07.07.07 19:30 Uhr
 1.315
 

Frechen: Mann ruft bei Zeitung an: "Ich töte heute Abend"

Bereits am gestrigen Freitagabend ging bei einer Zeitung der Anruf eines Mannes ein. Er erklärte der Frau am Telefon: "Ich töte heute Abend." Sie schaffte es während des Telefonats, den Namen des Mannes und dessen Rufnummer in Erfahrung zu bringen.

Spezialeinheiten der Polizei konnten den Anrufer in Frechen (Nordrhein-Westfalen) in Gewahrsam nehmen.

Wie sich herausstellte, kannte die Polizei den Mann, er ist schon öfter gewalttätig geworden. Mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung wurde dann festgestellt, dass er sich bei einer Freundin in Frechen aufhielt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Zeitung
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2007 22:31 Uhr von Evolution1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück... ? Da hat das Opfer ja noch mal Glück gehabt...
Kommentar ansehen
08.07.2007 00:55 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wollte auch bei unserer zeitung anrufen: und sagen das ich mal furzen muss aber ich konnte die nummer nicht finden.
gibt es für jeden bescheuerten anruf ne news?
wird dann ganz schön voll hier.
Kommentar ansehen
08.07.2007 01:48 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: was passiert jetzt weiter? nichts, nehme ich an, oder kommt der in sicherheitsverwahrung, wegen balabala?
Kommentar ansehen
08.07.2007 04:43 Uhr von atzenkeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und schon wieder eine arme sehle die nach aufmerksamkeit gesucht hat...
Kommentar ansehen
08.07.2007 13:02 Uhr von ichUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein problem!! ich hab meinem therapeuten meine mordpläne ausführlich erklärt und er sagte: wenns nur phantasie ist, ist es ja kein problem!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?