11.07.07 15:15 Uhr
 493
 

Düsseldorf: Metalldiebe räumen Spielplätze ab

In Zeiten von hohen Preisen für Edelmetalle ist gar nichts mehr sicher. In Düsseldorf haben Metalldiebe jetzt auch Spielplätze ins Visier genommen. Bisher wurden schon Bahnanlagen und Denkmäler von Dieben ausgebeutet.

In der NRW-Landeshauptstadt sind etliche Spielplatzgeräte aus Edelstahl abgebaut und abtransportiert worden. Es ist ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro entstanden, so die Polizei am heutigen Mittwoch.

Die Polizisten in Düsseldorf wurden jetzt für solche Diebstähle sensibilisiert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Düsseldorf, Metal, Metall
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2007 14:59 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tage gab es einen Bericht im TV, der zeigte wie ein Metalldieb vorgeht. In dem Bericht fuhr der Täter mit einem Kleinlastwagen über eine Straße hielt an jedem Gulli an, und lud den Gullideckel auf seinen LKW... Wenn dies schon so detailliert im TV gezeigt wird, ist das bedenklich, es ist quasi eine Schulungsmaßnahme für Diebe... Die Verrohung der Sitten schreitet voran...
Kommentar ansehen
11.07.2007 15:48 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edelmetalle Sind in Düsseldorf nun die Spielplätze aus Kupfer, Gold und Silber etc. oder hat da (bereits in der Quelle) jemand nicht ganz in Chemie aufgepasst???
Kommentar ansehen
11.07.2007 15:55 Uhr von Winnabow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: ich glaube da haben die autoren der quelle ein bisschen was durcheinander gebracht zwischen edelstahl und edelmetall..
Kommentar ansehen
11.07.2007 16:04 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Winnabow: Diesmal war auch ich nicht ganz eindeutig - hätte vermutlich wenigstens mittels eines Smilies verdeutlichen können, dass mein Beitrag nicht so ganz ernst gemeint war :-)
Kommentar ansehen
11.07.2007 17:32 Uhr von Andana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon ziemlich Asozial: dass so leute soweist gehen Spielplätze zu beschädigen um nen paar Euros zu bekommen
Kommentar ansehen
11.07.2007 18:24 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald sind wohl auch noch Kirchenglocken und Statuen dran. Frage mich, wo das noch hinführen soll.
Naja, im All gibts ja noch genug Eisen ... nur das herholen ist nicht so ganz einfach ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?