13.07.07 18:23 Uhr
 2.753
 

60 Millionen Windows-Versionen werden jährlich illegal auf PCs installiert

Das Betriebssystem Windows ist bereits seit Jahren der Titel, der am häufigsten illegal auf PCs installiert wird. Auf der World Wide Partner Conference wurden dazu nun konkrete Zahlen veröffentlicht.

So sagte der Vize-Präsident des Windows-Produkt-Marketings Mike Sievert, dass jährlich auf 60 Millionen PCs eine illegale Version des Betriebssystems installiert wird. Somit ist bestätigt, dass 20 Prozent der Windows-XP-Versionen illegal sind.

Sievert sagte weiter, dass in Deutschland mehrere Millionen Rechner mit nicht lizenzierten Versionen des Betriebssystems bestückt sind. Microsoft will weiter gegen unautorisierte Windows-Benutzer vorgehen. Wie, wurde allerdings nicht gesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Windows, Version, legal, illegal
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2007 18:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon heftig: wie viele illegale versionen da unterwegs sind....wobei man auch sagen muss, dass microsoft die systeme einfach zu teuer macht.....sorry, aber 400 euro für ein bs ist heftig.....
Kommentar ansehen
13.07.2007 18:42 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*borgir recht geb* ich schätze mal, dass unser aller freund, der rolli-wolfi, den raffzahn-billy schon kontaktiert hat ...

der raffzahn-billy macht dem rolli-wolfi n tolles, unauffälliges spionage-programm für alle pcs und bekommt dabei, sozusagen als abfallprodukt, gleich noch die daten von allen illegalen windows-nutzern....
und die werden dann vom rolli-wolfi auch gleich mal eingeknastet, weil wer pc-betriebssysteme illegal kopiert und/oder nutzt, der wirft bestimmt auch bomben und unterstützt den höhlen-osama..... gelle?!?
Kommentar ansehen
13.07.2007 18:42 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: also im prinzip is mein win auch illegal
hab ne originalversion hier und den key dazu
nur hab ich keinen bock da jedesmal des scheiß telefonat zu führen wenn ich formatiert hab vonwegen warum ging denn der key nich hamse sich vertippt bla bla
letztendlich kann man sich doch eh die elektro tante anhörn .....
Kommentar ansehen
13.07.2007 19:00 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann man der reichsten Firma nicht zumuten das sie nicht noch reicher wird, Microsoft führt praktisch die ganzen Klagen der Musikindustrie et cetera ad absurdum.
Kommentar ansehen
13.07.2007 19:25 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau: "60 Millionen Windows-Versionen werden jährlich illegal auf PCs installiert"

ein grund mehr das scheiß betriebsystem komplett verbieten zu lassen.
Kommentar ansehen
13.07.2007 19:28 Uhr von s3m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Betriebssystem Windows ist bereits seit Jahren der Titel, der am häufigsten illegal auf PCs installiert wird."

natürlich, welcher titel solls denn sonst sein? macos konnte man jahrelang nicht auf x86 systemen installieren und von einem illegalen linux hab ich noch nix gehört..
Kommentar ansehen
13.07.2007 19:52 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir.. 400 Euro?? eher 120-150 Eur :-): weiß ja nicht wo du einkaufst, aber im Media Markt kostet XP 120..130 Euro.. bei eBay kriegt man es von Händlern, neu mit orginalverpackung in Deutsch für ca 80 euro (die Professional Edition) ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2007 19:56 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
16 mio Versionen? mal überlegen... windows 95, win 98, 2k, xp, vista. jeweils mit SE / PRO usw. komm ich auf maximal geschätze 15 verschiedene versionen (alles bis 3.11 nicht mitgezählt).
wie kann man bei 15 verfügbaren versionen jedes jahr 60mio versionen installieren?
Kommentar ansehen
13.07.2007 20:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft hat selber mal gesagt sie hätten nichts dagegen, wenn sich ein paar Leute zusammentun um sich z.B. ein Office-Paket zu kaufen. So dass ein Paket dann auf 4 Rechnern läuft. Damit meinten sie Leute, die ihre Produkte nur privat nutzen.
Aussage war vor ca. 5 Jahren im TV.
Kommentar ansehen
13.07.2007 21:58 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag schon sein, dass viele Leute Windows illegal auf den PC klatschen, aber aus rein moralischen Aspekten ist es ein Verbrechen soviel Geld für ein derart mieses Produkt zu verlangen (was sie nur können, weil Windows nach wie vor in einer relativ sicheren Monopolstellung sitzt - kommt mir nicht mit Linux, zwei meiner Rechner haben Linux, aber einen Windows-PC bennötige ich für die ein oder anderen Sachen doch...)
Ist doch also OK... MS beklaut die User und die User beklauen MS auch mal... :)
Kommentar ansehen
13.07.2007 22:01 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Verhaften: nicht das ich Microsoft den Gewinn gönne, aber wer sich noch nicht mal ein Betriebssystem leisten kann soll seinen Computer abschalten.
Die ganzen Raubkopierer gehen mir auf den Sack. Die sorgen nur dafür das ich mehr zahlen muss. Wer sich kein Windows leisten kann, soll gefälligst Linux nutzen. Das gibt es für Lau.
Kommentar ansehen
13.07.2007 22:08 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder in Verbindung mit einem PC: Kostet das nur 20 - 50 Euro XP prof. oder Vista Basic. Oder das gute 2000 kostet 22,50!

