15.07.07 11:32 Uhr
 767
 

Vor 70 Jahren: Errichtung des Konzentrationslagers Buchenwald

Am heutigen Sonntag findet zum 70. Jahrestag des Konzentrationslagers Buchenwald in der nahe Weimar gelegenen KZ-Gedenkstätte eine Gedenkstunde statt. Hierbei wird den Überlebenden ein Totenbuch übergeben, worin ca. 38.000 Nazi-Opfer vermerkt sind.

Sowohl der Ministerpräsident von Thüringen, Dieter Althaus, sowie der Oberbürgermeister von Weimar, Stefan Wolf, werden zu den Rednern der heutigen Gedenkstunde gehören.

Romani Rose (Zentralratsvorsitzende der Deutschen Sinti und Roma) sowie Stephan J. Kramer (Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland), werden in der Gedenkstätte Buchenwald eine Ansprache halten.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Konzentration, Konzentrationslager
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2007 11:49 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: "allgemeine Verantwortung" die wir Deutschen haben wird angesprochen.

Und alle freuen sich in ihrem Gutmenschentum
Kommentar ansehen
15.07.2007 11:56 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll ich: damit umgehen? Ich weiß nichts dazu zu sagen und will auch nicht abdriften in solchen Sprüchen wie: ja, es war schon scheiße, was da gelaufen war. Aber GENAU DAS finde ich bedenklich, daß ich zwar aus dem Geschichtsunterricht weiß, so im Groben, was dort geschehen war, aber dieses "Thema"? heute nicht mehr für mich so präsent ist, um mich wirklich zu berühren. Es tut mir leid, dies zu schreiben. Doch ich denke, daß es vielen, vielleicht auch jungen Leuten ähnlich geht. Wie und in welchem Maße ist es also angebracht, diese Geschehnisse uns Deutschen in Erinnerung zu bringen und zu behalten? Was ich ganz sicher weiß, ist, daß da vielen Menschen ein schreckliches Unrecht widerfuhr und daß solche Dinge in Erinnerung bleiben müssen, damit es nie wieder so weit kommen kann. Und das gilt ganz sicher nicht allein für Deutschland.
Kommentar ansehen
15.07.2007 13:16 Uhr von denksport
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wäre schön: wenn auch anderer Massenmorde weltweit so gedacht werden würde... so von wegen "aus der Geschichte lernen"

Wollte nicht relativieren und so, aber wenn ich mir die Geschichte von Kambodscha anschau, glaube ich, haben die Deutschen als einzigste Ihre Lektion gelernt...
Kommentar ansehen
15.07.2007 14:23 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
News für die nächsten 2000 Jahre gesichert zumindest für diesen Tag. Aber für die restlichen Tage des Jahres finden wir bestimmt auch eine News nach dem Schema:

<xsl:template match="nazisdeutschland">
<xsl:for-each select="einTagIm3Reich">
Vor X Jahren: <xsl:value-of select="." /> Gedenk, Gedenk
</xsl:for-each>
</xsl:template>

Ausbaubar. Und für alle, die auch mal den Dreck am Stecken der anderen Völker und Gruppen sehen möchten: Heute vor 908 Jahren hat das christliche Kreuzfahrerheer die gesamte Bevölkerung von Jerusalem ausgenullt. Soll ich dazu eine News erstellen?
Kommentar ansehen
15.07.2007 14:30 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ironie on
dann leg ich mich mal ne runde vors schlafen gehn ins bett und les n bissl in meinem neuen buch...
ironie off
Kommentar ansehen
15.07.2007 17:38 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...an der ironie sieht man das die lieben Leser/Schreiber noch nie in Buchenwald waren... dem ganzen sollte man bis in alle Ewigkeit gedenken damit sowas nie wieder passiert. Glaubt mir, wenn ihr plötzlich in einem Raum steht in dem Rundherum Kleiderhaken angebracht sind an denen über 1100 Menschen erdrosselt wurden, ihr werdet nicht mehr ironisch werden.

Ansonsten: Fahrt hin udn macht euch selber nen Bild, ich hatte zwar Albträume hinterher aber werde garantiert nie in die Versuchung geraten rechtes gedankengut zu befürworten.
Kommentar ansehen
15.07.2007 18:14 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andana: nein um gotteswillen ich war noch nie da neeee

klar das weißt du ja auch ne

das einzigste was man da noch sehn kann sind 2 riesige gebäude die als museum dienen das etwas kleinere haus mit der verbrennungskammer
und 1-2 ganz kleine barracken
und sonst is da nen riesengroßes leeres gelände mit ner mauer drum rum

und wenn du danach alpträume hattest naja und ich nicht
wobei ich nicht mit meinem gewissen vereinbaren konnte in den raum mit der verbrennungskammer zu gehn wo auch die o.g haken waren


ich find es sollte mal langsam gut sein wir ham ja nun alle verstanden das es grausam war usw
Kommentar ansehen
15.07.2007 18:55 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre, Zorn Gottes , @Andana: es wurde doch dafür bezahlt , nur darum ging es !

