10.07.07 13:47 Uhr
 2.918
 

Voerde: 34-Jähriger bohrt Loch in Erdreich und beschädigt Gasleitung

Vor dem Wohnhaus eines 34 Jahre alten Mannes aus Voerde (Nordrhein-Westfalen) hatte sich eine größere Menge Wasser angesammelt. Weil das Wasser schneller ablaufen sollte, bohrte er ein Loch ins Erdreich.

Nachdem der Mann rund fünf cm tief gebohrt hatte, traf er auf eine Gasleitung und beschädigte diese. Umgehend informierte er die Polizei.

Wie es heißt, wurde die Umgebung gesperrt, außerdem wurden einige Gebäude sicherheitshalber geräumt. Die Gasleitung wurde wieder in Stand gesetzt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Loch, Erdreich
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2007 13:49 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 cm?? Wieso liegt die Leitung denn so flach?
Kommentar ansehen
10.07.2007 14:01 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus wenigen cm werden 5 wenn etwas nicht in der quelle steht, dichten wir es uns einfach hinzu...

ich bin raus
Kommentar ansehen
10.07.2007 14:16 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ich würde sagen den mann trifft keine schuld. wer verlegt schon (gas)leitungen nur ein paar cm tief!?
Kommentar ansehen
10.07.2007 14:17 Uhr von nic83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teralon01: aus der quelle:
Das Loch im Boden soll nur etwa fünf Zentimeter tief gewesen sein.

Soviel zum thema "dichten wir es uns einfach hinzu..."
Kommentar ansehen
10.07.2007 14:23 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teralon 01: "Das Loch im Boden soll nur etwa fünf Zentimeter tief gewesen sein. "
Kommentar ansehen
10.07.2007 14:24 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah mist: Seite nicht aktualsiert gehabt ;)
Kommentar ansehen
10.07.2007 15:32 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hat das Grundwasser beim ansteigen die Gasleitung hochgedrückt?Weil sonst liegen die doch mindestens 50 cm tief...oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
10.07.2007 18:38 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Gas- und Wasserleitungen werden unterhalb der Frostgrenze verlegt, d.h. in Deutschland ca 80cm unterhalb der Oberfläche.

Für Details verweise ich einfach mal auf die Wiki, da ist auch die Berechnung und so schön erklärt.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.07.2007 19:35 Uhr von KidHamma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei meiner Schwester: hat der Elektriker mal in die Gasleitung geflext...hat er aber erst kapiert als der Installateur weggerannt ist.
Kommentar ansehen
11.07.2007 17:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bohrte er ein Loch ins Erdreich: "Weil das Wasser schneller ablaufen sollte, bohrte er ein Loch ins Erdreich."

Oh Mann, ich liebe solche Meldungen.
Hat der dumme Mensch allen Ernstes gedacht wenn er ein gaaanz tiefes Loch gräbt dann läuft das Wasser schon ab ?
Nee, ne.
Schon mal was von abpumpen gehört ?
Na immerhin war er so helle und hat gleich die Polizei gerufen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?