12.07.07 21:42 Uhr
 2.358
 

Neue Rauchergesetze ab August in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern haben am Mittwoch, 11.07.2007, ihre neuen Gesetze zum Schutze von Nichtrauchern verabschiedet.

In Niedersachsen gilt ab 1. August 2007: In allen öffentlichen Gebäuden herrscht Rauchverbot. In Gaststätten müssen die Raucher in Nebenzimmer ausweichen.

In Mecklenburg-Vorpommern gilt ab 1. August 2007: In Schulen, Krankenhäusern, Behörden sowie Flughäfen, Landtagsgebäuden und anderen Institutionen darf nicht mehr geraucht werden. Anfang 2008 müssen dann Raucher in Gaststätten in Nebenzimmer gehen.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rauch, Niedersachsen, Raucher, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www2.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2007 20:43 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich wird etwas getan! Ich fand es bisher unhaltbar, dass sich Raucher nicht mit freundlichen Worten haben umstimmen lassen, wenn ich sie beim Essen bat, mit dem Rauchern aufzuhören. Sie machten nicht mal die Zigaretten aus, obwohl 2 Kinder am Nebentisch saßen!
Kommentar ansehen
12.07.2007 22:05 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ins nebenzimmer ? wie ekelhaft :(
wenn sie dann da wieder raus kommen, stinken sie zum essen stehen lassen und restaurant verlassen, bähh.
und wenn die tür geöffner wird, zieht der ganze ekelkram dann in den nichtraucherbereich.

merken die nochwas?
Kommentar ansehen
12.07.2007 23:02 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
balabala: und wie immer wird der rauch zu den nichtrauchern ziehen. wieso bleiben die nicht einfach daheim oder machen halt eine nichtraucherkneipe auf.
aber in ein paar jahren muß man eh nicht mehr in eine kneipe oder restaurant. wieso? alkohol ist verboten, zu essen gibt es nur noch fades, fettfreies und fleischloses zeug und lachen ist auch verboten, oder mindestens mit einer steuer belegt.
Kommentar ansehen
12.07.2007 23:03 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach ja: ich bin nichtraucher.
Kommentar ansehen
12.07.2007 23:34 Uhr von dojo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt mal: merken die noch was? das geht ja gar nicht!
jeder wirt sollte selber entscheiden, wie er seinen betrieb führt und der gast entscheidet ob er rein geht oder nicht.
frechhheit.
zum glück geh ich aus meck pomm weg.
schwacher trost, ich geh nach niedersachen *nichtweißobichlachenoderheulensoll*
Kommentar ansehen
12.07.2007 23:36 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
qualmer: können sich in restaurants gerne verdrücken - macht doch einfach raucherrestaurants auf, so wie es auch nichtraucherrestaurants gibt
Kommentar ansehen
12.07.2007 23:48 Uhr von dojo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hrungnir1: es gibt doch schon rauchegaststätten .. wieso machen die nichtraucher nicht nichtraucherrestaurants auf? den jetzigen gaststätten wird der nichtraucherstatus ja aufgezwungen.
Kommentar ansehen
13.07.2007 01:21 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
raucherclubs: wären doch eine möglichkeit für wirte.
jeder gast der das lokal betritt unterschreibt eine mitgliedschaft im raucherclub, somit ist sichergestellt dass jeder dort raucher ist bzw am rauchen keinen anstoss nimmt.
ich hoffe nicht dass es so endet wie auf der insel, wo in den urigen pubs das guinnes nur noch rauchfrei genossen werden darf.

so wird also erneut eine "rassentrennung" eingeführt.. schliesslich darf sich ja jeder so entfalten wie er das mag, also muss auch für jeden eine möglichkeit geschaffen sein zu rauchen bzw nicht zu rauchen.