wieviel dabei umkamen ist doch völlig egal

irgendjemand hat das programm bestellt , und auch erhalten !

und das progrmm nimmt kein ende !

nach 1945 bis heute sind 42 millionen menschen ( brüder und schwestern ) durch kriege und folter ums leben gekommen ,...

wie gesagt , für dieses programm wird bezahlt !
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:10 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja herrlich wie unglaublich ignorant ihr seit, meine lieben beiden vorschreiber.

Keine Ahnung, ich finde man muss in Buchenwald nicht viel sehen. Was wollt ihr denn sehen? Die original Leichen? Oder was?
ich finde schon den schriftzug ´JEDEM DAS SEINE´ am Eingangstor azusreichend um die unglaubliche menschenverachtung der Nazis zu erkennen. Aber vermutlich sidn meine heutigen Mitmenschen der Bildzeitungsgesellschaft schon so abgestumpft von der Gewalt, dass sie Blut sehen müssen, udn dann finden sie es auch noch geil. Hallo? Wann wacht ihr mal auf? Wie sind denn die Wahlergebnisse der NPD zu erklären? die Leute WOLLEN nichts mehr wissen von den verbrechen dre Nazis und fallen wieder auf solche Propagande herein.

Sicher gibt es auch andere schlimme Verbrechen und ich verabscheue jede Art von Gewalt. Auch die unschuldigen opfer anderer Kriege haben es verdient dass man ihrer gedenkt, aber das ist kein Grund das gedenken den opfern des Nationalsozialismus zu verwehren.
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:33 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andana: sei doch mal nicht so aufgeregt !

das ist alles nur ein abo , mehr ist das nicht .....


beantworte dir doch einfach mal folgende frage(n)

wer hat den sprit , über den langenzeitraum des krieges an nazideutschland geliefert ?

wer hat das unsägliche leid finanziert ?

wenn es dir dir vielleicht ein kniefall wert wäre , nach dem "blinden fleck des geldes" ( zins ) in deiner geldbörse zu suchen !

dann erklärt das so einiges , was wahr war und was ist !

erkennst du den abonenten dieser show nicht , der einher(r)gehenden refinanzierung ?

---------------------------------------

( es sollte nur eine kojunktive denkhilfe sein ,mehr nicht )
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:37 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. auch ich hab in geschichte aufgepasst udn mir ist völlig klar dass du die USA meinst. Mit den zinsen und so... ja ich erinnere mich. ja und? das macht die verbrechen auhc nicht weniger Grausam^^
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:44 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SchlachtVati: "irgendjemand hat das programm bestellt , und auch erhalten ! "

Wer hat es denn bestellt? Bitte eine konkrete Antwort und nicht mit Gegenfragen oder Beleidigungen antworten.

"wie gesagt , für dieses programm wird bezahlt ! "

Wer hat es denn bezahlt? Bitte eine konkrete Antwort und nicht mit Gegenfragen oder Beleidigungen antworten.
Kommentar ansehen
15.07.2007 19:48 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andana: "das macht die verbrechen auhc nicht weniger Grausam^^ "


definiere mal bitte grausames verbrechen ,..... entweder es ist ein verbrechen , oder es ist keines !

wie das anmalen oder ausschmücken willtst , .......

es ist einfach bezahlt worden , und es wird weiterhin dafür bezahlt , in der wehrmachtssteuer ( mwst) , in der kfz- steuer , in der ökosteuer , usw, usw, usw !

bis man begreift !

noch was niedliches ,... am rande ;) ( und denk mal nur an heute , und vielleicht an den irak )

"Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg. Warum sollte auch irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, daß er mit heilen Knochen zurückkommt? Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Rußland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar.

Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. (...)

Das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land."


Hermann Göring, 18. April 1946, Nürnberg, abends in seiner Zelle, "achselzuckend")

(vgl. G.M. Gilbert, "Nürnberger Tagebuch", Fischer Frankfurt a. M., 1962, S. 270)

(Gilbert war ehemaliger Gerichts-Psychologe beim Nürnberger Prozeß gegen Hauptkriegsverbrecher)
Kommentar ansehen
15.07.2007 20:01 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@holy: "Wer hat es denn bestellt?"

der zinseszinszins das abo läuft und läuft , im auftrag der evolution :D:D:D:D:D

öhm übrigens ,.. ich komm bestimmt heut noch auf unseren
"steuern sind antisemidungs-thread-comment-dödel zurück"

und die familienministerin hilft dabei ! ;)
Kommentar ansehen
16.07.2007 00:28 Uhr von BlackAngel28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie viele andere war ich auch in Buchenwald (in der Mahn und Gedenkstätte) und wie viele andere Jugendliche in der ehemaligen DDR zur Jugendweihe,wobei mir allerdings die Kleiderhaken verborgen geblieben sind.(es sind wahrscheinlich die Fleischerhaken im Keller gemeint)

Ich finde das Gedenken der ehemaligen Inhaftierten in Ordnung und es sollte natürlich niemals in Vergessenheit geraten.