Rabatt-Computer - Makrotronics Computersysteme
http://rabatt-computer.makrotronics.de
(Achtung fast Spam, aber nur fast)

So jetzt wisst ihr was die PC-Hersteller für die Betriebssysteme bezahlen. ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2007 22:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... oder Vista Bussiness für 99.- Euro beim Händler meines Vertrauens - die Version ohne Telefonsupport - Vollversion ohne Rechner.
Das sind auf 3 Jahre: 2,75 Euro pro Monat.
Soviel Geld sollte sein.

Linux ist ja so toll und so sicher und auch noch kostenlos. Trotzdem macht jeder lieber eine Raubkopie von Windows auf den Rechner.
Kommentar ansehen
13.07.2007 23:39 Uhr von pl4yer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mein allein wir haben in unserem haus 3 pcs und auf allen war mal xp original installiert, aber wenn ich nach jedem formatieren den original key raussuchen würde ...
Kommentar ansehen
14.07.2007 01:13 Uhr von AnyKay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kranevo: Es gibt Leute die machen Ihren Job, um sowas einfach nur zu schätzen. Ist ungefhr wie bei der Wetter-vorhersage :D

@den rest aller Windows-hasser. Ich weiß nicht, was ihr habt, aber ich hab ehrlich gesagt noch nie wirklich probleme mit windows oder dem IE gehabt, dass ich mir extra deswegne Linux installiert hab oder Firefox. Klar mögen die evtl besser sein für eure verhältnisse, aber jder hat numal andere bedürfnisse. und deswegen alle diese benutzer zu hassen ... tztz
Kommentar ansehen
14.07.2007 02:15 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@allsehende auge @ monty: du meinst OEM-versionen, die sind nicht für jeden händler verfügbar. im fachhandel kann man DSP oder vollversionen beziehen.
und imho ist OEM nach wie vor dreiteilig: cd, schlüssel UND hardware.
wie oft mussten wir die dame an der aktivierungshotline überreden eine mit dsp-medium installierte OEM lizenz zu aktivieren. stets die gleiche aussage: eigentlich keine aktivierung ohne original-cd und hardware.

@monty
"Die ganzen Raubkopierer gehen mir auf den Sack. Die sorgen nur dafür das ich mehr zahlen muss. "
wieso? "raubkopierabschlag" oder wie?

generell ist es schon wahr dass die os-lizenzen günstiger sein könnten, grade dsp und oem. schliesslich ist die software und die entwicklung ja voll bezahlt durch die einnahmen.
wie MS aber auch die 60-millionen kommt ist mir nicht ganz klar. und direkt in den knast wandern tut keiner, denn sollte microsoft irgendwann mal vor der tür stehen würde das implizieren dass sie datenspionage betrieben haben. kein richter genehmigt eine durchsuchung bzw eine herausgabe der userdaten durch den isp weil ms den verdacht auch eine raubkopie hat.

auf der anderen seite ist 100 euro nicht viel.. wie lange nutzt mal xp denn? jedes handy wird öfter gewechselt als ein os, also die paar cent kann man investieren.

