14.07.07 17:27 Uhr
 370
 

16. Weltmeisterschaft im Gummistiefelweitwurf wurde in Berlin eröffnet

Im Berliner Sportforum Hohenschönhausen wurde heute die 16. Weltmeisterschaft im Gummistiefelweitwurf eröffnet. Dabei nehmen Werfer aus fünf europäischen Ländern teil.

Die ersten Titelträger wurden auch schon vor gut 150 Besuchern ermittelt. Bei den über 75-Jährigen siegte Eino Kovanen aus Finnland. Der Mann gewann mit einer Weite von 22,55 Metern.

In der Klasse der über 70-Jährigen siegte die finnische Werferin Irene Merjamaa. In Deutschland wurde bisher noch niemals eine Gummistiefelweitwurf-WM ausgetragen. An die 180 Teilnehmer werden noch bis Sonntag um die Titel werfen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Weltmeister, Weltmeisterschaft, Gummi, Gummistiefel
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2007 17:26 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Latexschuhschleudern stammt aus Finnland. Daher sind die Finnen auch mit fast 100 Teilnehmern die Favoriten in Berlin.
Kommentar ansehen
14.07.2007 18:52 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiss: hält auch ein Finne mit so ungefähr 64 M den Weltrekord
Kommentar ansehen
14.07.2007 19:58 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaa: hihi es gibt doch immer noch geile sachen auf der welt^^
Kommentar ansehen
15.07.2007 09:50 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sonst: als die finnen sind da weltmeister....die machen ja einen haufen solcher spaß-sportarten....ich finds lustig

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?