22.07.07 09:27 Uhr
 3.708
 

Harry Potter 7: Verkaufsstart setzt neue Maßstäbe

"Wir haben in den ersten beiden Stunden 100.000 Exemplare verkauft", fasst eine Sprecherin des Unternehmens Waterstone's die Reaktion auf den Verkaufsstart von "Harry Potter and the Deathly Hallows" in der Nacht von Freitag auf Samstag zusammen.

Von WH Smith, einem konkurrierenden Unternehmen in Großbritannien, stammt die Auskunft, dass durchschnittlich 15 Bücher pro Sekunde verkauft wurden, womit der Erfolg von Band sechs (13 Ausgaben/Sekunde) noch einmal gesteigert wurde.

Der Online-Händler Amazon meldete 2,2 Millionen Bestellungen im Vorfeld der Erstveröffentlichung: Dies seien 47 % mehr, als bei dem Vorgängerband bis zum Verkaufsstart eingegangen waren. Anne Jones las das Buch binnen 47 Minuten durch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verkauf, 7, Harry Potter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2007 10:18 Uhr von Mischa578
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 Minuten mensch, da wartet man zwei Jahre auf ein Buch und ließt es in 47 Minuten. Bleibt nur zu hoffen, das ihr dieses "kurze" Vergnügen auch eine solche Wartezeit wert war.
Kommentar ansehen
22.07.2007 10:26 Uhr von rounder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 Minuten? Wie soll das gehen? Die hat die Seiten bestimmt nur überflogen. Und wenn man sie danach fragt, was genau geschehen ist, kann sie es nicht wiedergeben.

Sollte sie das doch können, und sie hat es wirklich so schnell gelesen, RESPEKT!!!

Nun noch was anderes. Wer stirbt denn da jetzt eigentlich in dem Buch?
Kommentar ansehen
22.07.2007 10:44 Uhr von Ederkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rounder: gestern gabs ne news, die jetzt aber gesperrt ist, dort wart dieser link drinne:
(NICHT KLICKEN, WENN MAN NICHT WISSEN WILL WER STIRBT)

http://www.zeiges.com/...
Kommentar ansehen
22.07.2007 10:53 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In 47 Minuten gelesen?: Was die gemacht hat nennt man "quer lesen". In diesem Falle eher "extrem querlesen". Unmöglich dass sie außer ein paar Schlüsselstellen mehr als ein paar Wörter pro Seite aufgeschnappt hat. Schließlich hat das Buch mehr als 600 Seiten.
Und der Sinn eines Romans ist es doch eigentlich nicht, ihn quer zu lesen wie einen langweiligen, wissenschaftlichen Aufsatz oder einen eher uninteressanten Zeitungsartikel.

Ich hab das Buch übrigens auch schon. War bei Amazon vorbestellt. Hab allerdings noch nicht mit dem Lesen angefangen. So narrisch bin ich wirklich nicht!
Kommentar ansehen
22.07.2007 11:00 Uhr von rounder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Edelkiller: Erstmal danke für den Link. Ist das offiziel? Weil von dem letzten Namen der ersten Reihe, hab ich was anderes gehört. Auch kommen mir die anderen Sachen, wo es nicht um den Tod geht, ziemlich gefaked vor.
Kommentar ansehen
22.07.2007 11:35 Uhr von detwyler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 minuten: ist schon eine durchaus realistische und sehr akzeptable zeit für so ein buch....ich hab HP6 auch innerhalb von 50 minuten gelesen
Kommentar ansehen
22.07.2007 11:52 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 Minuten ist möglich: Es gibt schnell Lese Seminare, wo man lernt große Texte sehr schnell zu lesen und mehr davon zu behalten als Leute die Ihn "normal" Lesen.
Das Gehirn schafft halt wenn es trainiert ist erstaunliche Leistungen. Machen mittlerweile immer mehr hroße Firmen für Ihre Führungpersonen. Damit spart man Zeit und Geld.
Ich habe das neue Buch auch hier liegen, brauche aber etwas länger dafür, kann ja nicht jeder so gut Englisch wie die Engländer :D
Kommentar ansehen
22.07.2007 11:55 Uhr von rounder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht für den Partner ist dieses Können. Er möchte z.B. Fußball schauen. Sie nicht. Er sagt, lies ein Buch, dann darfst Du schauen, was du möchtest. Sie liest in ner Stunde so einen Schmöker, er verpaßt die komplette 2. Halbzeit. Wenn das kein Beziehungskiller ist.
Kommentar ansehen
22.07.2007 14:18 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Harry Schotter: oder die Lizenz zum Gelddrucken
Kommentar ansehen
22.07.2007 17:04 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Stunden habe ich gebraucht.. udn ich lese schon schnell. Zwra kommt dazu dass Englisch nicht meine Muttersprache ist, aber das vergesse ich beim lesen. Ich brauch auch kein wörterbuch. Also les ich fast so schnell wie in deutsch.... 47minuten ist unrealistisch
Kommentar ansehen
22.07.2007 17:20 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 Minuten kein Problem: Ihr Trick: Anne Jones liest ganze Wortbündel auf einmal.Als Beweis konnte sie nach 47 Minuten den Inhalt des Buchs umfangreich zusammenfassen.
Kommentar ansehen
23.07.2007 09:38 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnelllesen <> Lesen: Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, daß bei der Schnellesetechnik auch nur ein Bruchteil dessen hängen bleibt, wie beim normalen Lesen. Das wird auch von seriösen Anbietern solcher Seminare nicht behauptet.

Ich erinnere auch eine Aussage von Derren Brown, ein britischer Mentalist mit sehr großem Merkvermögen und Übung in solche Techniken. Auch er stellte klar, daß Schnelllesen nur einen sehr groben Abriss des Inhaltes bietet, der meist auch schnell wieder aus dem Gedächtnis verschwindet. Man muss wohl schon ein Savant sein, um da detailliertere Erinnerungen zu behalten. Aber auch diese Leute können sich das nicht lange merken.

Er zitierte dazu eine bekannte Persönlichkeit, die "Krieg und Frieden" per Schnelllesetechnik heruntergerattert hatte - leider erinnere ich nicht mehr, wer das war. Auf die Frage nach dem Inhalt sagte die Person wohl nur: "Es ging um irgendwelche Russen". ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2007 10:12 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´s gefunden, war Woody Allen: Der Schnelleser war Woody Allen. Er brauchte zwei Stunden für Krieg&Frieden.

Sein Kommentar: "I went on a speed reading course last week - and it worked! Yesterday I read War and Peace in an hour ... It´s about some Russians." ;-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?