19.07.07 15:49 Uhr
 413
 

Blankenburg: Obdachloser getötet - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Am Mittwochabend informierten Zeugen die Polizei über den Fund einer Leiche im Keller eines Blankenburger Obdachlosenheims. Das Opfer ist durch massive Gewalteinwirkung gegen Kopf und Oberkörper zu Tode gekommen.

Die Untersuchungen ergaben, dass der Mann bereits Anfang der Woche getötet wurde. Zudem handle es sich bei dem Fundort der Leiche nicht um den Tatort. Im Zuge der Ermittlungen sind heute morgen zwei Personen (17 und 20 Jahre alt) festgenommen worden.

Die beiden Männer, die der Polizei bereits wegen Diebstahl, Bedrohung und Hausfriedensbruch bekannt sind, stehen im Verdacht, das Opfer in einer nahegelegenen Wohnung während eines Streits getötet und dann im Keller des Heims abgelegt zu haben.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Obdachlos, Tatverdächtige
Quelle: www.asp.sachsen-anhalt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2007 18:13 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: wenns um vergewaltigung in einer bank geht wo auch noch videokameras sind und zudems ja nich das erste mal war dann brauchen die nen 5 mann team was aber auch nix rausfindet

wenn irgendwo im nirgendwo nen obdachloser stirbt dann hat man gleich mal verdächtige die festgenommen wurden
Kommentar ansehen
19.07.2007 19:38 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was genau willst du mit deinem posting jetzt aussagen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?