15.07.07 16:13 Uhr
 3.005
 

Ein Jahr nach seiner Verurteilung: "Prozesse-Dieter" narrt weiter die Justiz

Ein als "Prozesse-Dieter" zu trauriger Berühmtheit gekommener ehemaliger Sportlehrer sorgt selbst ein knappes Jahr nach seiner Verurteilung weiterhin für Unmut bei der Justiz.

Der Sozialhilfeempfänger hatte die Gerichte mit mehr als 200 Verfahren jahrelang in Atem gehalten, so klagte er zum Beispiel eine neue Toilettenbürste und Unterwäsche ein. Da er aber stets ausfällig wurde, wurde er 2006 zu einem Jahr Haft verurteilt.

Damit war das Possenspiel aber nicht beendet: Zuerst erklärte der 71-Jährige sich für schuldunfähig, jetzt bezeichnet er sich selbst als haftunfähig. Einen Termin beim Gesundheitsamt zur Überprüfung dieser Behauptung trat er nicht an, da er ja krank sei.


WebReporter: KidHamma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Prozess, Justiz, Verurteilung
Quelle: www2.onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2007 15:47 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist schon hammerhart...ich erinnere mich noch an ein Foto mit ihm...auf seinem T-Shirt stand "asozial ist geil"
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:10 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld- und haftunfähig? Ich weiß nicht. Der scheint doch einiges in der Birne zu haben :)
Unterwäsche vom Amt zu erklagen hätte ich eigentlich nicht für möglich gehalten. Hmm, ich brauch auch neue Shorts ;)
Nur schade, dass er beleidigend geworden ist...
Kommentar ansehen
15.07.2007 20:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube mich: daran erinnern zu können. Der ist wohl total durchgeknallt. Die soll im nen Hut geben und dann
kann er sich irgendwo hinsetzen....
Kommentar ansehen
16.07.2007 09:22 Uhr von ichUndSo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fall für die forensik ich glaube dass der man wirklich hilfe braucht.. denn zu solchen taten ist doch eigentlich nur jemand fähig, der wirklich irgendwo... einen schaden hat...
und wenn er krank ist- dafür gibts doch die forensik- da wird er behandelt und kann seine strafe dort absitzen und gleichzeitig gesund werden- tolle sache oder nich? gibt ja auch noch die gerontopsychatrische... für alte menschen :) bestens aufgehoben... ;)
Kommentar ansehen
16.07.2007 11:58 Uhr von bergfreek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm,wer ist eigentlich irre? derjenige, der vorhandene Gesetze zu nutzen weiss??
oder doch eher diejenigen, die solche Gesetze verabschieden??

ich weiss nicht recht, irgendwie ist er mir jedenfalls sympathisch, weil er allen zeigt, wie schwachsinnig viele unserer Gesetze eigentlich sind. und rein juristisch gesehen hat er schließlich recht!
Kommentar ansehen
16.07.2007 16:25 Uhr von aegkasper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war: per zufall bei einem Prozess von dem Typ, der ist total Asozial und wohnt in Düsseldorf .
Kommentar ansehen
16.07.2007 19:06 Uhr von linuxu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bergfreek: genau meine Meinung.
Er Type hat den Mut sich gegen die Behörde mit legalen Mitteln aufzulehnen.
Sogleich wird er dann in den Medien als Irrer dargestellt.
Vielleicht hat der Mann recht und es sollten seinem Beispiel viele andere Folgen.Das was die deutschen Behörden,die so genanten Staatsdiener, mit dem Volk veranstalten ist nicht richtig.Im Sozialgesetzt stand drin das die Sozialbehörde dem bedürftigen Bürger vollständig über seine Rechte aufklären muß.
Haben oder machen Sie das?Nein die sagen nur das was der Bürger ohnehin weis.
Kommentar ansehen
18.07.2007 16:13 Uhr von CarmenArcani
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare voller Vorurteile Hallo Ihr lieben Mitstreiter,

wie schnell fällt heute das Wort "Assozial", Unzurechnungsfähig,
Labilität etc.

Ich nenne es Gedankenlosigkeit und Fehlprägung von Vorurteilen.

Der Mann (Beschuldigte) ist weder ein Fall für die Forensik noch
für die Gerontopsychiatrie.

Er hat lediglich Schwächen und Fehler wie wir alle sie auch haben.
Der Eine da, der Andere dort!

Weshalb soll er nun darunter leiden müssen, nur weil er sich zu wehren wußte.

Sicherlich ist es nicht immer der richtige Weg. Dennoch auch die
"JUSTIZIA" ist behaftet mit stark ausgeprägter Fehlbarkeit.

Da wird über Menschen gerichtet, wo wahre und echte Humanität angebrachter wären.

Es sind auch subtile und einseitige Gesetze, die solche Fehlurteile zulassen.

Allein wenn man bedenkt, mit welchen Schickanen die Sozialeinrichtungen über Hilfsbedürftige herfallen und sie diskriminieren und sehr klein machen.

Es ist ein menschenverachtendes Gesetz, es hat sehr wenig was mit
Menschlichkeit zu tun.

Es gibt Fehler von beiden Seiten. Hilfsbedürftige wie auch Sozialeinrichtungen begehen sie.

Man sollte nur gegenseitig versuchen stets Menschlich zu bleiben.

Ja Ihr Lieben, es gibt für uns alle noch viel zu lernen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen erfolgreichen restlichen Tag, viel Glück und liebe Grüße

http://www.feierabend.de/...

Carmen

http://www.feierabend.de/...

http://www.feierabend.de/...

******************************
Mittwoch
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?