23.07.07 11:13 Uhr
 200
 

Indien: Seltene Nashörner in Naturschutzgebiet gewildert

In einem geschützten Nashornreservat in Indien wurden in diesem Jahr bereits zehn der seltenen Tiere illegal getötet.

Die Wildhüter bekommen das Problem mit den illegalen Jägern nicht unter Kontrolle. Ein Grund dafür ist die hochmoderne Ausrüstung der Wilderer. In den beiden Jahren zuvor wurden insgesamt 13 der seltenen Exemplare getötet.

Objekt der Begierde ist das Horn der Nashörner, das in verschiedenen Ländern zu Kunstgegenständen oder Medikamenten verarbeitet wird. Wilderer bekommen ca. 24.000 Euro pro Kilogramm Horn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: loubig
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Indien, Natur, Naturschutz
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2007 13:48 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei: die Menschen, die noch immer glauben, dass Rino-Horn potent macht, denen gehört eins auf das eigene Horn gehauen. In asiatischen Ländern wird das Horn-Pulver hoch gehandelt und viel Geld dafür ausgegeben. Da müsste man den Hebel zur Veränderung mal ansetzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?