18.07.07 10:09 Uhr
 855
 

Frisch aus dem Gen-Labor: Die nicht-stechende Mücke

Sommerfeeling light: Finnische Wissenschaftler züchten die stechfreie Mücke: sieht aus wie eine normale Mücke, kann fliegen, kann surren - aber nicht stechen. Sie hat nämlich keinen Saugstechrüssel mehr.

Außerdem vertreibt sie ihre stechfähigen Artgenossen durch ein eingefügtes "Ekel-Gen", so Prof. Dr. Kullervo, der Forschungsleiter.

Der Hinweis, dass diese rüssellosen Mücken gar nicht fressen können und somit verhungern würden, wird von Kullervo bestätigt: "Ist doch egal, wenn die verhungern, solange man nur genug davon züchtet."


WebReporter: elbkind
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen, Mücke
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2007 10:15 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu braucht man stechfreie mücken? wollen die die ganze welt damit bevölkern? oO Wollen die den ganzen tag nur mücken züchten? das gesurre von denen ist mindestens genau so unverträglich wie die stiche...
na ja... die können ja auch gleich hunde die nich beißen können und katzen die nich kratzen können und pferde die nicht auf die straße äpfeln erfinden... die hunde verhungern zwar auch und können keine katzen mehr beißen die sich eh ohne krallen nich mehr wehren können und das pferd bekommt probleme wenns nicht kackern kann .. aber ist doch egal! züchten wir halt noch mehr *kopfschüttel* dinge die die welt nicht braucht... wer nicht gestochen werden will kauft sich ein fliegengitter.
Kommentar ansehen
18.07.2007 10:45 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: geil völölig sinnlose forschung
"Ist doch egal, wenn die verhungern," hähähä cool ich mag die finnen!
Kommentar ansehen
18.07.2007 10:54 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pervers viel mehr kann ich nicht sagen.
Kommentar ansehen
18.07.2007 11:00 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man Bioforscher genetisch züchten, die keinen Mund mehr haben. Dann würden die auch kein dummes Zeug mehr reden ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2007 11:17 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefactum: Ohne Mund werden sie wohl auch verhungern, aber wenn man genug davon züchtet, ist das ja egal, ne? ;)
Kommentar ansehen
18.07.2007 11:42 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
~frost~: "Ohne Mund werden sie wohl auch verhungern, aber wenn man genug davon züchtet, ist das ja egal, ne? ;)"

Macht doch auch Sinn, oder ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2007 15:12 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: > Vielleicht sollte man Bioforscher genetisch züchten, die keinen Mund mehr haben. Dann würden die auch kein dummes Zeug mehr reden ;-) <
Die Idee ist ausbaufähig.
Bei so manchen Z-Promis wurde das wohl schon angewandt, aber leider fehlerhaft, denn Paris Hilton und Konsorten können leider noch reden.
Kommentar ansehen
18.07.2007 15:50 Uhr von maria19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha wie geil: ""Bei einem gemütlichen Grillabend im Garten gehören Mücken einfach zum Ambiente dazu" sagt der typ xD

na dann...ich will die viecher beim grillen auch nicht missen... :D

OMG was für ein schrott... haben die nix besseres zu tun.

ich stelle es mir schon bildlich vor wie ich in die Zooabteilung gehe: "Einmal 2 Kilo Stechfreie Mücken bitte. Wir wollen heute Abend grillen"
Kommentar ansehen
18.07.2007 15:53 Uhr von immerhin_millionär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will keine genlabore! mücken auch nicht! von mir aus kann man beides abschaffen :-))
Kommentar ansehen
18.07.2007 17:39 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dafür werden: Forschungsgelder rausgeschmissen -.-