ich lebe in einer stadt mit einer amerikanischen kaserne, die fahren generell dicke schlucker, die erhöhte abgasbelastung gefährdet mich doch auch. aber man zwingt die industrie auch nicht nur noch wasserstoffautos zu verkaufen weil die menschen durch feinstäube und abgase belastet werden. und DAGEGEN kann sich keiner wehren. ein nichtraucher hat doch meist die möglichkeit in eine nichtraucherecke zu gehen und dort zu speisen.

und in schulen darf nicht geraucht werden.. aha? seit ich mich erinnere war es nur an gymnasien und oberschulen möglich ein raucherzimmer oder dergleichen für schüler zu etablieren.. in allen anderen schulformen sind die schüler eh u16 und in der schulordnung wurde das rauchen auf dem gelände sowieso untersagt.. hat sich nur keiner dran gehalten, weder lehrer noch schüler.
Kommentar ansehen
13.07.2007 01:43 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och die ersten Klagen sind schon in Vorbereitung.

Aber mal neben bei. Wenn welche aus der Grünenfraktion, die so oder so immer versuchen einen auf Öko zu machen. Sich in einem Lokal in die Nichtraucherecke setzen und Rauchen und sich sogar noch andere Gäste über diese beschweren. Ähm. Sorry. Aber Politiker die sich nicht daran halten und dann noch solche Gesetze unterstützen, haben wohl den Schuss nicht gehört.

Kommentar ansehen
13.07.2007 07:40 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Furzen stellt euch mal vor, einer würde am Nebentisch immer furzen.

Und das ist noch nichtmal gesundheitsschädlich (meistens jednefalls ;-) ), stinkt "nur".

Aber Rauchen ... jaaaa... das ist was anderes. Das muß ja tolleriert werden.

Bei Blähungen wären aber alle "auf den barikaden".

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
13.07.2007 07:56 Uhr von Knubbel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtraucher-Nebenzimmer: Wieso steckt man die Nichtraucher nicht in ein rauchfreies Nebenzimmer? Damit würden mal die Nichtraucher ausgegrenzt und nicht die Raucher. Hätte doch was. Aber das würde sehr wahrscheinlich sehr großes Geschrei der Nichtraucher hervorrufen.
Das Nichtrauchergesetz auch auf Gaststätten auszuweiten ich, meiner Ansicht nach, absoluter Schwachsinn.
Jeder von uns sollte soweit selbstständig sein, dass er selber entscheiden kann, gehe ich in eine Gaststätte wo geraucht wird oder nicht. Wie hier in NRW schon mal der Vorschlag war, Schild raushängen "Rauchergaststätte" und jeder entscheidet selber, geh ich rein oder bleib ich draußen.
Kommentar ansehen
13.07.2007 08:11 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach! In diesem Jahr mache ich meinen letzten Urlaub in Niedersachsen! Ohne jede weitere Diskussion!

Die Wirte dürfen dann meinetwegen in ihren rauchfreien Kneipen bei bester Gesundheit verhungern!

Ich bitte die Wirte nur, der Anti-Raucher-Tante von der SPD, die sich mit ihrem missionarischen Eifer so erfolgreich durchgesetzt hat, ein Dankschreiben zu übersenden!
Kommentar ansehen
13.07.2007 09:48 Uhr von Kacknoob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr armen armen unterdrückten Raucher... mir kollert gleich ne Krokodielsträne über die Wange.

Warum nicht gleich an Amnesty International wenden. Meine Güte. Sehen wir der Realität doch ins Auge. Das Nebenzimmer wird doch wahrscheinlich 80qm haben und der rauchfreie Hauptraum 15qm.

Ich persönlich, und ich bin Nichtraucher, hab nichts gegen die Harzer in der Kneipe oder dem Pub. Im Gegenteil, mich umschleicht dann immer ein inneres Lächeln... immerhin zahlen diese Leute nen wahnsinns Steueranteil und das mit der Rente ist bei Kettenrauchern auch nicht so DAS Thema. Zeigt doch mal ein bisschen Dankbarkeit.

