....egal ob deutsche, russen, schweden, isländer oder rumänen, die tat an sich ist zu verurteilen und die ganzen bescheuerten kids müssten mal richtig bestraft werden, indem die eltern mal andere seiten aufziehen würden.

in meiner jugend habe ich nie solche sinnlosen grausamkeiten beobachten können.

die eltern von heute sind auch nicht mehr das was sie mal waren ;-(
alle viel zu lasch bei der erziehung!
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:49 Uhr von voneineranderenwelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steuerzahler: kleiner rassist, ne?
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:52 Uhr von Lucky_On
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ooomg: find das auch echt heftig so... mein wir waren alles ma l kinder aba das geht ja mal gar nicht. besonders das das alles mädchen waren find ich schon ziehlich streng...
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:57 Uhr von bushido200789
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: ich sag da nur armes Deutschland und die ganze Jugendkriminalität wo soll des alles nur hinführen, wenn es anderen Kids freude bereitet eine Mitschülerin zu quälen und misshandeln, und dem Staat sind mal wieder die Hände gebunden da die Täter/innen alle noch nicht vom Gesetz her Strafrechtlich zu behandeln sind, da nützt es auch nichts zu sagen Eltern haften für Ihre Kinder, weil die Kinder werden so gehe ich davon aus kurz die Füße still halten und nichts machen und dann auf einmal wieder ein "neues Opfer" finden und quälen, weil sie`s in irgendeinem Film, Anime oder sonst wo gesehen haben, und wieder auf die "glorreiche Idee" kommen das könnte man ja auch machen und auf Handyfilmen. So richtig unterbinden kann der Staat und das Gericht das ja erst wenn die Täter 16/17 wären mit Jugendarrest oder Wochenarrest oder Sozialstunden in nem Pflegeheim, aber bei dem alter No Way
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:06 Uhr von panzermensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sterntaler: Und wie schauts aus wenn die Täter deutsch, das Opfer aber aus dem Ausland kommt? Ist die Nationalität dann immernoch scheiss egal?
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:16 Uhr von BlackMcAllister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle die "steuerzahler" anmachen müssen: mich würde das auch interessieren. und ich glaube nicht, dass er das wissen will um ne strafe zu verhängen.
sonder wahrscheinlich auch um ein mögliches motiv zu erfahren. ihn gleich als rassisten zu bezeichnen finde ich unangebracht.

aber müsst ihr wissen wie ihr mit den interessen anderer umgeht.

p.s. JA ICH HABE WAS GEGEN GROßBUSCHSTABEN ! :D
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:30 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bildungssystem: fürn Arsch. Wer keine Zukunft sieht für sich sieht, der strebt auch nicht danach. Ein wichtiger Grund warum die heutige Jugewnd so ist,wie sie ist.
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:31 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weitere infos: Das Mädchen wurde nicht in der Schule misshandelt!
Das ganze muss sich irgendwo zuhause oder in der Öffentlichkeit abgespielt haben.
Über die Schul- oder Staatsangehörigkeit der Täterinnen wurde nichts bekannt gegeben.
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:47 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ [KaY] Dark-Z: "Früher gabs mehr materialschaden... jugentliche haben eher mal das auto der eltern geklaut, scheiben wurden zerschlagen und soviel gesoffen, wies nie mehr der fall sein wird... ABER, auseinandersetzungen wurden noch fair ausgetragen... aber heute... tssssss"

Das ist IMHO nicht ganz richtig! Auch heute randalieren Jugendliche noch und klauen die Autos der Eltern. Das ist nicht weniger geworden. Aber angesichts solcher Geschichten wie dieser hier erscheint ein geknackter Zigarettenautomat oder ein explodierter Briefkasten halt wie harmlose Kinderkacke.

