17.07.07 16:46 Uhr
 9.098
 

Zehn Millionen Kinderporno-Dateien: Lehrer bringt sich nach Festnahme um

Ein spanischer Grundschullehrer hat sich das Leben genommen, nachdem er von der Polizei wegen Kinderpornos festgenommen worden war. Nach der Festnahme war er nur gegen Auflagen wieder freigelassen worden.

Auf dem Computer des Lehrers hatten die Beamten rund zehn Millionen Kinderporno-Dateien gefunden. Dabei handelte es sich um Fotos und Videos.

Bei einem Großschlag gegen Kinderpornographie waren am letzten Wochenende 85 Verdächtige überprüft worden. Der Lehrer sollte sich demnächst vor Gericht verantworten.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Million, Lehrer, Festnahme, Kinderporno, Datei
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2007 17:37 Uhr von hennes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal rechnen "Auf dem Computer des Lehrers", bedeutet ja wohl auf der Festplatte. Also 10.000.000 Dateien á die Lächerlichkeit von popeligen 50 kB pro Foto.

Wenn mich jetzt mein Rechenschieber nicht im Stich lässt, sind das so über den breiten Bauerndaumen mal eben 500 Gigabyte. Eine Zahl, die mich stark an der Richtigkeit der Zahlen in der News zweifeln lässt....

Völlig unglaubwürdig wird es, wenn man bedenkt, dass es sich nicht nur um Fotos, sondern auch um Videos gehandelt haben soll. Jedem seinen Großrechner, oder was?
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:37 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
feiger mistkerl
sich auf kinder einen von der palme wedeln und wenn mann dann zu rechenschaft gezogen wird umbringen
krank!!!
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:40 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: 500 GB ist nicht mehr viel heutzutage, 400 GB platten kriegt man schon für 70.- eu´s
auf jedenfall haben sie ihn erwischt , mehr oder weniger, nja im knast hät er sicher auch nich lang gelebt ...
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:44 Uhr von hennes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ozora: RIchtig, 500 GB sind HEUTE !! nicht mehr viel. Keine Frage. Aber: Auf einem NEUEN Rechner in so kurzer Zeit 10.000.000 Dateien ansammeln? Das hat sehr viel Zeit gekostet! Und nicht jeder rüstet alle sechs Monate seine Platten auf.
Mich wundert ohnehin, dass er also über einen so langen Zeitraum dieses Material leechen konnte, ohne erwischt zu werden. Sei´s drum: Einer weniger.
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:44 Uhr von LilNika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranke welt: ich finde es immer wieder erschreckend!
wie man Schutzbedürftige so "benutzen" kann, damit irgendwelche KRANKEN Spinner ihre Gier und Befriedigung erlangen können.

Ich wünsche jedem Vergewaltiger von Kinder und Frauen, dass er irgendwann mal in eine ähnlich erniedrigende Situation kommt - und wenn er über Jahre den gleichen seelischen Abfu*k erlebt hat - ist seine Schuld vielleicht gesühnt.
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:48 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huch: leechen, hust, da haut aber wieder jemand mit fach-szeneausdrücken um sich. ^^
nja is aber auch egal , der Typ is tot und der Computer wird sicher vernichtet (hoffentlich!)
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:53 Uhr von hennes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Quelle: Wusst ich´s doch, dass das Käse ist.

http://www.wochenblatt.es/...

"Nach 58 Hausdurchsuchungen wurden 66 Personen festgenommen und 48 Millionen Bilddateien und Videos mit kinderpornographischen Material sichergestellt."

Das glaube ich nun schon eher.
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:03 Uhr von coelian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: Nymphen sind dem doch egal. Kindergarten wär viel brutaler
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:04 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kay: was will der denn mit Frauen?

ein paar gutgebaute Afrikaner im Knast hätten ihm sicher auch das eine oder andre gezeigt , hust :)

@hennes

hmja, die quelle ist ausführlicher , das kommt schon eher hin , trotzdem total krank
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:41 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Wieso? Die Sache wurde doch sauber gelöst.

