11.07.07 11:23 Uhr
 587
 

China: Gericht fordert einheitliche Standards bei Ausführung der Todesstrafe

In China teilte am letzten Donnerstag ein Mediensprecher der Regierung mit, dass bis zum Ende 2007 das höchste Gericht Chinas bewerkstelligen will, dass in der ganzen Nation die Hinrichtungen einheitlich ausgeführt werden.

Seit Anfang 2007 überprüft und ratifiziert dieser Gerichtshof die Todesurteile, die durch kleine Provinzgerichte erteilt wurden. Es ist unklar, wie viele Todesurteile jährlich in China vollstreckt werden, da man keine Zahlen veröffentlicht.

Zhang Jun, Vizepräsident des höchsten Gerichtes, teilte mit, dass seit man mit der Überprüfung der Urteile angefangen hat, die Anzahl der Todesurteile gesunken sei. Auch habe sich der Schutz der Menschenrechte stetig verbessert, so Zhang Jun.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Gericht, Todesstrafe, Stand, Standard
Quelle: www.iht.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2007 14:26 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? wenn man weiss, was einen erwartet sollte man eben keine scheisse bauen. ich versteh das nicht, alle regen sich wegen der todesstrafe auf. wenn ich weiss, das ich in den usa zb. die todesstrafe erwarte, warum bringe ich dann menschen um? warum müssen überhaupt menschen ermordet werden??
aber die todesstrafe wirkt ja nicht einmal abschreckend....
Kommentar ansehen
13.07.2007 22:34 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinrichtungen einheitlich - bin dafür, allerdings einheitlich abschaffen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?