09.07.07 14:25 Uhr
 9.240
 

Emsland: Mann stürzte sich bei Tempo 120 aus Auto

Ein 42-Jähriger hat sich auf der Autobahn A 31 bei Tempo 120 aus einem Auto gestürzt. Der Mann blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen auf dem Seitenstreifen liegen.

Die Mutter des 42-Jährigen und seine beiden Töchter (elf und 13 Jahre alt) mussten alles mitansehen: Sie befanden sich auch im Auto, als der Mann plötzlich die rechte Hintertür aufriss und sprang.

Alle drei erlitten einen Schock. Warum der Mann sprang, ist noch unklar.


WebReporter: titusjonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Tempo
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2007 14:32 Uhr von schnumbie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer Schade: wenn sich jemand nicht anders zu helfen weis. Auch schrecklich was er seinen Kindern und seiner Frau damit angetan hat. Vielleicht gibt es doch noch ein Happyend für ihn.
Kommentar ansehen
09.07.2007 14:38 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hat wohl zuviel AmiFilme geschaut. Wenigstens iss er ned gefahren, es ist nur ärgerlich, dass wir dem Idioten noch das Krankenhaus bezahlen können. Sorry wenn ich Herzlos klinge, aber ich habe für so Leute kein Verständniss.
Kommentar ansehen
09.07.2007 14:57 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eingefercht mit 3 Frauen in einem engen Raum Da kann ich mir schon vorstellen das man da überreizt ist, vielleicht haben die sich gerade über Menstruationsprobleme unterhalten. *g*
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:01 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlecht. Es wäre mal interesant gewessen in die News zu schreiben das die Mutter das Fahrzeug gelenkt hat.

Als erstes denkt man das der Mann gefahren ist und dann einfach rausprang.

Die Autobahn A 31 ist lang wo genau ist das passiert.
Wäre genauso wenn eine News heissen würde * Auf der A3 ist ein Unfall passiert*
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:17 Uhr von Winnabow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miefwolke: wenn er aus der rechten hinteren tür raussprang möcht ich mal sehen wie er das geschafft hat obwohl er am steuer saß..
vll könnte man ja auch noch eine skizze der flugbahn inklusive einer statistik mit aufprallgeschwindigkeit und ausrolldistanz erstellen dass es manche hier verstehen...
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:25 Uhr von titusjonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: @miefwolke: Ort vergessen - ja, sorry. Aber: Alles andere steht drin.
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:30 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@winnabow: rein theoretisch könnte es aber auch ein wagen aus englischer produktion sein, dann könnte sich auch der fahrer aus der rechten tür stürzen.

oder aber auch ne bmw isetta - dann hätter er sich auch vor dem wagen stürzen können.

vielleicht aber auch nen heinkel kabinenroller, denn.... aber das geht dann doch zu weit. ;-)))
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:34 Uhr von JohnSalvatore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist gefahren? Dat würd mich ja mal interessieren...
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:36 Uhr von JohnSalvatore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UPS: Na gut... da steht ja, dass er aus der rechten Hintertür gesprungen ist...
Kommentar ansehen
09.07.2007 16:12 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische news bei den wenigen fakten hätte sich ja alles zuspielen können.
Kommentar ansehen
09.07.2007 16:23 Uhr von immerhin_millionär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht wurde er ja auch geschuppst? :-)
Kommentar ansehen
09.07.2007 16:32 Uhr von flc.gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar, von seiner 11-jährigen tochter ^^: -
Kommentar ansehen
09.07.2007 16:43 Uhr von crawlz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und ? Bruce Willis hat´s auch geschafft -.-´
Kommentar ansehen
09.07.2007 16:46 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Faibel, aus der rechten "hinteren" Tür! Wäre auch für einen Engländer zu umständlich.
Kommentar ansehen
09.07.2007 18:48 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normal: gleich mit drei weiblichen insassen.
hätte ich wahrscheinlich auch irgendwann getan.

