08.07.07 11:25 Uhr
 959
 

Politik: Wird perspektivisch das Rauchen auch in Biergärten verboten?

Die Grünen-Abgeordneten des Europäischen Parlaments wollen eine Ausweitung des Rauchverbots erreichen und haben einen entsprechenden Antrag im EU-Parlament eingereicht.

Die Fraktion der Grünen will ein generelles Rauchverbot an allen Arbeitsplätzen (SN berichtete) und nun auch beispielsweise in Biergärten durchsetzen. Gefordert wird ein absolutes Rauchverbot in allen Außenbereichen der Gaststätten.

Unter anderem äußerte sich Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, gegen diese Forderung und sagte: "Uns geht es um den Schutz von Nichtrauchern vor dem Passivrauchen - und nicht um die Ächtung von Rauchern."


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Rauch, Rauchen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2007 10:15 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich als Nichtraucher tangiert dieser Vorstoß zwar nicht persönlich, aber ob den Rauchern alle Rechte abgesprochen werden sollten, halte ich für "daneben", zumal es sich hier um ein mögliches Rauchverbot im Freien handelt.
Kommentar ansehen
08.07.2007 11:54 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: sollten dann auch mit gutem Beispiel vorangehen und alle ohne Ausnahme das Rauche aufgeben. Ferner darf dann auch in ihren Arbeitsräumen nicht mehr geraucht werden...aber halten würden die sich eh nicht daran.
Kommentar ansehen
08.07.2007 12:01 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raucherkabinen: Dafür sind doch extra auf unsere Kosten Raucherkabinen angeschafft worden, die Politiker können sich freuen, das man das koksen nicht riecht.
Kommentar ansehen
08.07.2007 12:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politiker geben zig-tausende Euro Steuergelder aus um innerhalb ihres Arbeitsplatzes sauteure hochentwickelte Raucherzonen aufzustellen - etwas was sich die Industrie am Arbeitsplatz nie leisten könnte.

Diese mehrfach aufkommende Doppelmoral erklärt die Politiker zunehmend zu Verbrecher.
So wollten sie die Steuern auf die Zigaretten nicht noch weiter erhöhen - weil ja dann keine mehr gekauft werden !?!

Hängt an die Kneipe ein Schild: "Hier wird geraucht". Wem das nicht passt kann ja draussen bleiben.

Nebenbei: Ich bin Nichtraucher. gebt mir das Geld wieder, das die Verbrecher (Politiker) benutzen um im Regierungspalast rauchfreie Zonen aufzustellen - die sollen eben das Rauchen auch bleiben lassen.
Kommentar ansehen
08.07.2007 12:08 Uhr von f@x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht so ganz wo das noch hinführen soll...ich kann durchaus verstehen, dass es an arbeitsplätzen verboten wurde. ich bin zwar raucher aber ich muss halt auch nicht meine mitmenschen zum mitrauchen zwingen...
aber im freien? finds ja schon ne krasse sache wie das in gastronomien umgesetzt wird, sodass die betreiber dazu gezwungen werden nichtraucher freundlich zu sein...man könnte nichtmal mehr ne raucherkneipe eröffnen.
find das zitat von der drogenbeauftragten da sehr treffend.
Kommentar ansehen
08.07.2007 12:17 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grünen: Jetzt zeigen die Grünen ihr wahres Gesicht, wahrscheinlich werden sie nur noch aus Gewohnheit gewählt, vielleicht lässt die Präsenz der Linken die Basis mal aufwachen.

Früher hieß es noch "Legalize it" für Freiheit und Entscheidung, jetzt nehmen sie sich irgendeinen Vorwand, um wieder etwas einzuschränken, damals haben sie wahrscheinlich noch über den Tabakkonsum der Indianer geredet, aber jetzt wissen sie ja, "wie es läuft". Vielleicht sind sie auch nur eine Alibipartei und wenn sie aufmucken, wären sie längst rausgeflogen.
Kommentar ansehen
08.07.2007 12:49 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MasterDogg: Das hat in diesem Fall nichts mit den Grünen zu tun. Solche aggressiven Nichtraucher findest du in jeder Partei. Die müssen diesen Kreuzzug führen, auch wenn die Forderungen noch so abwegig sind.
Ich hoffe man sperrt auch die Strassen im Umkreis von 1000m um die Biergärten. Die Feinstaubbelastung könnte für das Personal unerträglich werden.
Kommentar ansehen
08.07.2007 13:00 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monty Cantsin: Die am meisten schimpfen auf Elche, waren früher selber welche.

Vielleicht denken die Politiker, sie können die nicht mehr vorhandene Glaubwürdigkeit verbessern.
Kommentar ansehen
08.07.2007 14:44 Uhr von dojo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm ja: Und als nächstes darf ich nicht mehr auf der Straße rauchen? Beim Warten auf den Bus oder an der Ampel, weil da könnten ja auch Nichtraucher stehen.
Das hat mit Nichtraucheschutz nichts mehr zu tun.
Kommentar ansehen
08.07.2007 14:55 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgenommen: von dem Rauchverbot sind natürlich die lieben KKW´s (KohleKraftWerke), damit es nicht mehr die bösen Atomkraftwerke gibt, weil die Kinder denn abends vor lauter Atomangst nicht mehr schlafen können.
Kommentar ansehen
08.07.2007 15:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man dieser Regierung nicht: das Verbieten verbieten?
Kommentar ansehen
08.07.2007 16:05 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MikeBison: Vergiß bloß die Anti-Raucher-Tante von den Sozis nicht!

Und sowas habe ich früher (vor langer Zeit) mal gewählt!
Kommentar ansehen
08.07.2007 16:30 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gentlemen und natürlich auch die ladies^^ ich bitte euch folgendes in der ORIGINAL_Nachricht zu beachten und deshalb den wahrheitsgehalt dieser meldung erstmal zu checken,...

