17.07.07 16:19 Uhr
 811
 

Mücken und Zecken: Jetzt sind sie da

In jedem Sommer scheinen sich die Mücken und Zecken zu vermehren. Dieses Jahr allerdings sind wir in Deutschland nahe an einem Ausnahmezustand. Zwar wurde schon oft über diese Gefahr berichtet, jedoch scheint es diesmal schlimmer zu werden.

Durch den langen Winter und die Abwechslung zwischen Hitze und Regen haben diese kleinen Monster ideale Bedingungen für ihre Brut. Viele Menschen strömen bei diesen fast tropischen Temperaturen ins Freie, umliegende Gewässer, Erholungsgebiete.

Und gerade dort werden sie von Zecken und Mücken erwartet. Nahe Parkanlagen sind ebenso betroffen. Unangenehm ist bei einem Stich bzw. Biss nicht nur der Juckreiz, sondern auch, dass eine gefährliche Infektion möglich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wellenhuber
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mücke
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2007 17:24 Uhr von Splat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmezustand! Ausnahmezustand....

Damit klingt so eine News doch gleich viel aufregender. Hoffentlich fällt es niemanden auf das oftmals aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird.
Naja, die Menschen haben sich heutzutage ja schon dadran gewöhnt sowas in den Medien zu hören...

Immerhin wären wir schon fast alle an der Vogelgrippe, Terroristen, Meteoriteneinschläge, Acrylamid, etc. gestorben. Da haben wir ja wohl nochmal Glück gehabt...
Kommentar ansehen
17.07.2007 17:31 Uhr von worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dito: Kann meinen Vorredner nur Recht geben. Ist alles nur Panikmacherei. Hauptsache, der Rubel rollt.
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:14 Uhr von loubig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ splat: Vorsicht ist besser als Nachsicht, oder? Nachbarin von mir musste am Wochenende ambulant behandelt werden weil sie innerhalb kürzester Zeit mehrere hundert Stiche abbekommen hat. Und in der Tat wird seit heute in den Medien gewarnt. Also wird da schon etwas dran sein.
Kommentar ansehen
17.07.2007 19:40 Uhr von roost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hab atm 32 mückenstiche .... ich hasse diese kleinen blutsaugenden mistviecher!
Kommentar ansehen
17.07.2007 21:07 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das ist doch keine News. Dazu muss man einfach mal vor die Tür gehen und dann sieht man das sofort! Und die Mücken und Zecken kommen jedes Jahr. Muss man dafür jetzt jedes Jahr eine News schreiben?
Kommentar ansehen
17.07.2007 22:22 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mücken und Blinsen: Habe inzwischen auch über 20 Stiche an mir gefunden, lag die letzten 3 Tage immer am See und hab Nachts draussen gepennt... aber ich glaube ich habe noch einige mehr von den Viechern getötet, als mich gestochen haben.
Bin da sehr rabiat, wenn ich son Viech hör oder spür.
Davon mal abgesehen, kommt diese News mit den selben Hinweisen, auch das es in diesem Jahr schlimmer wird als das Jahr davor, jedes Jahr.
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:17 Uhr von odinwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Direkt vor der Tür: weiß nich wo Du wohnst, aber dann weißt Du ja wie es sein kann und evtl. wird! Ich lasse lieber ein paar Rubel rollen, als ein mit roten Pusteln nichtmehr weiter wissender Mensch dazustehn. Außerdem ist mir mein Hund sehr wichtig, der gerne in Sträuchern kraucht und ich nicht möchte, daß er krank wird.

Meine Mutter hatte durch einen Zeckenbiss eine Hirnhautentzündung als Kind und mußte alles nochmal von vorn erlernen. Deswegen finde ich es nicht OK solche News ins lächerliche zu ziehn.
Kommentar ansehen
18.07.2007 00:38 Uhr von worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin davon Überzeugt: das diese Krankheiten, die eure Verwandschaften oder wer auch immer die haben, einfach von den Nebenwirkungen kommen.

