11.07.07 20:35 Uhr
 2.618
 

Köln: Um die größte Moschee Europas soll ein eigenes Moscheen-Viertel entstehen

Nach Plänen der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion Ditib soll rund um die größte Moschee Europas noch ein eigenes Viertel entstehen.

Es soll ein Basar mit 30 Geschäften entstehen sowie eine Bankfiliale, eine Apotheke, Arzt- und Rechtsanwaltspraxen, ein Fernsehstudio und ein Kindergarten.

Den Platz für die Erweiterung möchte die Ditib zusammenlegen lassen. Das ehemalige Philips-Areal ist schon in ihrem Besitz. Es fehlt nur noch ein Sportplatz, der die Gründstücke zwischen der Moschee und dem Philips-Areal trennt.


WebReporter: Rüttli-Robert
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Europa, Moschee, Viertel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

97 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2007 20:18 Uhr von Rüttli-Robert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Quelle zu lesen. So wie es aussieht möchte sich die Türkisch-Islamische Union, durch Zukäufe von Grundstücken, ihren eigenen kleinen Staat schaffen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:44 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na sicher doch: und dann läuft da auch die islamische sittenpolizei rum und verteilt strafen an zu westliche leute. nein danke
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:47 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Noch mehr News, die Islam-Kritiker und Verteidiger in harte Commentschlachten führen wird.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:49 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkentown, seriöse Quelle: http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:50 Uhr von Rüttli-Robert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergessen: Meiner Meinung nach ist das nur der Anfang. Wenn die anderen Verbände erst sehen, was in "Good Old Germany" alles machbar ist...
Achhh...am besten ich schreib nicht weiter, sonst wird es eh editiert.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:52 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geldfluss: Der Bezirksbürgermeister redet noch von Integration, da er keine rein türkische Monokultur möchte, hier geht es doch darum, auch den Geldfluss in die eigenen Taschen zu kanalisieren. Ich glaube andere als türkische Geschäfte sind in deren Konzept nicht vorgesehen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:57 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh nein!!! scheiss auf überwachungsstaat, klimaerwärmung und politiker die auf das volk scheissen!

denn die welt geht bald unter! noch ein paar jahre dann sind wir alle islamistische terroristen!! alles voller gedankenkontrollsender die uns zu islamisten konvertieren!

und sowas will in die EU omfg!!!!1111

ich glaub du hast da was falsch wiedergegeben. es heisst nicht türkisch-islamistische union. ich glaube es heisst terroristisch islamistische "ey was gucksu isch hol meine brüda" union für die dönerisierung europas.

aber das war sicher keine absicht oder mangelnde bildung. das war nur die islamophobie. schon verständlich. sind wir nicht alle ein bisschen krank im kopf?
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:58 Uhr von markus100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gedeon sorry du hast Recht Das kommt davon, wenn man keine Zeit hat, alles zu lesen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:59 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: werde ich mich mal aufmachen, um in Istanbul die Größte Christliche Kirche mit eigenem Viertel zu bauen. Ich bin Deutschland…
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:02 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moscheen-Viertel: da kommen ja harte Zeiten auf die Kölner zu.
Aber die Bundesregierung wird schon Gelder bereit stellen , damit die deutschen Kölner türkisch lernen können ,
oder?
Abwarten ist aber der falsche Weg.
Wenn die türkische Nationalhymne gespielt wird ,ist es zu spät.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:03 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Checker sich aber reinlegen lassen: Türkisch-Islamistischen Union der Anstalt für Religion

;-)


Zum Thema:

An Integration scheint von denen ja wirklich niemand interessiert zu sein. Lediglich an Abgrenzung und Kolonialisierung. Anders kann man dies ja nun nicht nennen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kirschholz: "Sperre mich doch SSN - ich bin es gewohnt bei der demokratisch gesicherten Meinungsfreiheit. Es gibt auch Konkurrenz, hähä."

Reisende sollte man nicht aufhalten. Cüsi.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:21 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte jetzt jemand editieren? Könnte jetzt jemand die News editieren, so dass aus der "Türkisch-Islamistischen Union" die Türkisch-Islamische Union wird?

Nicht, dass das die unseriösen Propaganda-Kommentare hier in sachliche Kritik an den Bauvorhaben konvertieren würde, aber es wäre ein Schritt in die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:27 Uhr von JASON_T
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Du schreibst "Türkisch-Islamistischen Union".

Schau noch einmal genauer hin.