und tut mir leid, anykay hat recht. ein vernünftig konfiguriertes xp OHNE tuneup-scheisse läuft sehr stabil. jedenfalls hatte ich seit xp max 1 oder 2 bluescreens. und die waren wegen hardwarefehlern. kommt ihr mit xp nich klar oder wie?
solange auch spielehersteller noch hauptsächlich auf directX programmieren wird linux nie ein vergleichbares allround-system sein.. die welt sprich MS. wenn ich mir ansehe wie die linux-leute oft verzweifelt nach chipsatzbezeichnungen auf der normalen retailware sucht weil es sonst nicht richtig läuft.. nein danke. plug&play rockt ;)
Kommentar ansehen
14.07.2007 05:02 Uhr von pseudo70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
60 Millionen leicht untertrieben: Ich habe ernste Zweifel das es nur 60 Millionen illegale Windows Kopien sind die jährlich auf PCs installiert werden. Die Zahl scheint mir sogar ausgesprochen niedrig zu sein, zumal es bekannt ist dass in Ländern aus dem asiatischen Raum kaum jemand jemals eine originale Version in den Händen gehalten hat. Wenn es dort eine ähnlich gute Telekommunikationsinfrastruktur wie in den westlichen Ländern geben würde, sähen die Zahlen noch ganz anders aus. 60 Millionen würde in China schon eine einzelne Provinz auf die Waage bringen.
Kommentar ansehen
14.07.2007 09:01 Uhr von oollii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain: also was du da behauptest ist mal nicht ganz richtig, von wegen "eigentlich keine aktivierung ohne original-cd und hardware"
einzig was noch an die hardware gebunden ist, sind recovery cd`s, und diese lassen sich gar nicht erst installieren ohne entsprechendes bios. alle oem oder dsp versionen sind nicht an die harware mit denen sie geliefert wurden, gebunden. auch kann man diese online aktivieren oder falls schon zu oft online aktiviert wurde, auch per telefon bei microsoft, ohne irgendwelche probleme. oem darf nur mit hardware verkauft werden, funktioniert aber mit jeder hardware......
Kommentar ansehen
14.07.2007 09:52 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows: Meiner Meinung nach sind die Betriebssysteme einfach zu teuer. € 149,- für Win XP Pro ist einfach zu teuer dabei verschweigt MS daß Pro schon auf einer einfachen XP Home integriert ist, man muss es nur aktivieren.
Die Zeitschrift PCgo 10/05 hat eine genaue Anleitung herausgegeben wie ich aus Win XP home XP Pro mache.
Wenn ich dann noch Win XP Home günstig und als Original habe kaufen können , zb bei ebay, dann erscheint es nicht mehr so teuer und ich habe 50 -70 Euro sparen können.
Wer an dieser Anleitung interessiert ist kann sich bei mir melden.
Kommentar ansehen
14.07.2007 10:30 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pseudo: ja, das habe ich auch gedacht...
Kommentar ansehen
14.07.2007 11:17 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man bedenke: durchschnittlich 3-4 rechner pro erscheinte windows version, bei jedem rechner neukauf ist man gezwungen windows neu zu kaufen
Kommentar ansehen
14.07.2007 13:57 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen den preisen: ihr redet die ganze zeit von xp oder gar 2000. die systeme sind 7 jahre alt und älter. und sie kosten noch immer 100€ das kanns doch nicht sein..
ms nutzt es einfach aus, dass jeder ihr bs braucht un nicht darauf verzichten kann wenn er seinen pc niht nur zum arbeiten sondern auch zum pielen nutzen will.
und ich werde sicher ncht für jeden rechner den ich zu haus stehen habe eine original xp oder gar eine vollkommen überteuerte vista version kaufen.. eine muss reichen.. das heißt aber auch das es dann 3x "illigal" installiert wird...
Kommentar ansehen
14.07.2007 14:27 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem: müssen die meisten komplett pc käufer ein xp dazu kaufen, da vista nicht praxistauglich ist
Kommentar ansehen
14.07.2007 19:55 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monty Cantsin: Glaubst du allen ernstes... also wirklich total ernsthaft... GLAUBST DU ALLEN ERNSTES, dass Microsoft weniger Geld für ein Betriebssystem verlangen würde, wenn es keine Raubkopierer geben würde?
Glaubst du allen ernstes dann auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen?
Wenns nicht die Raubkopierer sind, dann sind es eben andere Probleme, die das Betriebssystem teuer machen. Hm... Die aufwändigere Grafik erfodertete hunderte Stunden mehr Entwicklungsarbeit. Das neue Kernel ist zwar noch sinnloser, hat aber tausende Stunden Entwicklungsarbeit mehr gekostet.
Solche Ausreden haben wir schon von vielen Firmen gehört und sie sind alle fadenscheinig.

Ich benutze übrigends auf allen Rechnern, bis auf einem Linux und auf dem Windos-Rechner habe ich 2kPro, das ich mir seinerzeit mal gekauft hab... Nicht dass du denkst, ich will etwaige Raubkopiererei meinerseits rechtfertigen. Mit nichten, ich finde das auch recht erbärmlich, aber das ist sicher keine echte Ursache für hohe Preise, sondern nur ein bequemer Vorwand... Glaub blos nicht alles, was sie dir im TV vorbeten.
Kommentar ansehen
15.07.2007 15:54 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
datenfehler: "Glaubst du allen ernstes dann auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen?"

Wieso, sag mir jetzt nicht das es die nicht gibt. Du zerstörst mein Weltbild :-(

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?