21.07.07 13:43 Uhr
 179
 

Afghanistan: Angeblich beide deutschen Taliban-Geiseln getötet

Nach Angaben der radikal-islamischen Taliban wurde heute morgen kurz nach der ersten Geisel auch der zweite angeblich in der Hand der Taliban befindliche Deutsche ermordet.

Die Geiseln hätten sterben müssen, nachdem die Bundesregierung Verhandlungen über das Ultimatum der Islamisten abgelehnt hatte. Darin war der Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan sowie die Befreiung gefangener Taliban gefordert worden.

Kanzlerin Merkel hatte gestern Stellung bezogen und gesagt, dass Deutschland sich nicht erpressen lassen dürfe. Man müsse die Hilfe für das afghanische Volk fortsetzen. Die beiden angeblich getöteten Männer waren als Bauingenieure für die UN beschäftigt.


WebReporter: bress
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod, Afghanistan, Taliban, Geisel
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2007 11:24 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch gibt es keine offizielle Stellungnahme des Auswärtigen Amtes, aber es scheint leider tatsächlich so zu sein, dass die schlimmsten Befürchtungen nun wahr geworden sind.
Kommentar ansehen
21.07.2007 14:00 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm mein beileid für die angehörigen der beiden.

aber jedes andere verhalten der regierung wäre falsch, so hart es auch sein mag.
Kommentar ansehen
21.07.2007 15:17 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: das sind die augenblicke, um die ich keinen mir noch so unsympathischen politiker beneide...
Kommentar ansehen
21.07.2007 15:35 Uhr von CarmenArcani
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnung auf gute Nachricht...über Nichttod: Ich hoffe, daß diese Befürchtungen nicht eingetroffen sind.

Dennoch ist das Verhalten der "Regierung" korrekt,
so traurig es auch sein mag.
Kommentar ansehen
22.07.2007 21:02 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir aus!

Wer nicht hören will muß eben fühlen.
Sollen sie mit ihren Hintern aus den Kriesengebieten raus bleiben!

Ob es nun Zivilisten oder Soldaten sind wer dort hin geht muß auch damit rechnen nicht mehr wieder zu kommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?