Islamische Union heisst das..
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:33 Uhr von gringo75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hauptsache sie vergessen nicht den richtplatz .....

so mit vorgefertigten gruben für die steinigung, entsprechend nach größe vorsortierten steinen und ausreichende anzahl von galgen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:35 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum liest hier eigentlich keiner die Links: Dann wüsstet ihr, dass es hier gar nicht um ein ganzes Viertel geht, sondern um das, was eigentlich von den Kritikern gefordert wurde:
Dass das Gebäude (kein Viertel) kein reines Gebetshaus werden soll sondern ein Begegnungszentrum.

"Nach Darstellung des Architekten Paul Böhm, zuletzt bei einer Podiumsdiskussion in der vergangenen Woche, sollen im Erdgeschoss des Komplexes Gewerberäume im Stile einer Galeria eingerichtet werden. Die Rede ist von bis zu 25 Geschäften. Darüber hinaus sollen Anlaufstellen für Sprach- und Integrationsförderung, Familienberatung eingerichtet werden."

Ein türkischer Supermarkt besteht wohl schon.
Kommentar ansehen
11.07.2007 21:53 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus der Quelle: <<„Abschottung! Hier wird ein Ehrenfelder Parallelzentrum geschaffen, in dem Muslime alles finden, um sich nicht integrieren zu müssen“>>

Das halte ich für "nicht wünschenswert" (um es mal dezent auszudrücken.....)
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:00 Uhr von JASON_T
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Kommentare hier mal so durchliest, weiß man ganz genau wer in diesem Land die Extremisten sind.

Fängt schon in der News an. Der Autor bezeichnet eine "islamische Gemeinde" als islamistisch. Das wäre so, als wenn man anstatt "Die Deutschen" - "Die Nazis" sagen würde.. nur mit dem Unterschied, dass die Nazis vor nicht allzulanger Zeit halb Europa ausradiert haben.

Was sollen denn diese ekeligen Vorurteile? Jeder vierte Mensch auf dieser Erde ist ein Muslim. Wenn diese Menschen radikal wären, dann würde jede gottverdammte Straße brennen.. in jedem Land. Und was sehen wir? Wir sehen die brennenden Straßen nur dort, wo die Bush-Regierung ihre Finger im Spiel haben.

Bleibt mal locker und springt nicht auf diese Hetzkampagne an...

Beste Grüße,
Jason.
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:07 Uhr von Ribbity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Köln geht unter^^: Also das kann ja nichts werden das eine erzkatholische stadt, die als Schwulenhauiptstadt Deutschlands bekannt ist jetzt auch noch so islamisiert wird.

Bald gibts hier dann so Bandenkriege wie in den Vororten von Paris und am Ende heißt es man hätte es gar nicht ahnen können.

Mich nervt es jetzt schon das ich hier in Köln Mülheim zum Teil nicht mal die Werbung verstehe oder ein Teil der GEschäfte komplett türkischsprachig ist
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:07 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah so, mal ein paar Zahlen aus „EU Terrorism Situation and Trend Report“ zum Vorwurf, dass die Muslime in Europa die Terrorgefahr darstellen.
Jahr 2006
insgesammt 498 terroristische Anschläge
davon mit islamistischem Hintergrund: 1 Anschlag (der Kofferbomber)
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:10 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chorkrin, "Anlaufstellen für Sprach- und Integrationsförderung, Familienberatung"
Das ist es doch genau, was von den Muslimen gefordert wird.
Ob das nun verwirklicht wird, ist zwar eine andere Sache.
Aber das schon im Voraus zu kritisieren ist heuchlerisch.
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:10 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: kommen eigendlich immer wieder solch unqualifizierte Komentare wie hier von "911tom" oder "gringo75"?
So schlicht gebacken kann man doch normalerweise nicht sein, oder?

Leute, wenn euch langweilig ist, geht doch einfach in die Stadt und randaliert ein bisschen....mit viel Glück (für alle anderen hier) weckt euch die Nacht in der Zelle mal auf! ....auch wenn ich da so meine Zweifel hege...
Alleine der Begriff "Kanakenstadt" ist jenseits von Gut und Böse. Und "Gemietete Autos"...Besitzneid, oder was? Kinders, werdet doch mal erwachsen!
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:12 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ribbity: Du hast die türkischen Wahlplakate vergessen.
Es gab da ein paar Exemplare ohne ein einziges deutsches Wort darauf. Fand ich dann irgendwie doch aussagekräftig.
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:17 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: dass wir deutschen vergessen haben wo und in welcher Religion wir leben. In islamischen Ländern ist das halt anders… Aber wir „Nazis“ haben ja noch was gut zumachen.
Kommentar ansehen
11.07.2007 22:23 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JASON_T: aber in D waren doch auch nur wenige Nazis, jedenfalls die wenigsten, und es reichte doch aus.

Refresh |<-- <-   1-25/97   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?