Todesstrafe hätte ihm sicher nicht gedroht.
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:44 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: gefängnis bis zum tode hätte mir aber besser gefallen
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:14 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: "gefängnis bis zum tode hätte mir aber besser gefallen"

Hmmmm, JA :-)
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:54 Uhr von Soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ozora: Warum hätte er nicht lange im Knast überlebt. Denkst du er wird freiwillig rausposaunen, wieso er im Knast ist?
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:15 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber ein schwein weniger auf der welt....daran sieht man aber, dass diese leute nicht krank sind und sich ihrer schuld bewusst sind....also nix mit therapierbar, weil keine krankheit
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:22 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und weg damit. Jemand, der derart gestört ist, ist sicher kein großer Verlust. Wenigstens hat er dem Staat und der Justiz damit eine Menge Arbeit und Geld erspart.
Vielleicht sollte in D. auch mal die medizinische Kastration (= Injektion mit revesibler Wirkung) erprobt werden, um Wiederholungstätern vorzubeugen.
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:58 Uhr von LilNika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jcr, @ soulfly555: "Vielleicht sollte in D. auch mal die medizinische Kastration (= Injektion mit revesibler Wirkung) erprobt werden, um Wiederholungstätern vorzubeugen."

Schon mal darüber nachgedacht, dass so ein Mist sich im Kopf abspielt? Wenn man solche Menschen "kastrieren" würde, dann wären da leider immer noch die kranken Gedanken. Selbst ohne männliches Geschlechtsteil gibt es Mittel und Wege die kranken Phantasien auszuleben. *schüttel*
Argh, ich darf gar nicht dran denken - sowas kotzt mich einfach nur an - ekelhaftes Pack!

"Warum hätte er nicht lange im Knast überlebt. Denkst du er wird freiwillig rausposaunen, wieso er im Knast ist?"

Meinst Du so jemand kann im normalen Strafvollzug lange verheimlichen, weswegen er einsitzt? Wenn es keiner seiner Mithäftlinge herausbekommt, gibt es sicher Wärter, die den Haftgrund gerne preisgeben würden.
Kommentar ansehen
17.07.2007 21:13 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lilnika: Die medizinische Kastration blockiert die -freisetzg von Sexualhormonen. Ohne Hormone kein Trieb.
Natürlich spielen sich derarige Perversionen "im Kopf" ab, aber ich würde sagen, der Trieb ist dennoch das, was diese Täter zu ihren Taten veranlasst. ( So zumindest würde ich das gemäß der Freud´schen Theorien einschätzen, denn gänzlich nachvollziehen kann man diese kranken Taten sowieso nicht).
Kommentar ansehen
17.07.2007 21:49 Uhr von Maxcool85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranke Phantasien heilen: Habt ihr schonmal daran gedacht, dass man Menschen mit solchen kranken Phantasien auch heilen kann. Ich habe darüber mal einen Bericht im TV gesehen. Es gibt Selbsthilfegruppe für diese Leute, die halt mit der Zeit gemerkt haben was da für ekelhafte perverse Gedanken in ihrem Kopf rumschwirren. Und genau diese Leute wollen dagegen etwas unternehmen!

Vielleicht hätte man diesem Kerl auch helfen können, wenn er sich Hilfe gesucht hätte.
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:07 Uhr von philip.kahlen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hennes: Wieso? Es kann doch sein, dass diese Zahlen korrekt sind. Kennste das Sprichwort "Menschen gibts, die gibts garnicht..."?

Mich wundert heutzutage echt nix mehr... ausserdem kostet ne 500 GB Festplatte weniger als 100 EUR...