"Einen entsprechenden Antrag ihrer Fraktion im Europa-Parlament habe die deutsche Grünen-Abgeordnete Hiltrud Beyer eingebracht, berichtete die "Bild am Sonntag". Danach solle es ein uneingeschränktes Rauchverbot in sämtlichen Arbeitsstätten, einschließlich der Innen- und Außenbereiche der Gastronomie geben. Beyer sagte dem Blatt"

klar wäre das schon ne harte aktion. oder halt blinder aktionismus? na jedenfalls möchte ich lieber selber ein interview mit der guten frau(?) lesen...und SICHER NICHT meine information aus der BILD AM SONNTAG ziehen!

danke meine herren! (und damen!)
Kommentar ansehen
08.07.2007 16:41 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage: warum übernimmt yahoo die bild_news? warum der spiegel? die sollten doch wissen dass die BILD lügt wie gedruckt! :) ein kleines aber feines wortspiel!
Kommentar ansehen
08.07.2007 16:57 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mike: DARÜBER macht man keine witze^^ naja ausser man ist nichtraucher....du meinst dass wenn ich mir eine anzünde dann ertönt ne stimme aus schäubles überwachungskamera und sagt mir dass soeben 2500€ von meinem konto eingezogen wurden? oder rollt der herr persönlich vorbei für ne "gezielte tötung"? ;-)

aber im ernst...sollte diese meldung nicht wieder ne aufgeblasene bildente sein...hm..dann wird man als raucher sicher bald keine wohnung mehr kriegen ;-) gut, dass ich nicht miete..*puhhhdaswarknapp*

cheers
Kommentar ansehen
08.07.2007 17:24 Uhr von webfliege
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wie es aussieht möchte die Bundesregierung der Bevölkerung das Rauchen zwangsweise verbieten.
Wieder ein Stück Freiheit verloren!
So geht es mit vielen kleinen alltäglichen Dingen.
Übrigens ich bin Nichtraucher.
Kommentar ansehen
08.07.2007 17:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MikeBison: Manchen in diesem Forum würde ich lieber die "Zigarette abstatt" empfehlen, damit sich die Idioten nicht noch (aus Versehen) vermehren!

;-)))
Kommentar ansehen
09.07.2007 12:44 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Raucher: Ich habe vor ca. 10 Jahren das Rauchen aufgegeben - war wohl eine meine besseren Ideen, aber ich kann die Raucher sehr gut verstehen. Ok, in engen Kneipen oder grade in Restaurants fand ich es nicht so doll, wenn alles zu gequalmt war. Aber im Biergarten?? So langsam zweifle ich an dem ein oder anderen Verstand.
Mal abgesehen davon: Was ist mit den ganzen fehlenden Steueren, wenn keiner mehr rauchen darf - und da geht es ja hin. Wie kann man auf das ganze Geld freiwillig verzichten? Das Rauchen in Biergärten oder ähnlichen Zonen sollte doch eigentlich gefördert werden, damit wir unsere Steuern noch irgendwie rein bekommen.
Aber auch hier können wir sicherlich flott Abhilfe schaffen: Die Steuern müssen eben von den Autofahrern aufgefangen werden. Die zahlen auch gerne in Zukunft Euro 6,30 für einen Liter Sprit.
Kommentar ansehen
09.07.2007 12:59 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Farscape: "...Was ist mit den ganzen fehlenden Steueren, wenn keiner mehr rauchen darf - und da geht es ja hin. Wie kann man auf das ganze Geld freiwillig verzichten?..."

Informiere Dich bitte bevor Du solche Fragen stellst. Kuckst Du hier:

http://www.vistaverde.de/...

und hier:

http://www.krebsgesellschaft.de/...

und hier:

http://www.wdr.de/...
Kommentar ansehen
09.07.2007 13:13 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tyfoon: Glaubst Du ernsthaft, dass wir in den nächsten Jahren noch unsere Krebsleiden bezahlt bekommen? Wir können doch froh sein, wenn wir dem Arzt überhaupt noch die Hand schütteln dürfen.
Wahrscheinlich müssen wir erst einmal beweisen, dass wir für unseren Krebs nichts können. Jahrelange Raucher werden wohl zur Eigenkasse greifen dürfen.
Kommentar ansehen
09.07.2007 14:45 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Farscape: "....
Glaubst Du ernsthaft, dass wir in den nächsten Jahren noch unsere Krebsleiden bezahlt bekommen? Wir können doch froh sein, wenn wir dem Arzt überhaupt noch die Hand schütteln dürfen. ...."

Das weiß ich genauso wenig wie Du, also kann man darüber nur spekulieren. Außerdem ging es mir in erster Linie nur darum, Deine Behauptung zu widerlegen.
Kommentar ansehen
09.07.2007 15:03 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die nichts anderes zu tun? jetzt reichts!
sollen sie doch mal wirkliche Vergehen betrafen!
Kommentar ansehen
09.07.2007 20:20 Uhr von omegaweb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade das wär nicht schlecht gewesen....... machmal nervt das rachen am nachbartisch nämlich auch im biergarten, besonders wenns zigarrenrauch ist.....
Kommentar ansehen
09.07.2007 21:44 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Perspektivisch? Was soll das bedeuten? Rauchen nur aus der Vogelperspektive verboten? Oder nur, wenn man von links unten hinschaut?
Kommentar ansehen
10.07.2007 08:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
veggie: Perspektivisch bedeutet bei den Grünen, daß sie verhindern wollen, daß sie auch nur eine Wählewrstimme eines Rauchers kriegen!

Aber das, was ich unter Perspektive verstehe, haben die doch auch so schon nicht mehr!

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?