Wie wärs wenn die sich mit der Heilung von Krebs, Hepathitis oder AIDS beschäftigen würden anstatt so einem Scheiß? Hoffentlich wird dieser sog. Prof. Dr. Hans Wurst ganz schnell entlassen, denn viel kann der ja nicht aufem Kasten haben wenn der sich mit so nichtigen Dingen beschäftigt.
Kommentar ansehen
18.07.2007 19:06 Uhr von kaysiros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seid fleißig, und vermehret euch: Wenn sich diese Rüßellosen Mücken Züchtung sich mit den normalen Stechmücken paaren..dann schlüpfen dadurch vielleicht die neuen Nicht-Stechmücken, und verecken jämmerlich weil ihnen ihr Fressaperat fehlt.Dann hätte sich in meinen Augen diese Neuzüchtung für die Menschheit doch gelohnt.Was nervt mich denn noch,, mhh das Wetter, na dann forscht mal schön hehe
Kommentar ansehen
18.07.2007 19:30 Uhr von RieperPL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: ich weiß nicht was ihr dagegen habt.
diese lebewesen sind für die natur nicht unabdingbar und nerven ganz einfach. ob ihr sie auf eurer haut totschlägt oder im flug oder ob das ein wissenscahflter genetisch bedignt macht kann doch euch egal sein. der effekt ist der gleiche und ich finde , dass das mal endlich eine foruschung ist, die uns alle glücklicher macht, wenn sich die mücken in der kurze nzeit vermehren können und die "anderen" mücken ausrotten würden.
Kommentar ansehen
18.07.2007 19:45 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RieperPL: Ich hoffe, du meinst das ironisch.

Schon mal was von Nahrungskette gehört? Mücken stechen nicht, weil sie von Natur aus so gemein sind, sondern weil das ihre Überlebensstrategie ist, sich zu ernähren. Dafür sind sie wiederum die Beute von Vögeln, und willst du auf die auch alle verzichten?
Kommentar ansehen
18.07.2007 21:35 Uhr von RieperPL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: es gibt keine vögel die sich ausschließlich von mücken ernähren. das meinte ich mit unausweislich.ich versuche stark zu behaupten, dass überall wo mücken sind es genug andere insekten gibt, von denen sich vögel ernähren können.ich will nicht behaupten dass sie unnütz sind. aber es sind schon millionen von tierarten ausgestroben. manche waren wie du behauptest für die nahrungskette unasuweichlich und sehr viele nicht. somit behaupte ich, dass die mücken zwar eine nahrungsart der vögel sind, aber nicht zum überleben mancher vögelarten notwendig sind.
ihr könnt mich gerne vom gegenteil überzeugen.
Kommentar ansehen
18.07.2007 21:43 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann züchten wir einfach Menschen, die keine Lungen mehr haben, damit die Spezies schnell ausstirbt und den Planeten nicht weiter vergiftet ...

Sry, aber wenn eine Art ausstirbt, dann doch weil sie nicht in der Lage ist mit den anderen Lebewesen mitzuhalten und nicht weil irgendwer sie manipuliert und deshalb zur Aufgabe zwingt. Ist ja fast wie ein manipulierter Boxkampf.

Hurra, wir gewinnen den Wettlauf der Evolution durch Bestechung und Erpressung.
Kommentar ansehen
19.07.2007 00:48 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima! "Ist doch egal, wenn die verhungern, solange man nur genug davon züchtet."

Solche Leute hätte Hitler mit Kußhand genommen...
Kommentar ansehen
19.07.2007 02:12 Uhr von michael-be
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch mit Soße: Soweit ich weiß stechen nur die Weibchen, und zwar um ihrer Brut eine Nahrungsgrundlage zu bieten. Ein Weibchen sticht ein mal in seinem Leben, dadurch geht es einerseits zu Grunde ud anderseits wird die Brut versorgt.

Also, bitteschön, lieber Forscher, wie willst die züchten ? Blut intravenös injizieren ? Egal, die Mücke hat ja nicht gestochen...

Humbug in Tüten...
Kommentar ansehen
19.07.2007 02:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will keine Genmücken denn das ist wider der Natur. Will zwar nicht unbedingt gepiekst werden, aber das kann man auch anders regeln, ohne dass man in Gottes Handwerk pfuscht.
Kommentar ansehen
19.07.2007 21:22 Uhr von DenSie"Pferd"Nannten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche kranken Schw***e!! "Ist doch egal, wenn die verhungern, solange man nur genug davon züchtet."

na klar, sind ja schließlich nur lebewesen!

das mit den forschern ohne mund züchten klingt gut, dann könnten die nämlich so qualvoll verrecken wie sie es bei diesen mücken wollen!

dieses gott spielen in der genetik ist einfach nur krank!

ein gutes beispiel dafür ist der hund mops:

der würde genauso krepieren wenn er kein herrchen hätte der ihm jedesmal den rotz aus dem gesicht wischt!
durch diese züchterei ist bei dem der nasenkanal jetzt so verwinkelt dass er alleine garnicht leben kann - und wofür? damit ein paar perverse hundeliebhaber einen "ganz besonderen" hund haben!

ich finde sowas einfach nur krank!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?