krasser scheiss. ;)
Kommentar ansehen
09.07.2007 19:50 Uhr von h4xOr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klarer fall: der typ musste pissen...
Kommentar ansehen
09.07.2007 19:59 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast unmöglich Hat jemand schon mal versucht bei 120 km/h die Tür zu öffnen, das geht nur mit sehr sehr viel Gewalt. Beim Schlafen/Anlehnen kann das auf keinen Fall passiert sein, denke ich.
Kommentar ansehen
09.07.2007 20:33 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Zu viert in eine BMW Isetta?
Ich glaube selbst im Stillstand des Fahrzeugs wäre es nicht möglich das sie da einen von denen jemals wieder rausbekommen..
Oder gabs das Teil etwa als Kombi? *lol*
Kommentar ansehen
09.07.2007 20:37 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chuck Norris: wäre das nicht passiert!
Kommentar ansehen
09.07.2007 20:44 Uhr von speedfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Es könnte ja auch sein das der man körperliche oder geistliche Behinderungen hatte, und daher das nicht so eng gesehen den Wagen zu verlassen.

Kommentar ansehen
09.07.2007 21:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was geht in so einem: Mann vor. Suizidgedanken wegen Eheprob, finanzielle Gründe... Wir wissen es nicht. Nur viele bedenken bei ihrer Handlungsweise nicht, dass sie überleben könnten und dann vielleicht lebenslang im Rollstuhl sitzen. Traurig!
Kommentar ansehen
09.07.2007 21:46 Uhr von malzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja die frauen treiben uns noch alle in den wahnsinn.....kein wunder das der gesprungen ist.
Kommentar ansehen
09.07.2007 22:18 Uhr von Centaury1979
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt ihr auch nach bevor ihr redet? Also, ich könnte kotzen wenn ich sowas hier lese. Die Frauen sind schuld, sie reden über Frauenprobleme, er ist gefahren. Habt ihr nichts zu tun als sich hier das Maul über den Mann zu zerreissen der einfach nicht mehr weiter wußte. Der Mann saß hinten rechts, seine Frau vorne rechts und seine 67-jährige Mutter fuhr. Man geht davon aus das er sich das Leben nehmen wollte. Die Grüne sind noch nicht klar. Ich weiß es so genau, da ich im Rettungsdienst arbeite und ca. 20 km von der Unfallstelle entfernt wohne. Es ist garantiert kein Spaß wenn man solche Menschen sieht und man hat noch mehr damit zu kämpfen, wenn man hört das er keinen anderen Ausweg mehr wußte als sich irgendwie das Leben zu nehmen. Klar ist das keine sehr schöne und zuverlässige Methode, aber schuld sind die anderen. Die Menschen die hätten merken müssen das es ihm nicht gut geht. Und wenn ich dann noch lese: ...und wir müssen auch noch seinen Krankenhausenthalt bezahlen! Wenn ich sowas lese kriege ich Sprühstuhl, ehrlich. Für solche Menschen sind wir da und wenn es sein muß auch mal Nicht-rettungsdienstlich, sondern einfach nur mal zum Reden. Solche Menschen nehmen wir auch nicht immer mit. Aber Menschen die seit 3 Wochen Grippe und Durchfall haben und dann mitten in der Samstagnacht um 2:30 Uhr merken: Ne, sorry, ich brauch nen Rettungswagen, es geht wirklich nicht mehr. Denen sollte man die Rechnung selber schicken. Das liegt aber daran, das bei jedem Blödsinn der Rettungsdienst angerufen wird. Aber wie diesem Fall helfe ich gerne und es ist auch mehr als gerechtfertigt. So, nun könnt ihr denken was ihr wollt, aber denkt mal darüber nach wie froh ihr wärt, wenn jemand Aussenstehendes da wäre um sich eure Sorgen anzuhören.
Schönen Abend noch...
Kommentar ansehen
10.07.2007 00:18 Uhr von Dr. Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
120? War das im Ems-Tunnel? Denn nur so kann man die grenzenlos langsame Geschwindigkeit erklären... ;-)
Kommentar ansehen
10.07.2007 01:58 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So steig ich auch immer aus Ist beim Trampen die schnellste Methode: Einfach auf der Autobahn auf ein Auto aufspringen (das tut manchmal ein bißchen weh wenn man die Technik noch nicht so beherrscht)
und bei der gewünschten Abfahrt springt man wieder ab. Mein Rekord liegt bei 170km/h. Dann zerlegts einen allerdings schon etwas mehr bei der Landung, also ohne Helm würd ichs auch nicht empfehlen.

Ich lad bei Gelegenheit mal ein Video von mir auf Youtube.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?