17.07.07 15:29 Uhr
 9.353
 

Zwei Touristen aus China klauen aus Versehen Fahrräder

In Münster fanden zwei chinesische Touristen zwei nicht abgeschlossene Fahrräder am Straßenrand und nahmen diese mit.

Eine Frau erkannte später beim Vorbeifahren der zwei Asiaten ihr Fahrrad wieder und rief die Polizei.

Eine Dolmetscherin konnte "das Versehen" klären. Nach chinesischem Brauch gilt ein nicht abgeschlossenes Fahrrad quasi als weggeworfen und somit für jeden frei zum Mitnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueNight79
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Tourist, Fahrrad, Versehen, Verse
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2007 15:53 Uhr von mi-ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment, Münster ist eine Studistadt.
Also ist es nicht nur ein chinesischer sondern auch deutscher Brauch, dass ein Fahrrad, welches nicht abgeschlossen ist, zur freien Verfügung gestellt ist.
Es muss aber auch wieder unverschlossen zurückgelassen werden, wenn man an sein Ziel angekommen ist.
Kommentar ansehen
17.07.2007 16:02 Uhr von NeZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mi-ka: Das kenn ich auch aus meiner Heimatstadt, München. Und dort wird diese Methode unter praktisch allen Jugendlichen praktiziert. ;-)
Kommentar ansehen
17.07.2007 16:06 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: sowas sollte vielleicht als "warnhinweis" in den reiseführern stehen...es gibt eben gewisse unterschiede zwishcen den kulturen
Kommentar ansehen
17.07.2007 16:06 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn es abgeschlossen ist knackt man halt das Schloss und wenn man erwischt wird sagt man *Es war nicht abgeschlossen*
Kommentar ansehen
17.07.2007 16:23 Uhr von vladimir.danilov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn das bitte fürn Schwachsinn die sollen gefälligst genauso belangt werden wie jeder andere der ein Fahrrad mitnimmt das ihm nicht gehört! Kann ja jeder kommen und sagen "Ja bei uns ist das aber so und so"... [...]

Nene...
Kommentar ansehen
17.07.2007 16:44 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vladimir: dein vergleich ist schlichtweg dumm.
ich meine analogien zu deiner person zu erkennen.
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:19 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miefwolke: Man hat aber genauso wenig ständig Bolzenschneider bei sich, wie Fahrradschlösser. Ich wußte gar nicht, das es so ein Brauh bei Studenten ist, eher aus eigener Erfahrung =8-).
Vielleicht wäre es gar kein schlechtes Beispiel für Stadteigentum, möglicherweise noch ein Aufkleber drauf und fertig, damit nicht Ganoven mit Lieferwagen kommen und die Räder stapelweise abtransportiert werden. Eben einfach eine Angelegenheit, die man so laufen lässt und nicht mit Bürokratie erstickt.
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:38 Uhr von mi-ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MasterDogg: Gibt es schon ;-)
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:45 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@funky: genialer Owned :D

hätt fast vor Lachen des Bier verschüttet über die tastatur. ^_^

zur News selbst bleibt mir nur der Gedanke, was denn bitte Touristen mit den Rädern anfangen wollten , aba egal ^^
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:49 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klauen aus Versehen Fahrräder: Wie kann man denn ausversehen Fahrräder klauen.
Diese Chinesen sind Irrtümlich davon ausgegangen das Chinesische Regeln auch woanders gelten.
Aber die wichtigste Regel als Tourist die haben sie nicht beherzigt.
Andere Länder, andere Sitten.
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:31 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
funkyjunky67: Dein Kommentar ist genauso schwachsinnig wie der von dem Benutzer, den du darin kritisierst. Jemandem wegen einer Beleidigung vor den Bug fahren, und dann gleich selbst damit um sich schmeissen...Nicht so pralle!