Ich habe mich einmal im ganzen Leben impfen lassen und da war ich noch klein. Ich bin fast nie krank (mind. 8 Jahre her) und ernähre mich halbwegs gesund. Mit der Erährung haben wir das nächste Problem, denn selbst wenn alle Inhalte auf den Verpackungen angegeben sind, kann man nie wissen, was da wirklich drinnen ist.

So schaut´s aus.
Kommentar ansehen
18.07.2007 10:41 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für die mückenstiche, die man zuhause bekommt kann man eigentlich was tuen: fliegengitter vor die fenster (!) kosten ungefähr so viel wie die salbe gegen den juckreiz...
letztens kam auch im fernsehn ein test darüber, welche zeckenschutzmittel helfen und welche nicht.... war ganz interessant... da kam auch eine ca. 40 jahre alte dame, die von einer zecke gebissen worden ist und seither im rollstuhl sitzt.. diese gefahr ist also nicht zu verachten...
die zeckenschutzimpfung wird in risikogebieten von der krankenkasse gezahlt, auch wenn sie teilweise viele nebenwirkungen hat.
wer sich nicht impfen lassen möchte, sollte zumindest zum schutz von zecken geschlossene schuhe/strümpfe etc. anhaben wenn er vorhat durch irgendwelche gräser zu stolzieren.. und nach JEDEM zeckenbiss den arzt aufsuchen- nicht erst auf symptome warten...
Kommentar ansehen
18.07.2007 10:54 Uhr von Cimarron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loubig: Mag schon sein mit Deiner Nachbarin...und auch das etwas dran ist mit diesen "Warnungen" in den Medien, aber : ZITAT
..in der Tat wird seit heute in den Medien gewarnt. Also wird da schon etwas dran sein.

Weil die Medien berichten wird schon etwas dran sein, wage ich zunächst immer grundsätzlich zu bezweifeln.
Ich muss Splat da leider recht geben.
Kommentar ansehen
18.07.2007 17:10 Uhr von worldof007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeckenimpfungen? Zeckenimpfungen? - Nicht mit uns und unseren Kindern!

Oder:
Jeden Sommer wieder neu: Die Propaganda der Pharmaindustrie

http://www.urkostmitbrigitte.de/...
Kommentar ansehen
18.07.2007 22:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sich hat die Witterung: im Winter dazu beigetragen. Ich für meine gelegentlichen Pilz- und Beerensuche habe mich trotzdem gen die Zecken impfen lassen.
Gut, wegen dem Fuchsbandwurm sollte man ja keine Beeren dirket vom Stöckchen essen, aber wir haben das früher genauso gemacht und ich lebe immer noch.
Kommentar ansehen
19.07.2007 13:57 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BLINSEN???? Was sind das bitte? Ich bin ein Nordlicht und habe keine Ahnung und Eierkuchen meinst Du ja wohl nicht, wie ich bei Wiki fand, oder?

Allerdings muss ich zugeben, dass es wirklich heftig geworden ist mit solchen Meldungen. Und Matthias1979 hat schon recht wenn er sagt, frueher haben wir die Beeren direkt vom Strauch gegessen...und? Wir leben noch...Wir hatten noch Abwehrkraefte. Schon erstaunlich, was die Blagen von heute alles haben...woher kommt das? Weil alles Anti ist...anti bakteriell, anti hier, anti da...da kann doch auch kein Koerper eigene Abwehrstoffe aufbauen.
Uebrigens hatten die neulich in einem BBC Bericht gebracht, dass Zecken erst nach ca 8 Std saugen gefaehrlich werden KOENNEN... also kuckt man einfach mal nach, ob irgend so ein possierliches Tierchen auf einem sitzt, wenn man fertig ist mit "durch-den-Wald-rennen"... oder?
Und gegen die Muecken??? Rauchen? Sprays? Was immer halt hilft (zuhause bleiben und einmauern?)
Kommentar ansehen
20.07.2007 23:57 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren die waren auch schon vorher da, nicht erst jetzt - die fallen ja nicht einfach so vom Himmel

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?