08.07.07 21:21 Uhr
 387
 

In Brunsbüttel hat die "Wattolümpiade 2007" stattgefunden

Unter der Schirmherrschaft von Martin Kayenburg, seines Zeichens Landtagspräsident von Schleswig-Holstein, fand am heutigen Sonntag in Brunsbüttel die "Wattolümpiade 2007" statt.

Rund 500 Personen jeglichen Alters maßen sich beim weltweit größten (so die Initiatoren) Schlammsport-Spektakel. Die Mannschaften kamen u.a. aus Estland, Niedersachsen, NRW und Sachsen-Anhalt. Einige tausend Zuschauer beobachteten die Veranstaltung.

Die Disziplinen waren u.a.: Watt-Fußball und -Handball, Nordic Watting, Wattsörfing, Aal-Staffellauf und Gummistiefelweitwurf. Das eingenommene Geld wird an eine Krebsgesellschaft gespendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Brunsbüttel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2007 07:34 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzinfo: Am Sonntag Wattolümpiade, am Samstag Wattstock mit vielen Bands. In meinem Wohnzimmer waren die alle laut zu hören, der Wind hatte die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
10.07.2007 00:39 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Ne Watt-Olympiade in Brunsbüttel? Wie gut, dass das Kernkraftwerk mehrere hundert Mega-Watt leistet XD *scnr*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?