17.07.07 09:43 Uhr
 87
 

Airbus: Deutscher übernimmt Chefposten

Der deutsche Thomas Enders, bisher zusammen mit Louis Gallois an der Spitze des Mutterkonzerns EADS, wechselt nach Toulouse und wird neuer Geschäftsführer des Flugzeugherstellers Airbus.

Gallois, der zugleich Airbus-Chef war, muss seinen Posten abgeben, wird jedoch im Gegenzug alleiniger Vorstandsvorsitzender des Konzerns.

Der Wechsel in der Chefetage soll Airbus aus der Krise führen und Teil von grundlegenden Sanierungsmaßnahmen sein. Airbus ist das wichtigste Zugpferd der "European Aeronautic Defence and Space Company" (EADS).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sunday84
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Airbus
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2007 03:38 Uhr von sunday84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Deutscher an der Spitze von Airbus, und ein Franzose alleiniger EADS-Chef... Wichtig ist hier zu wissen, dass Airbus 70% des Konzernumsatzes ausmacht. Wollen wir hoffen, dass Enders den laden wieder in Schwung bringt, und das am besten möglichst Mitarbeiter-freundlich. Auch wenn bei einem "harten Hund" wie Thomas Enders wahrscheinlich anderes zu erwarten ist... Oder?
Kommentar ansehen
17.07.2007 15:42 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirtschaftlich und Mitarbeiterfreundlich: sind leider bei Airbus Gegensätze. Der Versuch Frankreich und Deutschland, als größte Anteilseigener bei EADS, es recht zu machen ging deutlich nach hinten los. Die Teilung der Produktionsstandorte des A380 ist doch total unwirtschaftlich. Durch die hohen Transportkosten kann es doch nicht effizient sein.
Kommentar ansehen
17.07.2007 23:22 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher haben die Franzosen Airbus als einen französischen angesehen, wo ein paar deutsche rumlaufen. Das Denken dürfte nun ein Ende gefunden haben.
Kommentar ansehen
18.07.2007 17:04 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist kreativität vom feinsten: erst die termine versaubeuteln weil zuwenig personal da war ,anschließend leute entlassen um die kosten welche die verspäteten lieferungen verursacht haben wieder hereinzuholen .

und dann noch zur krönung den steuerzahler bluten lassen.

obwohl das mäkel immer wieder betont daß es sich hier nicht um einen staatsbetrieb handelt.
dann stellt sich doch glatt die frage warum sie überhaupt verhandelt,oder ist sie neuerdings angestellte von EADS?

es gibt offenbar 2 sorten von staatsbetrieben.

a) wirkliche staatsbetriebe deren kosten und erlöse vom staatsbetrieb öhm steuerzahler getragen werden.
b) staatsbetriebe die offiziell privatisiert sind und ""dauerpampers"" erhalten.

die dauerpampers dürften in der höhe größer sein als die gewinne die diese staatsbetriebe b überhaupt machen.

privatisierung in dieser form ist das gezielte staatsbetrieb b- management um die steuern der steuerzahler in andere taschen zu spülen.

der bürger hat ja auch keinen anspruch darauf was mit seinen steuern geschieht.


diejenigen die in der regel summarisch unter anrechnung von pampers keine steuern zahlen haben offenbar anspruch auf die verwendung dieser nicht von ihnen bezahlten steuermittel.

einfachste nadelstreifen-pampers logik

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?