Wobei man aber auch zum Schutz der Jugend sagen muss: als es noch kein Internet gab sind solche Geschichten auch schon passiert aber nicht so groß raus gekommen wie heute.
Kommentar ansehen
24.07.2007 09:55 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ panzermensch: Nein, dann wäre es ein rassistischer Überfall und die Nationalität von Täter und Opfer stünde in jeder Quelle dabei. Zudem hätte sich die Generalbundesanwältin eingeschaltet und heute abend gäbe es auf ARD und ZDF einen Brennpunkt... ;-)
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:10 Uhr von ViralInfekT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus England kommt dieser traurige Trend.
Schon vor einiger Zeit ging es durch die Medien und der bisher schlimmste Vorfall, wenn ich mich recht entsinne, war ein Happy Slapping (oder besser Burning) Angriff auf einen Obdachlosen. Dieser kam mit schwersten Verbrennungen ins Krankenhaus, weil ein Junge ein brennendes Stück Papier auf den schlafenden Mann gelegt hat.
Anderer Fall war eine junge Frau, welcher mit dem Knie voran in den Rücken gesprungen wurde. Leider hat sie durch diesen Vorfall Ihr noch ungeborenes Kind verloren.

Ich finde es erschreckend. In Jackass z.B. verletzen sich die Leute wenigstens noch selber. Aber das geht wirklich zu weit.

Traurig...
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:39 Uhr von Ixxion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steuerzahler: es waren keine deutschen, sondern bayern
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:43 Uhr von canaris101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher war alles besser ich erinnere mich an meine Schulzeit, abundwann gab es mal Gerangel, aber wenn einer am Boden war, war schluß.

Heutzutage kann dem Verlierer des "Fights" noch ein Messer in den Rücken geschoben werden.

Schade daß es noch immer Leute gibt, die nicht willens sind, eine "Verrohung der Jugend" klar zu erkennen.

Sexuelle Verwahrlosung, steigende Degeneration einer ganzen Generation, Gewaltbereitschaft, SelbstVerletzendesVerhalten ("Ritzen").

Nein, Gewaltfiilme sahen wir in den 80ern auch, ebenso spielten wir mit dem C64er (danach AMIGA 2000) auch brutalere Spielchen...

Mein Fazit:

HipHop hat daran u.a. Schuld.
Gefolgt von Kohl, Schröder, Clement, Münte & Komplizen.

Ohne HARTZ IV und ohne HipfHüpf würde es hier anders aussehen.
Kommentar ansehen
24.07.2007 10:50 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ixxion: " es waren keine deutschen, sondern bayern "

Sollte das irgendwie lustig sein?
Ist es 1. nicht und 2. ist es dazu höchstwahrscheinlich auch noch Blödsinn. Denn - wie schon in der News steht - liegt Pfullendorf in Baden-Württemberg und nicht in Bayern. Oder weist du zu dem Vorfall mehr als alle anderen Quellen?
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:19 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...aus gymnasien sind die Leute doch viel perfieder um rohe gewalt anzuwenden, die kennen viel fiesere methoden um Leute fertig zu machen
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:34 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
canaris101: hmmm, in den 80er, von denen du redest war heavy metal schuld und jetzt hiphop?!?
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:57 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage: mich immer, wie sowas von Lehrer unbeobachtet bleiben kann. Gibt es keine Pausenaufsichten mehr?

Desweiteren sollten bundesweit Handys an Schulen verboten werden, dann können die das auch nicht mehr mit einer Cam aufnehmen.
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:28 Uhr von siebzehn&4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollte man minderjährigen den umgang mit so photo handys komplett verbieten :D
entweder nerven sie einen mit ihren minderwertigen realsounds inner s-bahn oder eben sowas hier..
scheiss telefone
Kommentar ansehen
24.07.2007 12:38 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respektable vorstellung: es freut mich zu sehen, das nicht wieder die migranten schublade aufgemacht worden ist. bis auf canaris natürlich. aber der redet immer so nen quark.

zur news: ich verstehe auch nicht, wie man auf solch brutalität stehen kann. ich würd die "kinder" packen und sie erst mal ne woche foltern. damit sie mal sehen, was es bedeutet zigaretten auf einem körper auszudrücken. und wenn ich der vater eines dieser kinder wäre, würd ich dafür sorgen, dass sowas nicht nochmal passiert.

aber die eltern für straftaten ihrer kinder zu bestrafen ist falsch. den ich hab auch viel scheisse gemacht, ohne dass ich heute sagen kann, meine eltern wären dran schuld oder hätten mich nicht gut erzogen. meistens sind es doch sowieso die freunde.

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quentin Tarantino über Weinstein: "Ich wusste, er hat einige dieser Dinge getan"
Rad: Französischer Profi Mathieu Riebel bei Rennen ums Leben gekommen
Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?