06.07.07 18:36 Uhr
 1.415
 

Bis Mitternacht werden die "Neuen Sieben Weltwunder" gewählt

Noch bis Mitternacht können alle Menschen rund um die Welt für ihren Favoriten stimmen. Mit zu den 20 Gewinnern der ersten Abstimmung gehören das Colosseum in Rom, der Eiffelturm in Paris und die Freiheitsstatue in New York.

Deutschland wird durch das bayrische Schloss Neuschwanstein vertreten, liegt jedoch bei den Zwischenergebnissen eher im hinteren Teil. Bis jetzt sind rund 70 Millionen Stimmen eingegangen. Organisiert wurde diese Wahl von einem Schweizer Millionär.

Diese Wahl wird vom Weltkulturerbe nicht offiziell anerkannt und ist eine rein private Veranstaltung. Die Gewinne will der Veranstalter in die Erhaltung der sieben Weltwunder der Neuzeit investieren. Am morgigen Samstag sollen sie gekürt werden.


WebReporter: Kässrin
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Weltwunder
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2007 00:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen: was da so rauskommt. ob man das schloss als weltwunder sehen kann wenn man als vergleich den eifelturm hat weiß ich nicht...mal sehen was passiert.
Kommentar ansehen
07.07.2007 15:26 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob der Eifelturm jetzt das Hammer-Weltwunder darstellt ...
Kommentar ansehen
08.07.2007 08:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hostmaster: Germanist!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?