10.07.07 15:37 Uhr
 722
 

Schweiz: "Kommt nicht zur Arbeit" - Geschäftsaufgabe per SMS verkündet

Eine schnelle Trennung von seinen zwölf Angestellten hat ein Bauunternehmer aus Rivera in der Schweiz vorgenommen. Er verkündigte das Ende seines Unternehmens per Kurzmitteilung auf das Handy.

Inhalt der Kündigungs-SMS: "Das Geschäft wurde geschlossen, kommt nicht zur Arbeit."

Möglichkeiten, Rückfragen zu stellen, haben die Bauarbeiter momentan nicht. Der Geschäftsführer des Unternehmens beantwortet keine Anrufe, ist allgemein nicht auffindbar und die Firmenräumlichkeiten sind leer.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Arbeit, Geschäft, SMS
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2007 15:47 Uhr von Winnabow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitter: da hat sich der loser von chef nicht getraut es ihnen ins gesicht zu sagen...
Kommentar ansehen
10.07.2007 16:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt mir sehr bekannt vor ... als ein Chef von mir vor rund 15 Jahren Konkurs gemacht hat, hat man das auch nur per Anruf erfahren. Von einem Vertrauenangestellten per Telefon am Wochenende.
Der Chef war auch danach nicht so schnell auffindbar.
Kommentar ansehen
10.07.2007 22:32 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Geschäftsführer ist nicht unbedingt der Firmeninhaber. Der Geschäftsführer ist meist auch nur ein Angestellter, der verantwortlich und haftbar tätig ist.
Kommentar ansehen
15.07.2007 20:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eben die Flatter: gemacht mit dem Inhaber.. was aus den Mtarbeitern wird, ist denen dannn piep egal...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?