17.07.07 20:25 Uhr
 223
 

Frauen besuchen den Arzt häufiger als Männer

Laut dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse besuchen Männer 2,3 Mal im Jahr den Arzt, im Gegensatz zu den Frauen mit 3,4 Terminen. Auch bei der Medikamenteneinnahme liegen die Frauen vorn.

Während männliche Patienten durchschnittlich 149 Tagesdosen pro Jahr verschrieben bekommen, liegen die Frauen mit 158 Tagen vorn. Dafür gehen 66 Prozent der weiblichen Patienten regelmäßig zur Krebsvorsorge, im Gegensatz zu 30 Prozent bei den Männern.

Allerdings nehmen Männer auch die doppelte Menge an Herz-Kreislaufmitteln ein, während Frauen im Durchschnitt erst acht Jahre später solche Erkrankungen erleiden. Dafür verbrauchen Frauen mehr Mittel für Schilddrüse, Antibiotika und Psychopharmaka.


WebReporter: Silenius
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Arzt
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2007 20:06 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zurzeit ziehe ich die Statistik der Männer zum Glück noch weit nach unten. =;) Ich finde die Unterschiede bei der Krebsvorsorge allerdings erschreckend.
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:17 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau! Frauen gehen auch zum FRAUENARZT: Wenn Männer so oft zum Urologen oder Proktologen gehen würden, wäre das Verhältnis umgekehrt. Arbeit macht bekanntlich krank.
Kommentar ansehen
20.07.2007 23:59 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: die Frauen haben auch meist mehr Probleme, z.B. mit der Periode - die Männer sind nur meist weinerlicher, glaubt mir, ich bin einer ;o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?