20.07.07 20:38 Uhr
 240
 

Düsseldorf - Großeinsatz der Feuerwehr an der Oper - Vier Verletzte

Durch einen offenbar illegal entsorgten Kanister Ammoniak sind heute an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf vier Bauarbeiter verletzt worden. Sie erlitten starke Atemwegs- und Augenreizungen und mussten medizinisch versorgt werden.

Die alarmierte Feuerwehr traf mit über 40 Feuerwehrleuten, darunter auch Spezialkräfte in Schutzanzügen ein, um den Behälter zu entsorgen. Zusätzlich musste noch umliegendes Erdreich abgetragen und abgedeckt werden, da es auch kontaminiert war.

Die Heinrich-Heine-Allee musste aufgrund des Einsatzes im Bereich zwischen Elberfelder Straße und Grabbeplatz zeitweise komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen der Kripo, wie das Ammoniak auf die Baustelle kommen konnte, laufen.


WebReporter: Nightflight28
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Verletzung, Feuer, Verletzte, Feuerwehr, Oper, Großeinsatz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2007 20:32 Uhr von Nightflight28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon eine Sauerei, dass es immer noch Leute gibt, die Ihren Giftmüll einfach illegal entsorgen und dabei nicht an die Gesundheit anderer und die weiteren Auswirkungen ihres Handelns denken.
Kommentar ansehen
21.07.2007 11:03 Uhr von Tornadofighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur: weil es mehr kostet den Giftmüll in einer einer Recyclingsanlage zu entsorgen, ist es noch lang nicht gerechtfertigt alles in einen Fluss zu kippen, und dadurch wieder Meerestiere sterben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?