23.07.07 20:23 Uhr
 1.114
 

Beate Uhse poliert Image auf - Neue Produkte und Umgestaltung der Läden

Der Sexartikel-Konzern Beate Uhse will sein angestaubtes Image aufpolieren. Bis zu fünf Millionen Euro werden in neue Ladeneinrichtungen investiert. Neue Produkte werden das Sortiment erweitern. So werden Liebestaschen mit Sexartikeln verkauft.

Das DVD-Geschäft ist stark rückläufig. Mögliche Kunden laden sich die Filme aus dem Internet, so dass ein weiterer Umsatzrückgang nicht aufzuhalten sein wird. Der Konzern überlegt, das Sortiment mit Wein und Bier zu ergänzen.

Die für Frauen eröffneten Läden "Mae B" verhalfen dem Unternehmen zu keinem nennenswerten Erfolg. Der Finanzvorstand sagte: "In welche neue Richtung auch immer wir gehen, wir wollen Geld verdienen."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produkt, Image
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2007 20:18 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui, Beate-Uhse-Wein oder -Bier, naja. Anscheinend verkraftet der Konzern nicht, dass der Trend zum Online-Einkauf gerade bei Sexartikeln geht. Schreiend durch den Laden laufen "Was kosten die Kondome?" ist eben out.
Kommentar ansehen
24.07.2007 01:02 Uhr von worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmeckt sicher nach Gummi (Latex): hehehehe
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:01 Uhr von DerRonnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterwäsche kann man in den Läden ja nicht mal anprobieren...
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:16 Uhr von voneineranderenwelt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur leute die keine Fantasy haben, brauchen wohl solche Geschäfte! spielsachen sind doch aussreichend im alltag vorhanden! ;) und Bilder und Filme gibts auch an jeder Ecke ... also warum zu BU gehen?
Kommentar ansehen
24.07.2007 08:50 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiss auch nicht: Ich wüsste auch irgendwie nicht, was ich da sollte. Bin allerdings auch noch nie in dem Laden gewesen, denn Pornos gabs auch in der Videothek genug. Vielleicht mal so zum spass reingehen, vielleicht is die Beratung ja ganz gut.
Kommentar ansehen
24.07.2007 11:01 Uhr von firen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Ach, war da auch schon drinnen und so schlimm fand ichs jetzt net :) Beratung hast im Gegensatz zum Internet... Allerdings muss man sich auch trauen vor allen Leuten ins Geschäft zu gehen :3 (z.b. kaufingerstraßer in münchen^^)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?