22.07.07 16:49 Uhr
 584
 

F1: Alonso gewinnt den Europa-Grand-Prix

Fernando Alonso hat im McLaren-Mercedes das Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Zweiter wurde Ferrari-Pilot Felipe Massa. Dritter wurde Red-Bull-Pilot Mark Webber.

Alexander Wurz fuhr im Williams auf Platz vier. Red-Bull-Pilot David Coulthard wurde Fünfter. Die BMW-Sauber-Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica wurden Sechster und Siebter. Heikki Kovalainen holte im Renault mit Platz acht noch einen WM-Punkt.

Lewis Hamilton wurde nur Neunter. Kimi Räikkönen schied wie Ralf Schumacher aus. Nach der dritten Runde wurde der Regen so stark, dass das Rennen unterbrochen wurde. Als noch neun Runden zu fahren waren, fing es wieder an zu regnen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Europa, Grand Prix, Fernando Alonso
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2007 16:44 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
[aus den Richtlinien: "Trenne News und Kommentar
Dein Kommentar soll sich auf die News beziehen. Es ist aber nicht erlaubt, die News im Kommentarfeld weiterzuschreiben. Es ist gerade die Kunst, eine Nachricht in 3x 250 Zeichen zusammenzufassen.
Beachte auch bitte, dass Dein Kommentar nicht nur aus sinnlosen 100 Zeichen besteht, das ist nicht der Sinn dieses Feldes. Wenn Du keine Meinung zu der News hast, dann lass das Feld lieber frei. Sollten wir bemerken, dass dieses Feld zum Punkte erhaschen missbraucht wird, sperren wir die ganze News." - letzte Warnung, wbs]
Kommentar ansehen
22.07.2007 18:29 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drunter und drüber: gings in der Eifel; das gefürchtete Nürburgring-Wetter hat wieder zugeschlagen. Winkelhock war natürlich der Hammer am Anfang.

Festzuhalten bleibt, dass der McLaren bei leichtem Regen scheinbar besser funktioniert als der Ferrari; es könnte aber auch mit der abstimmung zusammenhängen, da Massa dem Alonso im Trockenen doch eher davongefahren ist. Wem man wirklich gratulieren muss ist Mark Webber. Er hat endlich mal zeigen können was in ihm steckt. Ich halte ihn immer noch für eines der größten Talente, doch hat er bislang nie ein siegfähiges Auto gehabt.

Lewis Hamilton hat nun auch mal erfahren, was Pech bedeutet. Sicherlich wird er bei diesem Rennen eine Menge dazugelernt haben. Schade, dass Raikkonen nicht punkten konnte, sonst wäre die WM noch enger geworden.
Kommentar ansehen
22.07.2007 18:39 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: schade fuer winkelhock....glueck fuer alonso und lewis hamilton ist nun zurueck auf den boden der tatsachen...........
Kommentar ansehen
22.07.2007 19:49 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heidfeld wurde von Robert Kubica, sein Teamkollege, aufgehalten. Hätte der Deutsche den Polen früher überholen können, wäre Nick aufs Podium gekommen. Webber hatte damit richtig Glück.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?