12.07.07 08:55 Uhr
 874
 

Joachim Fuchsberger darf in Australien vorerst nicht mehr selber Auto fahren

Der aus dem Fernsehen bekannte Joachim "Blacky" Fuchsberger darf in Australien vorerst nicht mehr selber ein Auto fahren. Grund dafür ist, dass man in Australien ab dem 80. Lebensjahr seine Fahrtauglichkeit ärztlich belegen muss.

Da Fuchsberger seit Januar diesen Jahres auch australischer Staatsbürger ist, trifft diese Regelung auch auf ihn zu. Nun hat ihm die Führerscheinstelle des Bundeslandes New South Wales den Führerschein vorerst entzogen.

Fuchsberger legte zwar ein deutsches ärztliches Attest vor, dieses genügte allerdings nicht. Denn er muss direkt in Australien belegen, dass er noch fahrtauglich ist.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auto, Australien, Fuchs
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2007 18:02 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also,ich habe ihn neulich in "genial daneben" gesehen und an Hand seines Zustandsbildes dort würde ich es nicht mehr befürworten, dass er irgendwo noch selber fährt.
Seine Reaktionen sind einfach grottig schlecht.
Kommentar ansehen
13.07.2007 11:21 Uhr von Santanax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Höchstalter: Es gibt ein Mindestalter für den Erwerb des Führerscheins.
So sollte es auch unbedingt ein Höchstalter für die Fahrerlaubnis geben !!!

Es kann doch nicht sein, dass solche Gefahrenträger noch am öffentlichen Straßenverkehr aktiv teilnehmen dürfen.
Kommentar ansehen
14.07.2007 16:08 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Santanax: Das wäre unsinnig: Es gibt einige 80-Jährige und auch noch 90-Jährige, die 30-jährige Trantüten in Sachen Reaktion, Aufmerksamkeit, Weitsicht und Verantwortungsbewusstsein weit in den Schatten stellen (wobei jene ihnen das bisweilen auch nicht schwer machen).

Dafür ist das Problem, denke ich, zahlenmässig nicht gross genug.
Kommentar ansehen
15.07.2007 11:04 Uhr von Santanax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Meiner Meinung nach müsste jeder alle 4 Jahre neu seine Fahrtüchtigkeit ärztlich nachweisen lassen. Ein Auto muss zum TÜV, der Fahrer nicht. Für mich völlig unlogisch.

Und wenn es auch einige 30-jährige Trantüten geben mag, ist das kein Freifahrschein für Zombies am Steuer.
Kommentar ansehen
15.07.2007 15:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Santanax: Klingt doch schon besser! :-): Gegen die gelegentliche Überprüfung habe ich rein gar nichts! :-)


Übrigens ist das Verbot für Zombies umgekehrt auch kein Freifahrtschein für 30-jährige Trantüten.
Gegen die hast Du allerdings nichts gesagt. Seltsam. ;-)
Kommentar ansehen
16.07.2007 08:48 Uhr von Santanax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus diesem Alter: bin ich schon raus :)
Und wenn ich dann mal 80 bin, ändere ich meine Meinung ;)

Mit dem "TÜV" für Autofahrer würden aber vielleicht die Trantüten aller Altersklassen rausgefiltert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?