16.07.07 11:24 Uhr
 388
 

Schaffhausen: Schmuck und Uhren für 300.000 Franken bei Einbruch erbeutet

Zwei bisher unbekannte Täter haben am heutigen Montagmorgen beim Einbruch in ein Uhren- und Schmuckgeschäft eine Beute von rund 180.000 Euro gemacht.

Wie die Polizei berichtete, haben sich die Täter gegen 4:00 Uhr morgens gewaltsam Zugang zu dem Geschäft verschafft und zertrümmerten noch mehrere Vitrinen. Bevor die Polizei eintraf, haben sie unerkannt die Flucht mit einem Motorrad ergriffen.

Der Sachschaden wird mit umgerechnet rund 40.000 Euro angegeben. Aus einem Uhrenmuseum wurden kürzlich Nobeluhren für mehrere Millionen Franken gestohlen. Die Beute wurde zwischenzeitlich gefunden und zwei Tatverdächtige verhaftet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 300, Einbruch, Schaf, Schmuck, Franke, Schaffhausen
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2007 11:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch aus anderen Quellen weiß ich, dass Diebe und Einbrecher in der Schweiz es besonders auf hochwertige Uhren abgesehen haben. Abnehmer dafür wird es genügend geben.
Kommentar ansehen
16.07.2007 15:05 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja lang hatten sie ja nicht Freude mit der Beute. Und sorry, aber wenn ich mir vorstelle wie Schweizer einbrechen sehe ich alles in Zeitlupe O:-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?