Wenn dann allerdings so ne Rauchmorchel direkt neben mir im Nichtraucherbereich von MC Made mal wieder meint, dass das Schild nur für andere gilt, kann es schonmal vorkommen, das ich seine Zifte im Rest seiner Süsssauer Sauce entsorge. Und vergesst mal nicht, liebe Raucher... durch massives auftreten in solchen Situationen und das PERMANENTE ignorieren aller gut gemeinten Weisungen zum Thema nichtrauchen, habt Ihr Euch doch die Suppe selbst eingebrockt.

Denn wir wissen doch alle... bei bestimmt mehr als 80% unserer Lungenbrotfeteschisten hat die höfliche Bitte: "Könnten Sie bitte später rauchen..." absolut keinen Effekt, ausser das man höchstens noch die Fresse poliert bekommt oder sich von ein paar höhnenden Hayos, dumme Sprüche anhören muss.

Und selbst wenns durchgesetzt wird... wem bricht denn bitte ein Zacken aus der Krone, wenn er fürs Rauchen mal raus muss... oder pisst Ihr alle auch in den Schankraum, weil auf Klo gehen ne Unverschämtheit ist?

Ehre und Stärke
Sinaris
Kommentar ansehen
13.07.2007 10:27 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kacknoob: Genauso sieht das aus !!

SEHR GUT !!

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
16.07.2007 21:07 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob und die liiiieben Raucher: >>>Und selbst wenns durchgesetzt wird... wem bricht denn bitte ein Zacken aus der Krone, wenn er fürs Rauchen mal raus muss... oder pisst Ihr alle auch in den Schankraum, weil auf Klo gehen ne Unverschämtheit ist?<<<

*gröhl*
Bei dem Vergleich hab ich mich echt weggeschmissen.

Menschen mit ETWAS Charakterstärke fangen erst gar nicht an SÜCHTIG zu werden und lassen von vorneherein die Pfoten von solchem Unkraut.
Aber rauchen war ja mal so coooool und trendy gewesen.
Ja, ist auch wirklich cool wenn Pfoten/Mund und überhaupt der ganze Körper nach Qualm stinken, man gelbe knittrige Nikotinhaut bekommt und Fingernägel/Zähne in der gleichen Tönung.
Naja, das wäre mir ja im Prinzip alles scheissegal, soll ja jeder selber sehen wie er seine Attraktivität/Gesundheit bestmöglichst ruiniert.
Wenn Rauchen nicht gesundheitsschädlich wäre, müsste es schon ALLEINE wegen der Geruchsbelästigung verboten werden.
Aber was neben stinkenden Rauchern deren oftmals unbewohnbare verquarzte Buden und ihrer schon legendär gewordenen anmassenden Rücksichtslosigkeit noch ekelhafter ist, ist ja wohl ihr ANDAUERNDES Gejammer warum ich meinen Post auch ausnahmsweise in direkt harschem und wie ich zugebe anfeindenden Tonfall schreibe.
Man, erzählt doch nicht immer diesen MÜLL von: dann gehe ich nicht mehr in Kneipen/Restaurants/Bars/Diskotheken.
Wir sind eins der letzten(!!!) Länder der EU in denen ein landesweites öffentliches Rauchverbot noch nicht existiert.
Und in anderen Ländern ist überhaupt kein Rückgang der Gäste zu verzeichnen!
Oder wollt ihr tatsächlich zu Hause vergammeln?
Alles leere Drohungen und Versprechen...
Arrangiert euch damit - oder lasst es bleiben, aber quengelt uns Nichtrauchern doch bitte nicht in einer Tour die Ohren damit voll wie schlecht doch alle zu euch sind.
Niemand hat euch gezwungen diese Sucht zu beginnen, ihr habt schon immer nen Kopf zum denken auf den Schultern besessen.
Investiert eure Energie lieber darin euch das Gequarze abzugewöhnen, bevor das Zeug endgültig für illegal erklärt wird und ihr auf kalten Zwangsentzug gesetzt werdet.
Kommentar ansehen
16.07.2007 23:52 Uhr von bluna74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe aufgehört: habe aufgehört zu rauchen.
und habe deswegen vollstes verständnis für raucher.wenn man sich ein wenig mit dem thema nikotin befasst,wird man relativ schnell feststellen,das das suchtpotential ähnlich wie heroin ist.und von heroin wegzukommen soll gerüchten zufolge verdammt schwer sein.

