12.07.07 20:49 Uhr
 584
 

Oldenburg: Kinderschänder zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt

Vor dem Landgericht Oldenburg wurde heute ein 31-jähriger Mann wegen Kindesmissbrauchs und -misshandlung zu zehn Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt, eingeschlossen ein Jahr für einen Raub im Jahr 2006.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte die zur Tatzeit dreijährige Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin zwischen September und Dezember 2006 nahezu täglich missbraucht und geschlagen habe.

Der Angeklagte bestätigte zwar, das Kind geschlagen und getreten zu haben, bestritt aber den sexuellen Missbrauch. Das Gericht übertraf mit dem Strafmaß die Forderungen der Staatsanwaltschaft, die zehn Jahre Haft gefordert hatte.


WebReporter: KidHamma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jahr, Haft, Kinderschänder
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2007 20:00 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, immerhin mal mehr als üblich...aber für meinen Geschmack trotzdem zu lasch....Männer, die sich an kleinen Kindern auslassen müssen, haben ganz anderes verdient...
Kommentar ansehen
12.07.2007 22:21 Uhr von BabaSaad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag =): Also, das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Kind auch sexuell missbraucht wurde. Deshalb ist das Strafmaß etwas hörer ausgefallen. Außerdem will die Verteidigung in Revision gehen...

Quelle: http://www.radiojade.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2007 22:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Höchststrafe mit: anschließender Sicherungsverwahrung.
Wie krank doch manche Menschen sind....
Kommentar ansehen
12.07.2007 22:55 Uhr von Light as light
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum net auf Bewährung? :<
Gleiches Recht für alle kinderschänder... dass es keine bewährung gab liegt wohl am raub (war eigtl. steuerhinterziehung)
Kommentar ansehen
13.07.2007 10:23 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja..,wäre der Raub(Steuerbetrug) nicht gewesen "dass es keine bewährung gab liegt wohl am raub (war eigtl. steuerhinterziehung) "

Den Eindruck habe ich auch.

Kommentar ansehen
13.07.2007 10:27 Uhr von Sergeant Cube
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Spass im Knast! Ich hoffe, Angst und Schmerzen sind dort seine ständigen Begleiter. Wer sich an Kindern vergreift, steht in der Knasthierachie bekanntlich am untersten Ende der Nahrungskette.
Kommentar ansehen
13.07.2007 11:03 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sergeant Cube: Genau, darum überlegen sich gewisse Länder schon, ob sie spezielle Gefängnisse für die Triebtäter bauen sollen. Damit diese armen armen aaaaaarmen Opfer nicht so gemein gemobbt werden von den anderen Häftlingen.
Kommentar ansehen
13.07.2007 11:32 Uhr von Santanax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und mit 41 Jahren wird diese Kreatur dann wieder auf Kinder losgelassen...
Kommentar ansehen
13.07.2007 22:22 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Santanax, wo hast denn du rechnen gelernt ?
31 + 2/3 der Haftzeit = ?

Ausserdem wird man bereits lange vorher Freigänger !

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?