12.07.07 16:21 Uhr
 964
 

Basketball-Trainer: 20 Monate Knast für Missbrauch seiner Schülerinnen (15)

Für 20 Monate hinter Gitter muss ein Basketballtrainer (51) aus Würzburg. Der Mann hatte zwei seiner Schülerinnen (beide 15) sexuell missbraucht.

Nach dem Training sagte er den beiden, sie sollen sich ausziehen, damit er sie massieren kann. Bei der Massage verging er sich dann an den Mädchen.

In einem anderen Fall fiel der Coach im Auto über eine seiner Schülerinnen her. Insgesamt wurden vier Fälle verhandelt - der Angeklagte hatte die Vorwürfe gegen ihn abgestritten.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trainer, Gefängnis, Schüler, Monat, Missbrauch, Basketball
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2007 17:27 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wären dann 5 Monate pro Mißbrauch? Hat sich für den "Trainer" wahrscheinlich gelohnt. Aber Moment mal, meist kommt man ja nach der Hälfte der Zeit raus, also noch 2,5 Monate pro Mädel. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich ko..en will :(

Gruß
Kommentar ansehen
12.07.2007 17:38 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem Training sagte er den beiden, sie sollen sich ausziehen, damit er sie massieren kann. Bei der Massage verging er sich dann an den Mädchen.
--------------------
So einfach bekommt man die Weiber nackt präsentiert? Werd ich mal morgen inner Disco versuchen...
Kommentar ansehen
12.07.2007 18:12 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: word, morgen direkt mal antesten. "he süße zieh dich mal plz aus, hab bock auf massage" :|
Kommentar ansehen
12.07.2007 18:13 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: finde ich sowas, er sollte eine Vertrauens und Schutzperson sein in seiner Stellung.

Aber wie üblich regt sich hier keiner auf grade mal 300 visits und 3 comments.

mann müsste zu soclhen news in der überschrift die Reizwörter Türke/Moslem/Islam/Araber/Ausländer/Asylant schreiben,damit solche News mehr Beachtung finden.
Kommentar ansehen
12.07.2007 18:17 Uhr von BarryRipper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20 Monate - 20 Jahre: währen eher angebracht für die 4 Fälle....

Und wenn du ein paar falsche Angaben (wenn auch unwissend) bei der Steuererklärung machst, bekommst sicher mehr... Da sieht man, wo hierzulande die Prioritäten liegen....

[keine Werbung - edit wbs]
Kommentar ansehen
12.07.2007 19:03 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ monkey mööönsch, jetz hör mal wieder auf - wir wissens ja mittlerweile alle ..... und ehrlich, es NERVT langsam!!!!

geh halt in den keller zum heulen ^^


@ topic
20 monate sind entschieden zu wenig!!!
normalo78 hat recht, da hat es sich für den ars** wohl echt gelohnt...abschreckung = null!!
Kommentar ansehen
12.07.2007 19:35 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal Der sagt denen, sie sollen sich für ne Massage ausziehen und die machen das? Kam das häufiger vor? Das find ich aber auch seltsam. Und wenn sie zu zweit waren (wie es wirkt) versteh ich auch nicht, in wie weit er sich an ihnen vergehen konnte, ohne dass sie sich wehren konnten. Oder haben sie mitgemacht, weil sie dachten, er ist halt ihr Trainer? Dann haben sie aber - sorry - auch mit mitschuld. Mit 15 ist man kein kleines Kind, sondern sollte schon soweit denken können und nicht alles mit sich machen lassen.
Macht natürlich die Tat des Kerls nicht wirklich besser, aber wirft ebenso auch ein komisches Licht die Mädels...

Wieso eigentlich vier Fälle? Mehrmals passiert? Noch seltsamer... (das mit der Sache im Auto, das in der Quelel steht, gehört ja nicht dazu).
Kommentar ansehen
12.07.2007 22:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafe fällt mir: aber gering aus. Hatten die Mädchen wohl auch eine Teilschuld? Ausziehen zu Massage und dann noch zu zweit?
Keine kann/will Hilfe holen? Suspekt, obwohl ich das Vergehen verurteile.
Kommentar ansehen
13.07.2007 00:24 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich gehe davon aus, daß das mit der Massage die Masche des Trainers war und er sie mehrmals angewendet hat. Ich dachte eigentlich nicht daran, daß die Mädels zusammen gewesen wären...

Würde gerne noch die Quelle lesen, aber diese Mi..-Seite lädt nicht...

Gruß
Kommentar ansehen
13.07.2007 00:40 Uhr von pokey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Immerhin" nicht zur Bewährung: Gut ist schonmal, dass der Typ einfahren muss. Kinderschänder sollen im Knast ja nicht sehr beliebt sein...

Doch vorsicht! Es gibt auch genug Fälle, wo sich ein paar Mädchen einig sind und nur "Zum Spass" den "eh Blöden" Trainer oder Lehrer mal eben dissen. Der Angeklate hat die Taten ja immerhin abgestritten.

Und mit der "parallelmassage" bei gleich zwei Mädchen gleichzeitig, die sich das auch gefallen lassen werde ich doch was stutzig. So doof sind doch keine 15 Jährigen Mädchen, oder?
Kommentar ansehen
13.07.2007 01:32 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pokey: Bei einer 15jährigen zählt er nicht als Kinderschänder. Man kann davon ausgehen, dass sie dann eben keine Kinder mehr sind. Pädophilie ist übrigens auch nur bis zum einsetzen der Pubertät.
Und nach wie vor verstehe ich nicht, wieso die Mädels das mehrmals mitgemacht haben und sich auch für ne Massage ausgezogen haben. Also ganz so hell können die auch nicht gewesen sein. Und wie gesagt, mit 15 ist man kein Kind. Ein 4-jähriges Kind kann man vielleicht zu solchen Dingen überreden, aber in dem Alter weiß man schon mehr bescheid und sie haben ja zumindest teils mitgemacht, wenn man das liest. Deswegen finde ich das sehr suspekt. Das Strafmaß bestätigt das. Finde ich dann je nach Umständen auch nicht zu hart. Hängt davon ab, wie es wirklich war und das wissen wir nicht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?