@aguirre:
Ich denke nicht,das wir es noch lernen müssen,die Vergangenheit zu verarbeiten und werde das "schlechte Gewissen" auch nicht meinen Kindern weitergeben.
Ich denke,selbst unsere Generation hat noch enorm drunter zu leiden,aber vergessen wird es in Deutschland wohl nie jemand,dank der Politik und der Presse.

Und dieses Chaos @aguirre,da befinden wir uns mittendrin und es wird noch schlimmer,bevor es besser wird(alte floskel *g*)

mfg

Kommentar ansehen
16.07.2007 04:11 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn: man sich mal anschaut, was die juden im gaza-streifen so anrichten, ist das, was sie hier abziehen nur ne kleine show, um noch ein bisschen mitleid zu bekommen und um die deutsche regierung unter kontrolle zu halten.

den das was hitler mit den juden vor 60 jahren gemacht hat, machen die juden heute mit den palestinänsern. auf eine modernere art natürlich.
Kommentar ansehen
16.07.2007 10:37 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andana: öhm hab ich gesagt das ich mehr erwarte habe?
ich war auch schon im jüdischen museum in frankfurt und ich findes ok vorallemdingen mit dem nachgestellten wagon (omg)
aber muss ich denn jedesmall in tiefe depressionen fallen wenn ich das wort KZ hör?

für mich ist die sache geklärt die npd und ihre deppen nen verein der nicht hierher gehört
aber gibt es sowas nicht in jedem land?

meine kinder werden sicherlich auch das mesum besuchen
sie sollen sich ihre eigene meinung bilden
entweder sie trauern jedesmal wenn sies lesen oder hören
oder sie machens so wie ich
Kommentar ansehen
16.07.2007 10:41 Uhr von mempi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schreckliche Zeit damals und ich finde gut, das man eine Gedenkfeier für alle Opfer gemacht hat. Buchenwald selbst erinnert leider kaum noch an die damalige Zeit, weil sogut wie nichts mehr steht.
Kommentar ansehen
16.07.2007 13:30 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edi83: Also sorry aber mich hat dein Comment jetzt echt sprachlos gemacht.

"den das was hitler mit den juden vor 60 jahren gemacht hat, machen die juden heute mit den palestinänsern. auf eine modernere art natürlich."
Kannst du mir bitte sagen was ein Jude der in den USA lebt damit zu tun hat was die IDF in Gaza macht?Fühlst du dich für die Politik Österreichs verantwortlich?Hitlers Verbrechen sind nicht mit den IDF-Aktionen im Gazastreifen zu vergleichen.Die Nazis haben UNSCHULDIGE Menschen aus ihren Häusern geholt in KZs unter schrecklichen Bedingungen arbeiten lassen und dann als Krönung in Räume gesperrt und vergast.Wenn du sowas mit Kämpfen zwischen militanten Palästinensern und Soldaten vergleichst outest du dich als ignorant und beweist dass du von dem Thema sehr wenig Ahnung hast.Ich heiße solche Aktionen wie Beit Hanoun usw. auf keinen Fall gut aber was du geschrieben hast ist einfach nur dumm.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
16.07.2007 20:07 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird wohl weiter: mit dieser Erbschuld leben müssen...und das ist auch ok so. Ich hab zwar auch kein Problem damit, Hochkriminelle in ihre Herkunftsländer abzuschieben, aber was Deutschland damals gemacht hat, ist schon konkurrenzlos heftig. Da interessieren mich Beispiele wie Kreuzzüge usw. herzlich wenig, denn die fanden im finsteren Mittelalter statt...und das ist schon was anderes als vor 65 Jahren. Und wenn es keinen interessiert, was Opa und Co. so gemacht haben frag ich mich immer...sagt ihr das auch, wenn er Euch was vererbt?
Kommentar ansehen
17.07.2007 06:17 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Konzentrationslagers Buchenwald waren es nicht nur Juden und Sinti ,die dort ermordet wurden.
Nein , wieviel unschuldige Deutsche wurden nach dem Krieg
dort und in anderen ehemaligen Konzentrationslagern in blanker Siegermanier eingekerkert, ermordet und sind ohne Nahrung verhungert.
Auch daran sollte gedacht werden.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?