hier gibts nur schwarz/weiss
Kommentar ansehen
17.07.2007 00:06 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: so viel scheiße habe ich schon lange nicht mehr lesen müssen. geraucht wurde schon "immer", und man kann es als gesellschaftliches ereignis bezeichnen. nun gut, heute rauchen die meisten um ihrer sucht nachzukommen, aber diese sucht ist, erwiesenermaßen, größer als die heroinsucht.
denken, kopf zwischen den schultern - schau in den spiegel und fang an zu denken.
Kommentar ansehen
17.07.2007 00:06 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergess: bin nichtraucher
Kommentar ansehen
17.07.2007 00:36 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007: >>>so viel scheiße habe ich schon lange nicht mehr lesen müssen<<<

Hochscrollen.
Raucherkommentare lesen.

Rülps mich bitte nicht von der Seite an.
Und Nichtraucher willste also auch sein?
Komisch das Du alleine bei insgesamt über 15 Rauch-News VEHEMENT Raucher verteidigst.
Muss schon sagen, ein merkwürdiges Hobby für jemanden der angebl. nicht raucht.
Na gut, beweisen kann man weder das eine noch das andere.

Zurück zum Thema:
Apropo "so viel scheiße habe ich schon lange nicht mehr lesen müssen"

>>>geraucht wurde schon "immer", und man kann es als gesellschaftliches ereignis bezeichnen.<<<

Aha. Und weil auch immer Krieg geführt wurde, macht das die Sache wohl dann auch nicht mehr ganz so schlimm, ja quasi zu einem gesellschaftlichen Ereignis.
Will damit sagen: der gute Mensch hat schon aus lauter Traditionsbewusstsein noch ganz andere Dinge für salonfähig erklärt.
Das macht diese Dinge aber nicht unbedingt dadurch richtig.

>>>nun gut, heute rauchen die meisten um ihrer sucht nachzukommen, aber diese sucht ist, erwiesenermaßen, größer als die heroinsucht.<<<

Keine AHNUNG warum du erst ein Argument bringst, um es dann gleich danach wieder zu entkräften.
Macht irgendwie voll keinen Sinn, oder?

>>>denken, kopf zwischen den schultern - schau in den spiegel und fang an zu denken. <<<

dazu kann ich nur sagen, lieber gunny007, wie RECHT du damit hast.
Denn ein Kopf ist auch nicht nur zum scheisse reden und Zigarette reinstecken total toll.
Nee man kann ihn auch hübsch frisieren, und ach ja, zum DENKEN ist der auch noch da.
Und genau WEIL ich meinen Kopf immer zum denken benutze lass ich die Finger von Drogen die hochgradig süchtig machen.
Ganz im Gegensatz zu ner Menge anderer Leute hier in diesem Forum.
Kommentar ansehen
17.07.2007 15:26 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: nun ja, wer mit 28 noch bei mama wohnt, der ist halt behütet aufgewachsen und hatte keine möglichkeit mit drogen in kontakt zu kommen.
bin im dritten nichtraucherjahr. und auch wenn raucher stinken, tolleranz sollte man schon ausüben.
Kommentar ansehen
17.07.2007 18:39 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007: >>>nun ja, wer mit 28 noch bei mama wohnt, der ist halt behütet aufgewachsen ...<<<

