11.07.07 16:46 Uhr
 2.439
 

Michael Moore attackierte CNN im Interview scharf

Filmemacher Michael Moore platzte in der CNN-Sendung "The Situation Room" der Kragen. Er attackierte den Moderator Wolf Blitzer verbal. Auslöser war ein zuvor ausgestrahlter Bericht des medizinischen Korrespondenten Dr. Sanjay Gupta.

Gupta warf Moore vor, in seinem neuen Film "Sicko", in dem es um das US-Gesundheitssystem geht, mit falschen Zahlen zu hantieren.

Im Gegenzug warf Moore CNN vor, die Wahrheit zu verdrehen. Amerika hat nach Moores Ansicht eines der schlechtesten Gesundheitssysteme der Welt. Auch im Bezug auf den Irak-Krieg würde CNN laut Moore stets die Wahrheit verdrehen.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, CNN, Michael Moore
Quelle: www.contactmusic.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Michael Moore ist sich sicher, dass Donald Trump wiedergewählt wird
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Michael Moore kündigt neue Dokumentation über Donald Trump an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2007 16:18 Uhr von venomous writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Interview ist bei CNN im Archiv abgelegt. Man kann es im Internet sehen unter:
http://www.cnn.com/...
Kommentar ansehen
11.07.2007 17:18 Uhr von Dopehead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich spricht mal einer aus, was wahrscheinlich wirklich Fakt ist und keiner will es glauben oder wenn doch, dann unternehmen Sie trotzdem nichts.

Wie schon Volker Pispers sagte: " ich hab nichts gegen Amerika, das ist ein wunderbares Land, wirklich, das Problem sind die Menschen, die da leben. Die Gemütsverfassung des Durchschnitts-Amerikaner ist mit naiv, sehr wohlwollend umschrieben.
Kommentar ansehen
11.07.2007 20:44 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: der Clip

Der Sarkasmus ist auch sehr gut "see u in 3 years"
Kommentar ansehen
12.07.2007 00:02 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Moore ist klasse: Auch wenn nur 80% Wahrheit in seinen "Reportagen" steckt ... so ist es erschreckend ....

So einen bräuchten wir auch dringend in Deutschland ....
monitor, report usw. wurde schon mit Sendezeit beschnitten und sind auch viel zu wenig und haben zu wenig Zuspruch und publizität ...
Kommentar ansehen
12.07.2007 12:11 Uhr von bastetfurry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dopehead und Terrorstorm: Das Problem ist ja das die Leute durch die Medien so "naiv" gehalten werden.
In Deutschland ist es doch bisweilen auch nicht viel besser, siehe Generation rtl2....

Armes armes Deutschland....
Kommentar ansehen
12.07.2007 13:15 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offen gesagt habe ich keinen Schimmer über das amerikanische Gesundheitssystem. Was ich aber aus verschiedenen Quelle mitbekommen habe ist daß sich viele, vor allem ältere Menschen, die teueren Medikamente in den USA nicht mehr leisten können und daher sogar ganze "Kaffeefahrten" nach Kanada organisieren, wo die Medikamente viel günstiger sind.

Getreu dem amerikanischen Kapitalismus ist den Pharmakonzernen dies natürlich völlig egal, hauptsache Profitmaximierung, nur das zählt. Wobei sich die Entwicklungsländer noch nicht mal die kanadischen Preise leisten könnten.
Kommentar ansehen
12.07.2007 13:24 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die lieben, blinden Moore-Jünger lol, blinde Hühner, die diesem überheblichen Demagogen hinterherlaufen ... schaut euch mal den Film "manufacturing dissent" an ... Moore ist genauso schlimm wie alle Leute, die er kritisiert ...
Kommentar ansehen
12.07.2007 14:23 Uhr von ankestrohmeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gesundheizsystem: längst herrscht in den usa ein krankheitssystem, welches nach und nach auch bei uns immer mehr zum tragen kommen soll. motto"Wenn du arm bist musst du früher sterben! Also lernen wir unbedingt michaels neuen filn "Siko" ansehen!!
Kommentar ansehen
12.07.2007 15:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toffa: Wieviele Menschen sind in alle von Michael Moore vollkommen unberechtigt angezettelten Kriegen bisher gefallen?
Kommentar ansehen
12.07.2007 17:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shame on You, Mr Bush: Er hatte immer Recht mit seinen Veröffentlichungen.
Was viele nicht wissen ist das er bereits vor Bowling for Columbine recht erfolgreich damit war Öffentlich im TV Mißstände in der USA aufzudecken.
Kommentar ansehen
12.07.2007 19:18 Uhr von Balistoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Deutschen sind mittlerweile genauso Naiv, wir werden hier der Reihe nach unter den Tisch gezogen. Der Regierung von Deutschland gehts schon seit Kohl nicht mehr um den Bürger sondern nurnoch ums persönliche Geschäft...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Michael Moore ist sich sicher, dass Donald Trump wiedergewählt wird
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Michael Moore kündigt neue Dokumentation über Donald Trump an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?