Von daher halte ich das für durchaus realistisch.
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:36 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Maxcool85: joar du hast sicherlich den gleichen beitrag gesehn wie ich (vielleicht)
und die tatsache ist das phädophilie NICHT heilbar ist sondern die leute können nach dieser gruppe lediglich einschätzen das es pervers und ekelhaft ist und man somit nicht "normal" ist
aber solange niemand die gedanken des menschens lesen kann
kann jeder sagen:" ja ich bin geheilt ich machs nie wieder"
und wer schützt dann die kinder wenn wieder einer rückfällig wird? niemand....
also denke ich sollte man sie nicht umbringen
sondern einfach solange innen knast stecken bis sie sterben
von mir aus können die da auch was sinnvolles machen bücher schreiben nen film drehn....
aber nie mehr würd ich so einen freilassen
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:40 Uhr von Maxcool85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Bedenke bitte das solche Selbsthilfegruppen freiwillig aufgesucht werden. Kein Mensch weiß welche abgründigen Phantasien in einem schlummern. Deswegen sollte man sie ganz gewisse nicht alle über einen Kamm scheren. Solange diese Menschen dagegen ankämpfen und sie sich selbst eingestehen, dass sie krank sind, können sie geheilt werden!
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:56 Uhr von -mel-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erkenne dich selbst? "Kein Mensch weiß welche abgründigen Phantasien in einem schlummern"

Wie soll man sich das denn vorstellen? Vati geht, weil der Kegelabend ausfällt, mal aus Spaß zu einer Selbsthilfegruppe und da erfährt er dann was er denkt?

Neenee, das merken die ja wohl selbst, wenn sie drauf abfahren, sich Kinder anzugucken.

Ich lass mich ja gern belehren, gibt es dazu Studien, die nicht bloß auf Behauptungen des betroffenen Personenkreises beruhen?

Ich finds super, dass es Leute gibt, die sich ihre Extremform der sexuellen Devianz eingestehen und versuchen, damit zu leben, ohne anderen zu schaden.

Schade, dass sich so viele darauf ausruhen, dass sie Verständnis erhalten, wenn sie nur sagen, sie hatten ja selbst eine so schreckliche Kindheit, konnten sich nicht dagegen wehren, dachten das Kind wollte es doch auch, blabla.
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:07 Uhr von Maxcool85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ -mel-: solange sie noch nicht in irgend einer form auffällig geworden sind und genau wissen dass es nicht normal ist solche phantasien zu haben, kann ihnen geholfen werden.

was bringt es diesen leuten wenn man ihnen sagt "erschiess dich" oder "nimm nen strick und häng dich auf, du hast kein recht mehr zu leben",

und dabei wissen sie ganz genau dass da irgendwas in ihrem kopf sagt: "moment mal, da stimmt doch was nicht. warum gucke ich dieses kind so lange an ..."

ein krebspatient kann man auch nicht vorher sagen, dass er keine chance mehr hat länger als 1 jahr zu leben, nur weil gerade eben diese diagnose diagnostiert wurde"

nein, der kriegt ne chemo und muss gegen den krebs ankämpfen. und jemand mit perversen phantasien kann zu jedem psychotherapeuten und ne therapie anfangen! das ist der erste schritt und ein kleiner hoffnungsschimmer.
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:24 Uhr von -mel-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maxcool85: Nichts gegenteiliges habe ich gesagt. Eigentlich genau das selbe.

Ich zitiere mich an dieser Stelle mal selbst:

"Ich finds super, dass es Leute gibt, die sich ihre Extremform der sexuellen Devianz eingestehen und versuchen, damit zu leben, ohne anderen zu schaden."

Ergänzung ...indem sie sich Hilfe und Betreuung suchen, bevor sie es nicht mehr kontrollieren können oder meinen es nicht zu können.

Der erste Weg (vorher) ist sicher der schwierigere, da er sich seinen Empfindungen stellen muss.
Danach gibt es nichts mehr außer weiteren Ausflüchten vor sich selbst und die Gier nach Verständnis.
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:41 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boaaaa ne Ekelhaft: Auch noch Lehrer so tun als ob dann so ein scheiss Schwein ekelhaft! Naja die totedstrafe hat er sich da selbst zegeführt was anderes für sowas Hässliches gibt es nicht!

Ab in die Teufelsküche

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?