Ich finde es nicht schlimm, was die beiden gemacht haben...Eher zum schmunzeln! =)
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:06 Uhr von funkyjunky67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zylon: das einzig schwachsinnige ist, dass du den unterschied nicht erkennst. ich kritisiere eine person aufgrund ihrer äusserungen, er erfindet eine gewalttätige arabische person und beleidigt diese dann. wenn du willst erkläre ich dir den unterschied nochmal in ruhe. unterrichtet herr meier noch bei euch an der schule? man sagt er sei der beste sonderschullehrer. schade, dass er sich so wenig um dich kümmert, wobei du es doch immer am nötigsten hattest.
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:08 Uhr von EduFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vladimir hat vollkommen recht. sie klauen ein fahrrad, werden erwischt und es passiert einfach nichts...
trotzdem musst du nicht gleich ALLE araber beleidigen, nur die jugendlichen....
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:21 Uhr von Nordpol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leihsystem a la mi-Ka: Das mit dem einvernehmlichen Ausleichen in Studentenstadt ist wohl der größte Quatsch wo gibt. Privateigentum bleibt Privateigentum selbst wenn es nicht abgeschlossen ist. Im Zweifelsfall darfst du es nur entfernen, um es zum Fundbüro zu bringen. Es ist ärgelich genug, dass man heutzutage Tonnenschwere Schlösser an sein immer leichter werdendes Rad binden muss weil zu viele Leute
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:34 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
funkyjunky67: Ich sag´s doch, du raffst nicht, wie eine Diskussion funktioniert...
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:06 Uhr von funkyjunky67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zylon: ich verstehe dich nicht. wer hat denn mit dieser unvernünftigen diskussion angefangen? wohl eher du, oder? tut mir leid aber ich habe nicht soviele jahre eine gute ausbildung genossen, um meine kommentare von dir als schwachsinnig bezeichnen zu lassen. erzähl mir nichts von diskussionen,mein lieber!
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:16 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oje Nordpol, du glaubst doch nicht wirklich, dass es sich hierbei um Fahrräder handelt, die was wert sind.
Die würde eh niemand klauen, so alt und kaputt wie sie sind.
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:40 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann Wenn du ein kleines Kind hast, hast du mal versucht ihm zu erklären, dass es nicht richtig ist, immer Gleiches mit Gleichem zu vergelten? Es wird es nicht verstehen...So komme ich mir hier gerade vor.

Es bringt nichts, jemandem zu sagen, er solle nicht beleidigen, und dann selbst den klassischen Roundhousekick anzusetzen...

Das ist wie wenn ein Nazi meint, er möchte keine Vorurteile wegen seines Glaubens entgegengebracht bekommen...Oder was auch immer!
Kommentar ansehen
17.07.2007 21:37 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn aber gute Ausrede: Jedenfalls gibt es so einen "Brauch" in China nicht. Dumme Polizei die glauben auch alles!
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:47 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muhahahah: Also wenn ich Offenes Auto sehe schlüssel steckt drin der Fahrer ist Kurz altkontener was wegschmeissern dann gilt es als Weggeworfen alles Klar!

Bitte Folgen ""Polizei""

Polizist steigt aus Hallo Personalien Polizei Auto leer und schin gilt es als Weggeworfen das einzige was man wegwerfen sollte sind die....
Kommentar ansehen
18.07.2007 01:10 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"klauen" ist falsch: das ist kein diebstahl sondern höchstens unerlaubte aneignung

diebstahl setzt den vorsatz der besitzstandsübernahme gegen den willen des besitzers vorraus

dieser vorsatz ist hier in keinster weise belegt

nicht gesicherte und sich nicht auf umfriedetem gelände befindliche sowie leicht bewegliche güter stiehlt man nicht wenn man sie nutzt und zur nutzung auch evtl vom ort entfernt - es muss nur der vorsatz der nutzung statt der besitzstandsübernahme bestehen
Kommentar ansehen
18.07.2007 11:30 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anonymous: "es muss nur der vorsatz der nutzung statt der besitzstandsübernahme bestehen"

falsch. die besitzstandübernahme erfolgt just in dem moment sobald der nutzer den gegenstand eben "nutzt".
ob mit oder gegen willen des eigentlichen eigentümers ist im bezug auf die vorsätzliche nutzung erstmal irrelevant.
strafrechtlich relevant wird es eben, wie von dir im oberen abschnitt erwähnt, erst dann wenn der vorsatz besteht die besitzstandübernahme -wissentlich- gegen den willen des eigentümers durchzuführen.
die nutzung ist in beiden fällen vorsätzlich. :D
Kommentar ansehen
18.07.2007 23:55 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guaranajones: wenn jmd ein - nicht abgeschlossenes - fahrrad nimmt um damit von a nach b zu kommen und nicht beabsichtigt es darüber hinaus zu behalten ist keine absicht der besitzstandsübernahme gegeben

besitzstandsübernahme bedeutet nicht dass man die tatsächliche gewalt über einen gegenstand sondern das recht die tatsächliche gewalt zu bestimmen übernimmt
Kommentar ansehen
20.07.2007 02:27 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts dazu nicht auch einen deutschen Brauch? Der geht glaub ich so, wer ein Fahrrad klaut bekommt eine Stiefelung. Das ist stolze Tradition ;-)
Kommentar ansehen
20.07.2007 08:12 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anonymous: du sprichst davon, dass man zum rechtlichen eigentümer wird. ;)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?