18.07.07 10:52 Uhr
 758
 

Bautzen: Zwei Jungen (9,13) warfen schweren Stein auf einen Regionalexpress

"Wir wollten nur mal sehen, was passiert", sagten zwei neun- bzw. 13-jährige Jungen aus Demitz-Thumitz (Sachsen) bei ihrer polizeilichen Vernehmung. Die beiden hatten einen schweren Stein auf einen fahrenden Zug geworfen.

Die Fahrgäste des Zuges kamen mit dem Schrecken davon, es entstand nur Sachschaden. Doch das war nicht der einzige Bahnanschlag der beiden. Zuvor hatten sie bereits ein Kupferkabel über die Gleise gespannt.

Dies befestigten sie an schweren Betonklötzen. "Das kann reichen, um einen Zug entgleisen zu lassen", sagte ein Mitarbeiter der Bundespolizei. Da die beiden strafunmündig sind, können sie nicht gerichtlich belangt werden.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Region, Stein
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2007 10:34 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dabei haben die Schulferien in Sachsen noch nicht mal begonnen, bin gespannt, was die Kids ab nächster Woche so vor Langeweile anstellen....
Kommentar ansehen
18.07.2007 10:56 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen was passiert wenn man denen einen stein an den kopf wirft? ... nein danke.. in dem alter sollte man schon genug verstand haben, dass wenn man einen stein irgendwo draufwirft, auch etwas kaputt geht und dass das gefährlich werden kann...
wir haben früher münzen auf die schienen gelegt und kleine steinchen und die machen gleich über alles ein komplettes kupferkabel mit BETONKLÖTZEN?
also jungs tut mir leid- das " wir wollten nur mal gucken was passiert" könntet ihr mir nicht verkaufen...
hoffentlich machen die das mit 14 nochmal dann kriegen sie auch mal ne strafe..sollte sowieso geändert werden.. die laufen ja heutzutage schon viel eher aus dem ruder..
Kommentar ansehen
18.07.2007 12:14 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: mal sehen was passiert, wenn man die beiden auf den elektrischen stuhl setzt und den schalter umlegt! naja, ganz so hart muss die strafe ja nicht sein. aber es wird zeit, dass das alter für strafmündigkeit drastisch gesenkt wird. führerschein ab 17, wählen mit 16 - ständig heisst es, dass kinder immer früher reif werden. nur beim strafrecht weigert man sich, sich der entwicklung anzupassen.
Kommentar ansehen
18.07.2007 14:46 Uhr von jobr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ichUndSo: kleine bzw. etwas größere Steinchen auf Schienen krachen aber auch ganz schön *g*
Kommentar ansehen
18.07.2007 15:34 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jobr: na ja wir hatten eh schiss und sind dann vorher weggerannt ;) aber ich glaube kein dass ein kleines kieselsteinchen (so was was manche in der einfahrt haben kA wie die heißen) irgendeinen zwischenfall auslösen konnte :) die geldstücke waren schon interessanter ;) schön platt danach ;)
Kommentar ansehen
18.07.2007 15:37 Uhr von jobr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ichUndSo: Unsere Steine wurden von mal zu mal größer. Irgendwann hat es dann richtig gekracht :-) Das Geld ist bei uns oft nach dem Plattwalzen weggeflogen. Doppelseitiges Klebeband hat die Dinger dann sooo festgehalten, dass sie gar nicht mehr abgingen *g*
Kommentar ansehen
18.07.2007 16:26 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jobr: das macht man so:
du musst es so versuchen, dass der zug mit kleiner geschwindigkeit drüberfährt, also in der nähe eines bahnhofes :] haben das immer beim dampflockaktionstag oder wie das hieß gemacht, da konnte man direkt vor die bahn gehn und es hinlegen.. da hat der lokführer sogar gesagt dass er das auch ab und zu für seine kinder macht :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?