09.07.07 16:35 Uhr
 675
 

Fußball: Polnische Fans wurden mit Wasserwerfern und Tränengas "besänftigt"

Die zweite Runde des UI-Cup-Spiels zwischen den Vereinen Vetra Vilnius und Legia Warschau in Wilna war leider von extremen Ausschreitungen überschattet. Polnische Fans lieferten sich eine Massenschlacht mit der Polizei. Das Spiel wurde abgebrochen.

Die Kicker des Vetra Vilnus hatten das Spiel mit einem Vorsprung von zwei Toren in der 45. Minute bereits im Griff, als plötzlich zahllose aufgebrachte polnische Fußballfans das Spielfeld stürmten und sich eine Polizeischlacht lieferten.

Die litauische Polizei setzte bei ihrer Aktion gegen die randalierenden Fans Wasserwerfer und Tränengas ein. Dann brauchten sie 30 Minuten, um alles wieder unter Kontrolle zu bringen. Neun Hooligans wurden in Gewahrsam genommen.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fan, Wasser, Träne
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2007 18:02 Uhr von ChiMaera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar: Killerspiele verbieten aber Fußball is erlaubt. Dort sieht man doch die bösen ÜbelTäter *mit dem Finger draufzeig*

Jaja, Polen...und sowas will in die EU....

Nur sone Frage, isses was neues dass Polen ziemlich harte Hooligans ham?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?