*g* Deine Mutmassung ist sowat von ***** da brauch ich wohl nicht ernsthaft drauf eingehen.
Aber ich glaube Du kannst im Grunde nichts für solche Gedankengänge denn der wilde Westen des Marlboro Mannes vermittelt ja schliesslich ungestüme Freiheit, vermutlich bist Du schon mit 10 vor deinen Eltern ins Kinderheim geflüchtet.
*wischt sich eine einsame Träne des Mitleids von der Wange*

>>>bin im dritten nichtraucherjahr. und auch wenn raucher stinken, tolleranz sollte man schon ausüben. <<<

Gegenüber Menschen die STÄNDIG meine Ohren und Augen mit Gejammere beleidigen wie schlecht die Welt doch ist weil es sich die Nichtraucher nicht gefallen lassen wollen das ihre ohnehin schon mit Schadstoffen schwer belastete Atemluft noch von den Rauchern zusätzlich VERPESTET wird, kann ich nur so wenig Toleranz empfinden wie sie mir und anderen zeigen.
Kommentar ansehen
17.07.2007 20:18 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne,ne,ne der liebe (Nicht)Raucher: dieses Thema sorgt hier für eine ziemliche Schwarz-Weiß Debatte. Mein Outing zu Beginn ich bin RAUCHER. Nicht viel aber regelmäßig und vor allem in Gesellschaft. Daher bietet das neue Antirauchergesetz auch für mich eine entscheidende Hürde. Raucher und Nichtraucher werden getrennt. In meinem Bekanntenkreis gibt es sehr viele Nichtraucher und schon deshalb hab ich mir das Fragen nach einer Raucherlaubnis angewöhnt um niemanden zu belästigen. Auf der anderen Seite haben mir meine Nichtraucherfreunde gesagt, dass sie mir das Rauchen nicht verbieten würden, da jeder tun kann was er will. Mit so einem Verständinis auf beiden Seiten hatte ich noch nie Probleme mit Nichtrauchern. Deshalb finde ich es auch durchaus diskriminierend wenn man mich in ner Kneipe in ein Raucherzimmer stecken will. Die andere Seite dieses Gesetzes ist der Mitarbeiterschutz der Kneipenkräfte, welche dem Rauch quasi hilflos ausgesetzt sind, denn sie können nicht weggehen. Mir hat neulich eine Bekannte, welche Bedienung in ner Kneipe ist, verraten, das sie das Rauchverbot richtig Scheiße findet, obwohl sie NIchtraucherin ist. Warum hab ich gefragt und sie meinte, dass sie nun den Gestank der Gäste nach Essen und Schweiß ertragen müsste, der voher vom Rauch überdeckt wurde und die deshalb die Raucher gern zurück hätte. Wenns nach mir ginge, bräuchte es kein Gesetz, da jeder nach seiner Fasson leben kann, wenn man sich nur miteinander verständigt und dazu sollten wir doch alle in der Lage sein
Kommentar ansehen
18.07.2007 00:38 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scheune: tja, das wäre ja so schön. politiker sind vielleicht sogar größere raucher als der ottonormalbürger - im reichstag darf noch geraucht werden, oder? - , aber sie wollen ja MACHT ausüben. Helmut Schmidt übt auch macht aus, wo er nicht rauchen darf, ist er nicht.
wir werden kontrolliert, und jeden tag nimmt diese kontrolle zu, und genau das hasse ich.
Kommentar ansehen
18.07.2007 00:41 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: ja, fast richtig geraten. nach der schule, mit meinem ersten ausbildungstag, hatte ich auch meine eigene bude. und dir schmeckt das essen von mutti noch?
Kommentar ansehen
18.07.2007 00:55 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007: >>>hatte ich auch meine eigene bude. und dir schmeckt das essen von mutti noch? <<<

Lass dir mal wat neues einfallen als billige persönliche(!) Provokation.
Hab ich eigentlich schon mehr oder weniger deutlich in meinem Vorpost geschrieben.
Um mich WIRKLICH aus der Reserve zu locken musst Du schon etwas früher aufstehen, Großer.
:o)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?